Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison  
Trainingslager-Splitter Belek 2016

Dieser Platz ist den kleinen Geschichten und kurzen Meldungen gewidmet, die sich täglich im Trainingslager in Belek rund um den Hamburger SV abspielen.

 Freitag, 15.01.2016

+++Letztes Testspiel live auf HSVtotal!+++

Um 15.35 Uhr deutscher Zeit absolvieren die Rothosen ihr letztes Testspiel des Trainingslagers. Gegner ist der Schweizer Tabellendritte Young Boys Bern, der ebenfalls in Belek sein Trainingslager abhält. Die Partie wird für alle HSVer live und kostenlos auf HSVtotal! übertragen. Einschalten!

+++Djourou wieder dabei - Schipplock und Lasogga noch nicht+++

Beim Vormittagstraining konnte Bruno Labbadia Kapitän Johan Djourou wieder auf dem Platz begrüßen, nachdem dieser gestern Nachmittag mit Hüftproblemen kürzer trat. Einen Schritt weiter, aber noch nicht wieder beim Team, ist Sven Schipplock (Hüfte). Der Stürmer absolvierte zusammen mit Asthon Götz (Leiste) parallel zur Mannschaftseinheit ein indviduelles Programm mit Athletik-Trainer Daniel Müssig. Zoltan Stieber (Infekt) drehte wie Albin Ekdal einige Runden um den Platz. Pierre-Michel Lasogga (Schulter) und Gideon Jung (Rücken) blieben ebenso wie Batuhan Altintas (Infekt) im Kraftraum des Hotels.

Donnerstag, 14.01.2016

+++Djourou setzt aus+++

Johan Djourou ging am Nachmittag nicht mit auf den Platz. Der Hüftbeuger machte dem Kapitän Probleme, so dass er individuell im Hotel trainierte.

+++Riesiges Mannschaftsfoto+++

Unmittelbar vor der Nachmittagseinheit bat Bruno Labbadia sein Team und die mitgereisten HSV-Fans gemeinsam zum Fototermin. Auf dem Trainingsplatz formierte sich die komplette HSV-Delegation und schoss ein großes gemeinsames Mannschaftsfoto.

+++Ivanauskas schaut vorbei+++

Überraschungsgast auf der Tribüne. Bei der Nachmittasgeinheit schaute der ehemalige HSV-Stürmer Valdas Ivanauskas am Trainingsgelände vorbei. Für viele Anhänger ist der Lette immer noch sehr beliebt und musste sogleich etliche Fotos machen und Hände schütteln. Zurzeit ist der ehemalige U18-Nationaltrainer Litauens auf der Suche nach einer interessanten Aufgabe als Coach. 

+++Der Platz füllt sich+++

Bruno Labbadia ließ am Vormittag Positions- und Passspiel trainieren. Hierbei hatte der Trainer wieder fast die volle Mannschaft an Bord, auch Aaron Hunt, Ivo Ilicevic und Gideon Jung konnten wieder voll mitziehen. Sven Schipplock und Zoltan Stieber drehten Runden, Albin Ekdal und Ashton Götz absolvierten auf dem Rasen eine individuelle Einheit. Batuhan Altintas blieb hingegen im Hotel. Der türkische Nachwuchsmann leidet an einem Infekt.

+++Lasogga im Hotel+++

Zur Vormittagseinheit marschierte Pierre-Michel Lasogga mit auf den Trainingsplatz, nach einem kurzen Test entschieden die Ärzte aber, dass der an der Schulter lädierte Angreifer heute lieber individuell im Kraftraum des Hotels arbeiten soll.

Mittwoch, 13.01.2016

+++23 Profis auf dem Platz+++

Bei der Vormittagseinheit standen insgesamt 23 Profis auf dem Rasen. Bruno Labbadia konnte Gideon Jung, Asthon Götz und Ivo Ilicevic zwar auf dem Platz, aber noch nicht im Mannschaftstraining begrüßen. Das Trio absolvierte eine indviduelle Einheit, genau wie Pierre-Michel Lasogga (Schulter), Aaron Hunt (Knie), Zoltan Stieber (Grippe), Sven Schipplock (Hüfte) und Albin Ekdal (Reha), die dafür allerdings im Kraftraum des Hotels blieben.

+++Happy Birthday Rudi+++

Artjoms Rudnevs feiert heute seinen 28. Geburtstag. Von der Mannschaft gab es vor dem Vormittagstraining ein entsprechendes Ständchen auf dem Trainingsplatz, beim Mittagessen folgte die obligatorische Torte. HSV.de schließt sich an und wünscht alles Gute.

Dienstag, 12.01.2016

+++Schipplock mit Hüftproblemen+++

Sven Schipplock musste die Vormittagseinheit früher beenden. Der Stürmer klagte über Schmerzen an der Hüfte und ging vorsichtshalber vom Feld. "Er hatte gestern schon Probleme, wollte es aber versuchen. Das ist aber keine große Sache. Wir müssen aber schauen, ob er heute Nachmittag beim Test gegen Erfurt dabei ist", sagt Labbadia nach dem Training.

+++Lasogga und Hunt treten kürzer+++

Am sechsten Tag in Belek begann der Morgen mit einer Einheit auf dem Platz. Nicht dabei waren Aaron Hunt (Belastungssteuerung) und Pierre Michel Lasogga, der aufgrund seiner Schulter nur im Kraftraum trainierte. Auch Albin Ekdal (Reha), Ashton Götz (Leiste), Gideon Jung (Rücken) und Ivo Ilicevic (Oberschenkelverhärtung) absolvierten ein individuelles Programm neben dem Mannschaftstraining. Für alle anderen stand ein lockeres Programm mit Pass- und Spielformen auf dem Plan. Heute Nachmittag steht dann das Testspiel gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt an.

Montag, 11.01.2016

+++Dienstag Fanabend in Belek+++

Wie schon in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Trainingslager ein Fanabend statt. Am Dienstag (12. Januar) können sich alle HSV-Anhänger im Teamhotel Sueno Deluxe in Belek einfinden, um den Profis in lockerer Atmosphäre mal näher zu kommen, Fragen zu stellen und natürlich auch das eine oder andere Foto und Autogramm abzugreifen. 

Da es im Hotel ein All-Inklusive-Angebot für die Gäste gibt, ist der Erwerb einer Karte notwendig. Diese ist bei unserer Fanbetreuung, die in Belek durch Joachim Ranau und Andreas Witt vertreten ist, für einen Unkostenbeitrag von 5 Euro erhältlich. Mit der Karte sind alle Getränke während der Veranstaltung kostenfrei.

Treffpunkt für alle Teilnehmer ist am Dienstag um 18:45 Uhr vor dem Eingang des Sueno Deluxe. Um 19.00 Uhr geht es in den Räunlichkeiten des Hotels los. Die Mannschaft wird um ca. 19.30 Uhr erwartet und bleibt bis ca. 21.00 Uhr.

+++Schreck um Lasogga+++

Schreck beim Training: Pierre-Michel Lasogga musste nach einem unglücklichen Sturz auf die Schulter die Nachmittagseinheit frühzeitig abbrechen. Schnell kamen auf der Tribüne Befürchtungen auf, der Stürmer könnte aufgrund seiner Vorgeschichte mit der verletzten Schulter lange ausfallen. Nach einer kurzen Untersuchung konnte aber Entwarnung gegeben werden. Glücklicherweise ist nichts Schlimmeres passiert.

+++Laufeinheit für Ivo+++

Nachdem Ivo Ilicevic am Vormittag aufgrund seiner Oberschenkelverhärtung noch im Hotel geblieben war, absolvierte er während der Nachmittagseinheit eine Laufeinheit um den Trainingsplatz. 

+++Ilicevic und Spahic setzen aus+++

Ivo Ilicevic und Emir Spahic suchten die Trainingskiebitze am Montagvormittag vergebens auf dem Platz. Das Duo blieb zur Behandlung im Sueno Hotel. Ilicevic hat sich eine Oberschenkelverhärtung zugezogen, bei Spahic machen die Adduktoren ein wenig Probleme. Auch Ashton Götz (Rücken) und Zoltan Stieber (Grippaler Infekt) sind weiterhin nicht im Mannschaftstraining dabei.

+++Jung individuell+++

Gideon Jung, der in den vergangenen beiden Tagen aufgrund von Rückenproblemen aussetzen musste, konnte hingegen schon wieder ein individuelles Training auf dem Platz abspulen. Zusammen mit Athletiktrainer Sebastian Capel absolvierte der Mittelfeldspieler zunächst ein leichtes Laufprogramm, anschließend arbeitete er mit dem Ball.

Sonntag, 10.01.2016

+++Hunt und Spahic treten kürzer+++

Auch am Nachmittag ließ es Bruno Labbadia auf dem Platz ruhiger angehen. Nach einer weiteren Stabi- und Krafteinheit stand für die Profis lediglich ein bisschen Eckchen-Spiel auf dem Programm. Aaron Hunt und Emir Spahic waren gar nicht mit auf dem Platz. Das Duo setzte komplett aus und blieb im Hotel.

+++Regeneration im Kraftraum - Arbeit auf dem Platz+++

Für die Spieler, die im Testsspiel gegen Ajax Amsterdam zum Einsatz kamen, stand am Sonntagvormittag eine Regenerationseinheit im Kraftraum des Teamhotels auf dem Programm. Für die anderen Akteure ging es wie gewohnt auf dem Rasen weiter. Zahlreiche Passformen standen dabei im Fokus. 

+++Zwei wieder dabei, drei setzen aus+++

Das Nachwuchs-Duo Finn Porath und Dren Feka, die gestern aufgrund der Belastungssteuerung nicht auf dem Platz standen und auch beim Testspiel nicht im Kader standen, mischten am Sonntag wieder voll mit. Dafür mussten Ashton Götz (Leiste), Gideon Jung (Rücken) und Zoltan Stieber (Erkältung) kürzer treten und blieben zur individuellen Behandlung im Hotel.  

+++Kacar kehrt zurück+++

Gojko Kacar stand heute nach seinem Innenbandanriss im Knie, den sich der Serbe im November zugezogen hatte, das erste Mal wieder im Mannschaftstraining. Die letzten Tage hatte der Defensiv-Allrounder noch sein individuelles Programm absolviert. Nun soll er die Belastung auch im Kreise seine Teamkollegen von Tag zu Tag steigern. Welcome back, Gojko!

Samstag, 09.01.2016

+++HSV - Ajax live und kostenlos auf HSVtotal!+++

Am heutigen Samstag findet das erste Testspiel des Türkei-Trainingslagers statt. Am Abend spielen die Rothosen gegen den 33-fachen niederländischen Meister und aktuellen Tabellenführer der Ehrendivision Ajax Amsterdam. Anpfiff in der Gloria Arena in Belek ist um 19.15 Uhr (18.15 Uhr deutscher Zeit), die Partie wird für alle HSVer live und kostenlos auf HSVtotal! übertragen.

+++Kacar wird verfolgt+++

Noch bevor die Mannschaft zur ersten Trainingseinheit am Platz erschien, arbeitete Gojko Kacar schon mit Athletiktrainer Sebastian Grützner auf dem Rasen. Bei einer Sprintübung tauchte auf einmal ein Hund vom benachbarten Golfplatz auf dem Fußball-Grün auf und verfolgte den Serben einige Meter. Das Ganze natürlich unter Beifall und Anfeuerungen der Kollegen, die sich langsam zum Mannschaftstraining einfanden. 

+++Trainingssteuerung bei Nachwuchs-Duo+++

Finn Porath (kommt aus einer Verletzung) und Dren Feka (grippaler Infekt) standen am Vormittag nicht mit auf dem Platz. Das Nachwuchs-Duo wurde aufgrund individueller Belastungssteuerung geschont. 

+++Jung setzt aus+++

Auch Gideon Jung musste am Freitag passen. Der Mittelfeldspieler setzte aufgrund von Rückenproblemen vorsichtshalber aus. 

+++Optimale Vorbereitung+++

Aufgrund des abendlichen Testspiels hat Bruno Labbadia den Tagesablauf leicht verändert - die Profis dürften nicht sehr böse darüber gewesen sein. Denn die morgendliche Stabilisationseinheit um 7.30 Uhr strich der Coach im Zuge der Vorbereitung auf das Ajax-Spiel, vor dem entsprechend nur einmal vormittags auf dem Platz trainiert wird.

+++Unterstützung aus Hamburg+++

Am Samstagmorgen wurden die Profis und die mitgereisten Anhänger erneut von der Sonne und milden Temperaturen geweckt. Bestes Arbeitswetter also auch an Tag 3 im türkischen Belek.

Freitag, 08.01.2016

+++Drittes Testspiel gegen RW Erfurt+++

Der HSV hat im Rahmen des Trainingslagers noch ein drittes Testspiel festgezurrt. Am 12. Januar geht es gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfrut. Anstoß auf der Trainingsanlage am Sueno Hotel ist um 15.30 Uhr Ortszeit (14.30 Uhr in Deutschland)

+++1. Testspiel gegen Ajax Amsterdam+++

Alles ist angerichtet für den ersten Härtetest des Trainingslagers. Sogar das Wetter spielt mittlerweile mit, so dass sich die mitgereisten Anhänger auf Samstagabend freuen dürfen, wenn der HSV um 19.15 Uhr (18.15 Uhr deutscher Zeit) auf Ajax Amsterdam trifft. Gespielt wird im Gloria Stadion in Belek, HSVtotal! überträgt für alle daheimgebliebenen HSVer live und kostenlos. 

+++Unterstützung aus Hamburg+++

Am heutigen Freitag landen 26 weitere HSV-Fans in der Türkei und unterstützen ihr Team bei der Arbeit in Belek. Deren Reise hatte nach der Insolvenz des Reiseveranstalters auf der Kippe gestanden, HSV-Reisen war jedoch eingesprungen und hatte den Türkei-Trip in kürzester Zeit doch noch möglich machen können. Willkommen in Belek! Und schon mal vormerken: am Dienstag findet der Fanabend statt, Uhrzeit und Räumlichkeit stehen noch nicht fest.

+++Kacar und Ekdal individuell, Sözer wieder dabei+++

Gojko Kacar und Albin Ekdal waren am Freitagvormittag nicht draußen auf dem Platz, beide arbeiteten im Gym an ihren individuellen Reha-Plänen. Dafür war Co-Trainer Eddy Sözer wieder mit auf dem Feld, er hatte am Donnerstag grippegeschwächt gefehlt. "Das ist mir noch nie passiert", war Eddy selbst erstaunt, wie sehr es ihn niedergestreckt hatte, "aber unsere Ärzte haben mich über einige Tage wieder aufgepeppelt."

+++Feka setzt aus+++

Dren Feka musste am Freitagvormittag kürzer treten. Nachdem der Youngster, der gerade seinen ersten Profivertrag bis 2018 unterschrieben hat, schaute zu Beginn der Einheit zwar noch am Trainingsplatz vorbei, musste sich dann aufgrund eines Infektes aber wieder ins Hotel begeben. 

+++Stabi am Morgen...+++

...vertreibt Kummer und Sorgen. Auch am zweiten Tag rief Bruno Labbadia seine Schützlinge um 7.30 Uhr im Gym des Sueno Deluxe Hotels zusammen, um eine erste Krafteinheit zu absolvieren. Und beim Blick aus dem Fenster zeigte sich auch die Sonne und blauer Himmel über Belek. Beste Bedingungen für zwei weiteren intensive Einheiten auf dem Rasen.

Donnerstag, 07.01.2016

+++Dem Regen getrotzt+++

Auch bei der zweiten Trainingseinheit des Tages war der Regen ein stetiger Begleiter. Bruno Labbadia und sein Trainerteam ließen sich durch die "Hamburger Bedingungen" allerdings nicht beirren und zogen ihr umgestelltes Tagesprogramm munter durch. Und auch die Spieler hatten ihren Spaß an den zahlreichen Spielformen. Der Höhepunkt des Trainings war ein Kleinfeldturnier mit drei Teams, bei dem es ordentlich zur Sache ging. Zwischendurch kam sogar schon die Sonne raus, die morgen in Belek den ganzen Tag scheinen soll. 

+++Beiersdorfer und Peters angekommen+++

Während der zweiten Einheit in Belek fanden sich zwei weitere Trainingskiebitze am Platz ein. Dietmar Beiersdorfer und Direktor Sport Bernhard Peters landeten am Nachmittag in Antalya und kamen nach der Ankunft im Hotel direkt zum Trainingsgelände. Das Duo bleibt bis zum Ende des Trainingslagers mit in der Türkei.

+++Kacar und Ekdal am Platz+++

Gojko Kacar absolvierte am Nachmittag eine Laufeinheit auf dem Trainingsgelände. Auch Albin Ekdal schuftete fleißig mit Laufschuhen auf dem Rasen. Für den Schweden standen neben einem Lauf koordinative Übungen auf dem Programm. 

+++Regen lässt Labbadia umplanen+++

Am Ende der 90minütigen Vormittagseinheit setzte in Belek sinnflutartiger Regenfall ein. Gut, dass sich Bruno Labbadia und sein Trainerteam schon am Morgen dazu entschlossen hatten, die Übungen für die erste Einheit auf dem Rasen umzustellen. „Wir wollten eigentlich viel Passspiel und positionsbezogene Abläufe trainieren, aber dafür hätte man auch oft stehen müssen. Deshalb haben wir in Voraussicht lieber viele Spielformen integriert“, bestätigte der Cheftrainer nach der Einheit, die seine Spieler pudelnass beendeten. Dem Rasen allerdings sah man diese Wassermassen allerdings überhaupt nicht an. 

+++Eddy hütet das Bett+++

Schon am gestrigen Anreisetag stand Eddy Sözer ein bisschen neben sich. Der Grund: Der Co-Trainer hat sich eine hartnäckige Erkältung aufgesackt. „Ich habe Eddy noch nie so wortkarg gesehen“, flachste Bruno Labbadia am Donnerstagvormittag, als er ohne seinen Assistenten, der das Bett im Hotel hütete, die Trainingseinheit leiten musste. „Ich habe gehofft,  dass ihm die türkische Luft gut tut. Dies hat aber bislang noch nicht angeschlagen“, so der Trainer weiter. 

+++Holtby und Hunt wieder im Teamtraining+++

Gute Nachrichten von Lewis Holtby (muskuläre Probleme) und Aaron Hunt (Schlag auf den Spann). Das Duo konnte am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Zunächst absolvierten die beiden Mittelfeldspieler noch individuell Passformen abseits des Teams, aber im Laufe der ersten Einheit auf dem Rasen zogen sie die weiteren Übungen mit ihrem Kollegen voll durch.

+++Kacar am Ball++

Gojko Kacar schuftete am Vormittag abseits des Teams mit einem individuellen Programm. Der Serbe durfte dabei schon viel mit dem Ball arbeiten. „Wir werden ihn die kommenden Tage ans Team heranführen und schauen, wann er eventuell schon Teile mitmachen kann“, erklärte Labbadia nach dem Training.

+++Ekdal im Kraftraum+++

Albin Ekdal braucht noch ein paar Wochen, bis er wieder Fußballschuhe anziehen kann. Der Schwede ist dennoch mit in Belek, um seine Reha durchzuführen. „Die Bedingungen im Hotel sind so top. Albin kann hier für seine Bedürfnisse alles machen. Deshalb haben wir ihn auch mitgenommen“, erklärte Bruno Labbadia. Ekdal wird also auch in den kommenden Tagen sein individuelles Programm durchführen und dennoch mitten unter seinen Mannschaftskollegen weilen. 

+++Krafteinheit am Morgen+++

Der erste Tag des Trainingslagers in Belek ging für die Rothosen mit einer Stabi-Einheit los. Um 7.30 Uhr ließ Bruno Labbadia seine Schützlinge noch vor dem Frühstück im Kraftraum des Mannschaftshotels Sueno antanzen, um an den Kraft-Grundlagen zu arbeiten.

Jetzt HSV total! Winterabo sichern! 2 für 1!
VIDEO 07.01.2016
Pünktlich zum Start ins Rückrunden-Trainingslager in der Türkei ist für alle Fans ab sofort das HSV total! Winterabo buchbar. Heißt: Ihr zahlt einen Monat und könnt dafür zwei Monate HSV total! schauen.  Jetzt HSV total! Winterabo sichern! 2 für 1!
Video abspielen
FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer