Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 04.01.2016
"Wir gehen mit richtig Power in die Vorbereitung"

Pünktlich zum Trainingsauftakt 2016 sprach Cheftrainer Bruno Labbadia mit HSV.de über die bevorstehende Vorbereitung, das Trainingslager im türkischen Belek und die Weiterentwicklung der Mannschaft.  

Nach besinnlichen Weihnachtstagen im Kreise seiner Familie und einer Tour durch die englischen Fußballstadien kurz nach dem Jahreswechsel, ging es für Bruno Labbadia am heutigen Montag (4. Januar) wieder im Diensten des HSV ins Eingemachte. Nach dem obligatorischen Laktattest am Morgen, bat der 49-jährige Cheftrainer seine Schützlinge um Punkt 15.00 Uhr zum Trainingsauftakt für die Rückrunde der Saison 2015/16 auf den Rasen. "Es war wichtig, über die Feiertage mal etwas abzuschalten, und auch mein Aufenthalt in England war als Fußballfan ein tolles Erlebnis. Manchmal ist es einfach schön, wenn man ein Spiel nur beobachten kann. Aber jetzt wird wieder selbst angepackt. Ich bin heiß und motiviert und freue mich auf die Rückrunde", gab sich der ehemalige Bundesliga-Torjäger in der Presserunde kurz vor der ersten Einheit im Jahr 2016 gewohnt zielstrebig. 
 
Im Detail sprach Bruno Labbadia über…
 
… die Vorbereitung: Wir haben uns heute früh mit dem Funktions- und Trainerteam gemeinsam auf die Rückrunde eingeschworen. Wir wollen selbst noch eine Schippe drauflegen und das Gleiche selbstverständlich auch von der Mannschaft einfordern. Die Vorbereitung ist nur sehr kurz, deshalb haben die Spieler von uns auch ihre Programme für die Pause mitbekommen und deshalb wird es umso wichtiger, dass wir nun in den zwei Wochen voll durchziehen. Dabei möchten wir vor allem im taktischen und technischen Bereich arbeiten und die Mannschaft mit Freude, Begeisterung und Leidentschaft weiterentwickeln. Wir gehen mit richtig Power in die Vorbereitung und sind heiß und motiviert auf die Rückrunde. In dieser gilt es die ordentliche Hinrunde mit Stabilität zu bestätigen und vor allem daheim mehr Punkte zu holen. 
Mit Ausnahme von Marcelo Diaz reisen die Rothosen am Mittwoch in voller Mannschaftsstärke gen Belek.

… das Trainingslager in der Türkei: In Belek herrschen für uns optimale Trainingsbedingungen. Sowohl was die Trainingsanlage und die Plätze betrifft, als auch das Wetter und die Temperaturen vor Ort. Zudem ist es sehr wichtig, Testspiele gegen gute Gegner zu haben. Das alles finden wir in der Türkei vor und deshalb freuen wir uns auf unseren Aufenthalt dort. Wir nehmen mit Ausnahme von Marcelo Diaz, der weiterhin in Hamburg sein Reha-Training absolvieren wird, den kompletten Kader sowie die zwei Youngster Dren Feka und Kerim Carolus mit ins Trainingslager. Das bedeutet gleichzeitig, dass für jeden Spieler die Chance besteht, sich in die Mannschaft zu spielen. Das haben wir zuletzt ja auch immer wieder betont und ich freue mich auf einen lebendigen Konkurrenzkampf. 

… die Weiterentwicklung der Mannschaft: Wir haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass wir im Winter keine großen Transfers tätigen können. Damit müssen wir leben und es stellt auch kein Problem dar, weil wir gerne mit dem Team zusammenarbeiten. Wir glauben an unsere Spieler und müssen jetzt an der Weiterentwicklung jedes Einzelnen arbeiten. Dafür sind vor allem wir als Trainerteam gefragt und so haben wir es auch schon in der Hinrunde erfolgreich gemacht. Letztlich bin ich auch kein Freund von großen Veränderungen in einer sehr kurzen Winterpause.

FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer