Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 15.01.2016
1:2 im letzten Trainingslager-Test gegen Young Boys Bern

Der HSV hat am Freitag sein letztes Trainingslager-Testspiel verloren. Gegen Young Boys Bern aus der Schweiz unterlagen die Rothosen in einer kuriosen Schlussphase mit 1:2 (0:1), den Hamburger Treffer erzielte Artjoms Rudnevs. 

Der Hamburger SV hat am Freitag (15. Januar) sein drittes und letztes Trainingslager-Testspiel verloren. Gegen Young Boys Bern, den Tabellendritten der Schweizer Super League, unterlagen die Rothosen in Belek mit 1:2 (0:1). Bruno Labbadia musste hierbei auf einige Spieler verzichten, u.a. waren Pierre-Michel Lasogga, Sven Schipplock und Gideon Jung angeschlagen und standen nicht zur Verfügung. Den zwischenzeitlichen Hamburger Ausgleich erzielte Artjoms Rudnevs.
 
Labbadia schickte im letzten Testspiel des Trainingslagers eine mögliche A-Elf ins Rennen, die aber die Anfangsphase des Spiels den Schweizern überlassen musste. Denn die Berner präsentierten sich sehr zweikampfstark und spielten immer wieder schnell in die Spitze - so auch nach einer Viertelstunde, als ein Hamburger Ballverlust im Mittelfeld durch Gerndts präzisen Schuss aus 15 Metern ins lange Eck eiskalt ausgenutzt wurde. Doch nach dem 0:1 kam der HSV besser ins Spiel, wurde präsenter und bestimmte in der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte sogar deutlich das Spiel. So ergab sich in dieser Phase auch eine Reihe guter Möglichkeiten, allen voran Müller, der gleich zwei Mal nur knapp verfehlte, hatte das 1:1 auf dem Fuß. Zudem konnten die Berner einige Male erst im eigenen Strafraum Hamburger Angriffe klären. Mit dem 0:1 aus HSV-Sicht ging es dann auch in die Halbzeit.
Die Highlights vom Spiel gegen YBB bei HSV total!
VIDEO 15.01.2016
Die letzten 120 Sekunden des Spiels hatten es wirklich ins sich. Anstatt die Partie 2:1 zu gewinnen, musste man sich am Ende mit einer 1:2-Niederlage abfinden. Bei HSV total! könnt ihr euch die Highlights des Spiels noch einmal anschauen.   Die Highlights vom Spiel gegen YBB bei HSV total!
Video abspielen
Nicolai Müller agierte sehr auffällig und hatte viele gute Szenen, verpasste kurz vor Schluss aber das Tor zum 2:1.

1:2 statt 2:1 - kuriose Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel gestalteten die Schweizer, die in der Pause komplett durchwechselten, das Spiel wieder ausgeglichen, hüben wie drüben gab es kleinere Torchancen zu sehen. Doch so richtig spannend und kurios wurde es erst in der Schlussviertelstunde. Dort nämlich konnte Rudnevs einen sehr guten Angriff über die Außenbahn aus kurzer Distanz zum verdienten 1:1-Ausgleich abschließen, nachdem Müller ihn perfekt in Szene gesetzt hatte (76.). Und jener Müller hätte in der 89. Minute die Schlussoffensive des HSV sogar noch krönen können, als er nach einer Diekmeier-Hereingabe frei vor dem leeren Tor stand.

Bern-Keeper Wölfli lag bereits geschlagen am Boden, doch Müller setzte den auftickenden Ball aus wenigen Metern über den verwaisten Kasten - eine verrückte Szene. Und die wurde in der Schlussminute sogar noch getoppt, als Bern im direkten Gegenzug noch einmal zu einem Eckball kam und Ravet diesen von links direkt verwandelte. Statt 2:1 hieß es plötzlich 1:2 - und das alles innerhalb einer Minute. "Unheimlich schade", urteilte Co-Trainer Eddy Sözer nach dem Abpfiff, "es war ein laufintensives Spiel mit vielen Zweikämpfen und großem Aufwand unserer Mannschaft, die sich mit dem 2:1 für diese Partie und die harte Arbeit im Trainingslager hätte belohnen können. Stattdessen fangen wir sogar noch dieses kuriose Tor zum 1:2, das ist einfach sehr enttäuschend." 

Das Spiel im Stenogramm:

Hamburger SV: Adler - Diekmeier, Djourou (60. Cleber), Spahic (82. Arslan), Ostrzolek (60. Sakai) - Kacar, Holtby - Müller, Hunt, Ilicevic (60. Rudnevs) - Gregoritsch (74. Porath)

Young Boys Bern 1. HZ: Mvogo - Sutter, Vilotic, Von Bergen, Benito - Duah, Sanogo, Gajic, Nuzzolo - Gerndt, Hoarau.

Young Boys Bern 2. HZ: Wölfli - Hadergjonaj, Wüthrich, Rochat, Lecjaks - Ravet, Sanogo, Castroman, Nuzzolo - Afum, Zulechner. 

Tore: 0:1 Gerndt (15.), 1:1 Rudnevs (76.), 1:2 Ravet (90.)

Gelbe Karten: Ilicevic / Sutter, Ravet

FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer