Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 16.09.2014
Zinnbauer übernimmt Trainerposten von Slomka

Nachdem Mirko Slomka von seinen Traineraufgaben beim HSV entbunden wurde, wird U23-Coach Josef Zinnbauer zusammen mit Patrick Rahmen die Mannschaft bis auf Weiteres betreuen. 

Hamburg - Um 17.01 Uhr trat Dietmar Beiersdorfer im Pressekonferenzraum der Imtech Arena vor die anwesenden Journalisten und verkündete zunächst einmal das, was seit dem späten Montagabend (15.09.14) bereits feststand: Mirko Slomka ist nicht mehr länger Trainer des Hamburger SV. In einem persönlichen Gespräch hatte Beiersdorfer dem 47-jährigen Übungsleiter diese Entscheidung mitgeteilt und zog damit die Konsequenzen aus dem bislang enttäuschenden Saisonauftakt mit nur einem Punkt aus drei Spielen und dem Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz. 
 
Seit heute steht nun auch fest, wer die Aufgaben Slomkas übernimmt. Josef „Joe“ Zinnbauer, bisheriger Coach der U23, wird die Bundesligamannschaft bis auf Weiteres trainieren. „Joe hat mit seiner Arbeit und den Ergebnissen bei unserer U23 (Anm. d. Red.: acht Siege aus acht Spielen) in der Regionalliga Nord unter Beweis gestellt, dass er eine Mannschaft schnell zu einem Team zusammenführen kann. Wir versprechen uns von ihm Emotionalität. Er ist ein sehr offener, nach Außen gerichteter Typ, der eine Mannschaft greifen und emotional packen kann, auf der anderen Seite aber auch strukturell hervorragend arbeitet“, erklärte Beiersdorfer. Unterstützt wird er dabei von Patrick Rahmen, der seit Anfang September als übergeordneter Cheftrainer des Leistungsbereiches von U16 bis zur U23 tätig ist. Rahmen sammelte als Co-Trainer unter Thorsten Fink bereits Erfahrungen in der Bundesliga. "Wir sind überzeugt, dass dieses Team einen neuen Funken entfachen kann und über die akribische Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben wichtige Impulse setzen wird. Dabei werden wir sie als Verein mit allen Mitteln unterstützen“, so Beiersdorer weiter.

Beiersdorfer will mit dem Trainerwechsel neue Impulse setzen.

Wächter und Schünemann komplettieren Team

Das "neue" Team wird komplettiert von dem leitenden Torwarttrainer des Nachwuchsbereichs Stefan Wächter und dem Athletik-Trainer Carsten Schünemann; denn auch die bisherigen Co-Trainer Nestor El Maestro und Zlatan Bajramovic (Letzterer kann in den Nachwuchsbereich zurückgehen) sowie Torwarttrainer Ronny Teuber und Fitnesstrainer Nikolai Vidovic sind ab sofort nicht mehr für die Profimannschaft zuständig. Beiersdorfer sprach dem gesamten Trainerteam noch einmal seinen Dank aus - im Besonderen Mirko Slomka. „Er hat die Mannschaft in der letzten Saison in einer äußerst schwierigen Lage übernommen, die Ruhe behalten und war maßgeblich daran beteiligt, dass der Verein am Ende die Klasse gehalten hat. Dafür gebührt ihm und auch seinem Trainerteam unser Dank“, sagte Beiersdorfer.

Das neue Trainerteam wird am morgigen Mittwoch (17.09.14) um 10.00 Uhr zum ersten Mal mit der Mannschaft auf dem Platz gehen. Vor ihnen liegt das schwere Heimspiel gegen Bayern München. „Ich bin überzeugt davon, dass sie unser Team gut einstellen werden“, blickt Beiersdorfer voller Zuversicht nach vorne. Die U23 wird zudem von Daniel Petrowski, der bislang die U16 unter seinen Fittichen hatte, übernommen. 

FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer