Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison Bundesliga 19.07.2011
LIGA total! Cup: Son schießt HSV ins Finale

Im LIGA total! Cup beginnt der HSV abwartend, führt zur Halbzeit aber mit 2:0. Bayern gelingt spät der Anschlusstreffer, kann den Sieg jedoch nicht mehr gefährden.

Mainz - Zum dritten Mal lädt die deutsche Telekom zum LIGA total! Cup - dieses Mal nach Mainz. Und auch in diesem Jahr folgten mit dem Hamburger SV, FC Bayern München, Borussia Dortmund und FSV Mainz vier Spitzenclubs diesem Ruf. Im Vorfeld des Spiels kündigte Michael Oenning an, seine Stammspieler einsetzen zu wollen, um den Ernstfall gegen einen hochklassigen Gegner testen zu können. Dabei musste Oenning auf die nicht Mitgereisten Jeffrey Bruma, Robert Tesche, Mladen Petric, Romeo Castelen, Marcus Berg, Tolgay Arslan, Tomás Rincón und Paolo Guerrero verzichten.
 
In der nagelneuen Coface Arena in Mainz begann der HSV abwartend und ließ die Bayern erst einmal kommen. Ein kluger Pass von Jarolim auf Elia, der auf der linken Seite durchbrach, sorgte in der 6. Minute für die erste Möglichkeit für die Hamburger. Cüneyt Köz, der Elia nur mit unfairen Mitteln zu bremsen wusste, sorgte für einen Freistoß für den HSV, den Nationalspieler Dennis Aogo ausführte. Bayern-Torwart Manuel Neuer unterlief anschließend beim Herauskommen den Ball, so dass das Spielgerät seinen Weg zu Son fand, der eiskalt zum 1:0 vollstreckte. Nach dem Führungstreffer zog sich der HSV noch weiter zurück und lauerte auf Konter. Kurz vor der Pause ging diese Taktik zum zweiten Mal auf: Diekmeier wurde auf der rechten Seite geschickt, jener flankte in die Mitte zu Son, der zum 2:0 verwerten konnte. In der zweiten Hälfte war der FC Bayern bemüht, aber im Angriff gegen einen stark verteidigenden HSV nur selten gefährlich. Insbesondere die hohe Laufbereitschaft der Hamburger ließ die Bayern selten in Tornähe, so dass lediglich unpräzise Weitschüsse heraussprangen.
 
Spannung kurz vor Schluss

In der 57. Minute wurde es allerdings noch einmal spannend: Diekmeiers Befeiungsschlag landete beim eingewechselten Kroos, der einen weiten Distanzschuss an den rechten Innenpfosten schoss, wo der Ball zum linken Pfosten abprallte und anschließend im Tor landete. Ermutigt durch das 1:2 baute Bayern nochmals Druck auf, der aber zu keinem weiteren Torerfolg führte.

Der HSV steht somit verdient im Finale des LIGA total! Cups und trifft am morgigen Mittwoch (20.30 Uhr, live auf Sat1) auf Borussia Dortmund. In der ersten Partie des LIGA total! Cups 2011 spielte der Gastgeber FSV Mainz gegen den Deutschen Meister aus Dortmund 0:1. Torschütze für die Borussen war Neuzugang Ivan Perisic (33.). Das kleine Finale bestreiten Gastgeber FSV Mainz und der FC Bayern München.

Das Spiel im Stenogramm:

HSV: Mickel - Diekmeier, Mancienne, Westermann, Aogo - Jarolim, Kacar - Ben-Hatira (45. Jansen), Töre (55. Nagy), Elia - Son.

FC Bayern München: Neuer - Köz, van Buyten, Badstuber, Lahm - Schweinsteiger, Luiz Gustavo - Robben, T. Müller (Kroos 50.), Ribery - Gomez

Tore: 1:0 Son (7.), 2:0 Son (30.), 2:1 Kroos (57.)

Zuschauer: 33500 Zuschauer (ausverkauft)

Schiedsrichter: Tobias Christ (Münchweiler)

Gelbe Karten: Badstuber (55.) / Jarolim (60.)

Gelb-Rote Karten: - / -

Rote Karten: - / -

Hamburger SV
2:0
34. Spieltag
23.05.2015
15:30 Uhr
FC Schalke 04
präsentiert von
Bundesligaverein seit
Die Bundesliga-Mannschaft des HSV und die U23 trainieren direkt an der Imtech Arena. Hier findet ihr die aktuellen Trainingspläne.
Mehr
Trainingsplan der Bundesligamannschaft und der U23
 
 
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 18 79
2.  VfL Wolfsburg 34 72: 38 69
3.  Borussia M'gladbach 34 53: 26 66
4.  Bayer 04 Leverkusen 34 62: 37 61
5.  FC Augsburg 34 43: 43 49
6.  FC Schalke 04 34 42: 40 48
7.  Borussia Dortmund 34 47: 42 46
8.  1899 Hoffenheim 34 49: 55 44
9.  Eintracht Frankfurt 34 56: 62 43
10.  SV Werder Bremen 34 50: 65 43
11.  1.FSV Mainz 05 34 45: 47 40
12.  1.FC Köln 34 34: 40 40
13.  Hannover 96 34 40: 56 37
14.  VfB Stuttgart 34 42: 60 36
15.  Hertha BSC 34 36: 52 35
16.  Hamburger SV 34 25: 50 35
17.  SC Freiburg 34 36: 47 34
18.  SC Paderborn 07 34 31: 65 31
footer