Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 09.01.2016
1:3 - HSV unterliegt Ajax Amsterdam

Der HSV hat am Samstagabend sein erstes Trainingslager-Testspiel verloren. Gegen den niederländischen Tabellenführer Ajax Amsterdam mussten sich die Rothosen mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. 

Der Hamburger SV hat am Samstagabend (9. Januar) sein erstes Trainingslager-Testspiel verloren. Gegen den niederländischen Tabellenführer Ajax Amsterdam mussten sich die Rothosen in der Gloria Arena Belek mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Zwar starteten die Hamburger feldüberlegen, mussten aber dennoch erst den Rückstand (22.) und im zweiten Abschnitt einen Doppelschlag (47./66.) verdauen. In der Schlussphase war der HSV wieder das stärkere Team, für das Hunt den Anschlusstreffer erzielte (80.).
 
Für den HSV war es der erste Test des Trainingslagers, für Ajax der letzte - in den Niederlanden beginnt bereits am kommenden Wochenende die Rückserie. Dennoch kamen die Hamburger besser in die Partie und konnten in der ersten Viertelstunde ein spürbares Übergewicht herausspielen. Doch in der Folge kam Ajax besser rein und übernahm mehr und mehr das Kommando. Der Führungstreffer durch den ehemaligen Leverkusener und Augsburger Milik kam dementsprechend nicht ganz überraschend, dafür aber extrem unglücklich zustande: Adler wurde aus kürzester Distanz von Milik angeschossen, konnte nicht mehr reagieren und lenkte den Ball so ins Tor (23.). Doch mit der Zeit schüttelten die Rothosen das 0:1 aus den Klamotten und übernahmen in Richtung Pausenpfiff auch wieder das Zepter. Gegen die beste Defensive der niederländischen Ehrendevise gelang es in dieser Phase auch wieder, gute und zielstrebige Angriffe zu fahren - die beste Gelegenheit machte Ajax-Keeper Cillessen gegen Müller zunichte, so dass es mit der 1:0-Führung für Ajax Amsterdam in die Halbzeitpause ging. 
Die Highlights vom Spiel gegen Ajax Amsterdam
VIDEO 10.01.2016
Der HSV hat am Samstagabend sein erstes Trainingslager-Testspiel verloren. Gegen den niederländischen Tabellenführer Ajax Amsterdam mussten sich die Rothosen mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Bei HSV total! könnt ihr euch die Highlights des Spiels anschauen.  Die Highlights vom Spiel gegen Ajax Amsterdam
Video abspielen
Aaron Hunt erzielte in der 80. Minute den überfälligen Anschlusstreffer - und damit das erste HSV-Tor 2016.

Hunt mit dem ersten HSV-Tor 2016

Diese bauten die Amsterdamer nach dem Seitenwechsel aus, denn für den HSV setzte es nur drei Minuten nach Wiederanpfiff die ganz kalte Dusche - 0:2 durch Fischer, für den - wie schon beim Führungstreffer - der ehemalige Gladbacher Younes perfekt servierte. Und eben jener Younes, der auf dem linken Flügel wirbelte, bereitete auch das 3:0 vor: seinen Schuss konnte Drobny, der in der 2. Halbzeit wie abgesprochen für Adler spielte, zwar parieren, doch Milik drückte den Abpraller per Kopf über die Linie (66.). Das Spiel war damit entschieden, die Rothosen ergaben sich aber nicht, sondern suchten noch vehementer ihre Chance. Mit Erfolg. 

Zwar konnten erst Gregoritsch und kurz darauf Rudnevs ihre Großchancen nicht nutzen, dafür aber Hunt, der zehn Minuten vor dem Ende das 1:3 erzielte. Und der HSV zündete noch einmal die Schlussoffensive, doch Ostrzolek traf drei Minuten vor dem Ende nur das Lattenkreuz und Rudnevs brachte den Ball in der Schlussminute aus wenigen Metern nicht im Tor unter, so dass es schlussendlich beim 1:3 blieb. "Wir haben uns speziell in der ersten und der letzten Viertelstunde viele gute Torchancen herausgespielt", analysierte Co-Trainer Eddy Sözer, "dafür, dass die Mannschaft eine sehr harte Woche hinter sich hat, hat sie es ganz ordentlich gemacht, auch wenn wir die Tore zu leicht hergeschenkt haben, denn das können wir besser verteidigen." Und auch Bruno Labbadia zeigte sich trotz des Ergebnisses nicht komplett unzufrieden: "Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, das hat die Mannschaft stark gespielt, hat es dann aber leider aus der Hand gegeben. Dennoch: ein guter Test gegen einen sehr starken Gegner, den wir bewusst für den Vorbereitungsstart ausgewählt haben, um zu sehen, wo wir stehen." 

Das Spiel im Stenogramm:

Hamburger SV: Adler (46. Drobny) - Sakai (60. Schipplock), Djourou, Spahic (46. Diekmeier), Ostrzolek - Cleber, Holtby - Müller, Hunt, Ilicevic (46. Gregoritsch) - Lasogga (60. Rudnevs)

Ajax Amsterdam: Cillessen - Tete, Veltmann, Riedewald, Dijks - Bazoer (81. Schöne), Gudelj, Sinkgraven (46. van de Beek) - Fischer (62. Cerny), Milik, Younes (78. Nouri)

Tore: 0:1 Milik (23.), 0:2 Fischer (48.), 0:3 Milik (66.), 1:3 Hunt (80.)

FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer