Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 09.01.2016
„Einfach ein richtig geiler Verein!“

Dennis Diekmeier hat kürzlich seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis 2018 verlängert. Was der dienstälteste HSVer von seiner HSV-Zukunft erwartet, verrät er im HSV.de-Interview.

In der Hotel-Lobby nimmt Dennis Diekmeier Platz zum Gespräch, denn zwischen Trainingseinheit und Termin bei den Physiotherapeuten ist noch etwas Zeit, die wird genutzt. Allerdings mit Unterbrechungen, denn zwischendrin schaut immer mal wieder einer der mitgereisten HSV-Anhänger vorbei, hier ein kurzer Gruß, da ein schneller Schnack. Dennis Diekmeier ist einer der beliebtesten Profis und für viele Anhänger der Inbegriff ihres HSV: schon lange dabei, sich stets zum Verein bekennend und absolut fannah. Wie Dennis selbst seine Rolle sieht und welche Ziele er verfolgt, das verrät er im HSV.de-Interview.
Ein Nachwuchs-Trio schnuppert Bundesligaluft
VIDEO 09.01.2016
HSV total! hat die drei Youngster in den ersten beiden Tagen in Belek begleitet und sie nach ihren Eindrücken befragt. Dazu mit Bernhard Peters über die Entwicklung der Talemnte gesprochen. Ein Nachwuchs-Trio schnuppert Bundesligaluft
Video abspielen
Diekmeier in Aktion: im Training marschiert der Rechtsverteidiger und ist auch dabei für viele jüngere Spieler wie Gideon Jung eine Orientierung.

HSV.de: Dennis, du absolvierst aktuell dein zwölftes HSV-Trainingslager. Wie schätzt du die Bedingungen ein?

Dennis Diekmeier: So viele schon? Da sieht man wieder, wie schnell die Zeit vergeht! Aber hier ist alles absolut top. Die Plätze sind Weltklasse, das Hotel ist toll und für die Regeneration gibt es hier neben der Pflege durch unsere Physios viele weitere Möglichkeiten. Hamam, Salzbad - da ist für jeden etwas dabei, das ist schon top nach drei Einheiten am Tag. Wir können in jedem Fall perfekt arbeiten.

Drei Einheiten pro Tag stehen in der Regel an. Sind die Beine schon schwer?

Diekmeier: Es geht. Der Ball ist fast immer mit dabei, das macht es natürlich leichter. Und wir hatten in den bisherigen Einheiten auch wirklich viel Spaß, es ist eine richtig gute Mischung. Aber bei allem Spaß steht natürlich im Vordergrund, dass wir uns weiter verbessern. So wie wir es eigentlich schon die ganzen Monate machen, seit Bruno Labbadia unser Trainer ist. Wir als Mannschaft merken ja auch, dass wir uns weiterentwickeln. So etwas geht nie von einem Tag auf den anderen, aber eben Schritt für Schritt.

Im Team bist du der dienstälteste HSVer. Interpretierst du deine Rolle auch bewusst so? Man sieht dich häufig mit den jungen Mitspielern oder bei den mitgereisten Fans.

Diekmeier: Meist ergibt es sich einfach so, für die jungen Kollegen ist man automatisch öfter mal Ansprechpartner, wenn man schon so lange dabei ist. Und die Fans, die uns hier im Trainingslager begleiten, kenne ich eben schon einige Jahre. Da finde ich es ganz normal, dass man sich mal zusammensetzt, sich austauscht, einfach mal ein bisschen quatscht. Ich weiß, dass einige HSVer das ganze Jahr sparen, um diese Reise mitmachen zu können, da gehört es sich einfach, dass man da ist und sich auch zeigt.

Immer Vollgas, aber auch immer mit der nötigen Portion Spaß: "Wir sind eine richtig gute Truppe!"

Du passt aufgrund deiner großen Identifikation mit dem HSV perfekt in diese Rolle. Stand deshalb für dich auch zu jeder Zeit fest, dass du deinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag verlängerst?

Diekmeier: Es war natürlich mein Wunsch. Der HSV ist mein Verein, ich war schon als Kind mit meinem Vater als kleiner Fan im Stadion und darf jetzt hier spielen. Das ist natürlich großartig. Und dass ich jetzt schon fünfeinhalb Jahre hier bin, ist in der heutigen Zeit ja wirklich schon außergewöhnlich. Ich finde es sehr schade, dass der Fußball heute so ist. 

Du meinst, dass alles so schnelllebig geworden ist?

Diekmeier: Ja. Ich bin da anders. Ich liebe diese Identifikation, ich mag es, die Leute im und um den Verein alle zu kennen, mittlerweile zu vielen Fans ein tolles persönliches Verhältnis zu haben. Ich bin deshalb natürlich super happy, dass wir den Vertrag verlängert haben.

Mit welchen Zielen gehst du in die Rückrunde und deine HSV-Zukunft?

Diekmeier: In Hamburg ist die Erwartungshaltung natürlich immer ganz schnell wieder ganz groß. Aber das wissen wir, damit müssen wir umgehen können. Und natürlich ist es auch unser Ziel, wieder andere Zeiten zu erleben als die letzten beiden Jahre. Daran arbeiten wir. Aber ich glaube, es ist nicht schlau, jetzt irgendwelche Tabellenplätze als Ziel auszugeben. Sagen wir es so: ich möchte, dass der HSV in Zukunft wieder mehr als das wahrgenommen wird, was er in Wirklichkeit ist: einfach ein richtig geiler Verein.

FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer