Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 07.01.2013
HSV siegt 3:1 gegen Lokomotiv Tashkent

Im ersten Testspiel des HSV gegen Lokomotiv Tashkent präsentierte sich der HSV souverän und kontrollierte das Spiel über 90 Minuten. Nach dem deutlichen 3:1 Sieg, machten nur die verletzungsbedingten Auswechslungen von Rafael van der Vaart und Tolgay Arslan Sorgen.

Schrecksekunde beim ersten Testspiel des HSV gegen Lokomtiv Tashkent. Nach nur 30 Minuten musste Rafael van der Vaart verletzt das Spielfeld verlassen. Die Untersuchung nach dem Spiel brachte zum Glück Erleichterung. Van der Vaart hat lediglich eine leichte Zerrung und wird zum Nürnberg-Spiel wieder genesen sein. Auch Mannschaftskollege Tolgay Arslan, der einen Schlag auf das Knie bekam, wird in spätestens drei Tagen wieder mit der Mannschaft trainieren können.
 
In dem mit etwas Verspätung angepfiffenen Testspiel in der rund 60.000 Zuschauerplätze umfassenden Arena der Zayed Sports City präsentierte sich der HSV souverän und dominierte das Spiel über 90 Minuten. Gingen beide Teams noch torlos in die Pause, verstärkte der HSV in der zweiten Hälfte von Anfang an den Druck. In der 50. Minute war es Rudnevs, dem nach toller Vorarbeit von Son das 1:0 gelang. Und die Hamburger drängten gleich auf das nächste Tor, für das Aogo auch nur kurze Zeit später mit seinem schwächeren rechten Fuß sorgte. Ein Fehler von Arslan vor dem eigenen Sechzehner ermöglichte es Tashkent verkürzen. Der HSV jedoch antwortete direkt. Marcus Berg netzte eiskalt zum 3:1 Endstand ein.
 
Thorsten Fink zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: "Das war ein guter Test. Es war unser erstes Spiel und wir haben einen guten Rhythmus gefunden und das Spiel beherrscht. Wir mussten geduldig bleiben, das habe ich meiner Mannschaft in der Halbzeit gesagt. Und so hat es dann funktioniert und es wurden Tore geschossen. Ein paar mehr Chancen hätten wir noch nutzen können, aber das nächste Spiel ist ja schon morgen."
 
Hamburger SV: Adler - Diekmeier, Mancienne, Westermann, Lam - Arslan (Nafiu), Badelj, Aogo, van der Vaart (Skjelbred), Son (Berg), Rudnevs
 
Tore: 1:0 Rudnevs (50.), 2:0 Aogo (60.), 2:1 (72.), Berg (80.)
Hamburger SV
-:-
31. Spieltag
19.04.2014
18:30 Uhr
VfL Wolfsburg
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 30 82: 20 78
2.  Borussia Dortmund 30 67: 32 61
3.  FC Schalke 04 30 56: 38 58
4.  Bayer 04 Leverkusen 30 50: 37 51
5.  VfL Wolfsburg 30 53: 45 50
6.  Borussia M'gladbach 30 52: 35 49
7.  1.FSV Mainz 05 30 44: 45 47
8.  FC Augsburg 30 41: 45 42
9.  1899 Hoffenheim 30 66: 63 40
10.  Hertha BSC 30 38: 42 37
11.  Eintracht Frankfurt 31 39: 53 35
12.  Hannover 96 31 41: 57 35
13.  SV Werder Bremen 30 34: 58 33
14.  SC Freiburg 30 35: 52 32
15.  VfB Stuttgart 30 45: 58 28
16.  Hamburger SV 30 46: 62 27
17.  1.FC Nürnberg 30 35: 58 26
18.  Eintracht Braunschweig 30 28: 52 25
footer