Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 14.01.2012
1:0! HSV gewinnt Generalprobe gegen Bielefeld

Der HSV bleibt in der Rückrundenvorbereitung ungeschlagen. In der Generalprobe vor dem Rückrundenstart gewannen die Hamburger in Bielefeld mit 1:0. Torschütze war Gojko Kacar.

Bielefeld - Der HSV tat sich gegen eine spielfreudige Bielefelder Mannschaft in den ersten 45 Minuten äußerst schwer. Immer wieder kamen die Hausherren gefährlich vor den Kasten von Jaroslav Drobny, der einen glänzenden Tag erwischte. Auch in der zweiten Hälfte bestimmte Bielefeld das Spiel, am Ende siegten aber die Rothosen durch einen Treffer in der 74. Minute. Die Generalprobe vor dem Rückrundenstart ist somit geglückt.


Als krönender Abschluss war das Testspiel bei Arminia Bielefeld vorgesehen. Nach vier Testspielerfolgen gegen Lokeren, den FC Bruegge, ADO Den Haag und UD Marbella im spanischen Trainingslager (Marbella) sollte der positive Trend in heimischen Landen bestätigt werden. Und welcher Verein bietet sich da mehr an, als die befreundete Arminia aus Bielefeld. Der Bielefelder Traditionsklub verbindet seit jeher ein freundschaftlich gepflegtes Miteinander mit dem HSV. Unter diesen Vorzeichen wurde auch das Testspiel am Samstagnachmittag (14.01.12) angepfiffen. Bielefeld nutzte die Gelegenheit, die bevorstehenden Aufgaben in der 3. Fußballbundesliga mit einem echten Härtetest einzuläuten, aber auch der HSV wusste den Test unter Wettkampfbedingungen zu nutzen. HSV-Kapitän Heiko Westermann, der einst selbst das Trikot der Arminia trug, nannte im Vorfeld die Ziele für das Auswärtsspiel: "Wir wollen uns hier den Feinschliff holen. Vor allem in der Abwehr wollen wir weiter an uns arbeiten."
 
Arminia mit Spielfreude

Dass der Feinschliff noch nicht erreicht ist, zeigten die ersten 45 Minuten. Bereits in der ersten Minute deuteten die Gastgeber an, dass sie auch als solcher auftreten werden. Bielefelds Agyemang setzte einen harten Schuss knapp links am Kasten von Drobny vorbei. Ein erster Warnschuss, der von Aogo in der dritten Minute umgehend beantwortet wurde. Aber auch der Angriff des Linksverteidigers fand seinen Weg nicht ins Tor. So blieb es auch zur Pause, die Arminia war auf Augenhöhe, zeigte Spielfreude und ließ nur im Abschluss die nötige Konsequenz vermissen. In der 35. Minute hätte Bielefeld zwingend in Führung gehen müssen. Nach toller Vorarbeit von Rzatkowski war es erneut Agyemang, der seine Chance freistehend vor Drobny nicht nutzen konnte und aus kurzer Distanz über das Tor schoss. Der HSV dagegen war bemüht, aber zwingende Chancen (Petric, 20.) hatten Seltenheitswert. So gingen die Teams mit einem 0:0 in die Pause.

Unverändert in Hälfte zwei - HSV kaltschnäuzig

Personell und auch spielerisch unverändert begann die zweite Hälfte für den HSV. Bielefeld machte das Spiel, der HSV wirkte über weite Strecken passiv. HSV-Schlussmann Jaroslav Drobny war es zu verdanken, dass die Rothosen nicht in Rückstand gingen. Zunächst entschärfte der tschechische Nationalkeeper in der 70. Minute eine Großchance der Arminia, um wenig später für fassungslose Blicke bei den Spielern der Hausherren zu sorgen. Von der Abwehr alleine gelassen hielt Drobny zwei stramme Schüsse aus kurzer Distanz (73.). Überragende Reflexe des Torhüters, das hätte die sichere Führung für Bielefeld sein müssen. Im Gegenzug schlug der HSV zu. Plötzlich landete der Ball im Strafraum vor den Füßen von Gokjko Kacar. Der serbische Nationalspieler ließ sich nicht bitten und traf zum 1:0. Das Tor stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Der Drittligist gab in der Folge aber nicht auf und kam zu weiteren Chancen. Am Ende sollte es aber nicht sein, die Hamburger gingen mit einem glücklichen Sieg auf die Heimreise.

So haben sie gespielt:

Hamburger SV: Drobny - Diekmeier, Westermann(71. Rajkovic), Bruma (67. Mancienne), Aogo - Rincon (71. Jarolim), Tesche(67. Son) - Jansen (71. Sala) , Ilicevic (71. Lam) - Petric (56. Kacar), Guerrero (80. Arslan)

Tore: 1:0 Kacar (74.)

Zuschauer: 8.215

 

1/5

Hamburger SV
-:-
21. Spieltag
14.02.2016
15:30 Uhr
M'gladbach
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 20 50: 9 53
2.  Borussia Dortmund 20 52: 24 45
3.  Hertha BSC 20 29: 21 35
4.  FC Schalke 04 20 29: 26 33
5.  Bayer 04 Leverkusen 20 29: 21 32
6.  Borussia M´gladbach 20 40: 35 32
7.  1. FSV Mainz 05 20 25: 24 30
8.  VfL Wolfsburg 20 29: 28 27
9.  1. FC Köln 20 21: 26 26
10.  FC Ingolstadt 04 20 14: 21 26
11.  SV Darmstadt 98 20 21: 29 24
12.  VfB Stuttgart 20 31: 41 24
13.  Hamburger SV 20 22: 28 23
14.  FC Augsburg 20 22: 28 21
15.  Eintracht Frankfurt 20 26: 34 21
16.  SV Werder Bremen 20 24: 41 19
17.  TSG Hoffenheim 20 18: 30 14
18.  Hannover 96 20 19: 35 14
footer