Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 21.01.2016
Fünf Fakten und übrigens... zum Spiel gegen Bayern

Der letzte HSV-Sieg gegen die Bayern gelang unter Bruno Labbadia, beide Teams sind in der ersten Hälfte extrem defensivstark und die Münchener spielen die zweitbeste Saison der Bundesliga-Geschichte. HSV.de präsentiert die Fakten zum Spieltag.

#1 Letzter Bayern-Sieg unter Labbadia
 
Der HSV wartet seit zwölf Bundesliga-Spielen auf einen Sieg gegen den Rekordmeister (drei Unentschieden, neun Niederlage). Immerhin, der letzte Erfolg gelang den Rothosen unter ihrem jetzigen Cheftrainer Bruno Labbadia. Am 26. September 2009 bezwang der HSV die Bayern im Volksparkstadion durch einen Treffer von Mladen Petric (76.) mit 1:0.              
 
#2 Referee Zwayer ein gutes Omen   
 
Schiedsrichter Felix Zwayer (34) wird die 102. Auflage des Nord-Süd-Duells leiten. Der Immobilienkaufmann aus Berlin pfeift dabei sein 100. Bundesliga-Spiel. Das letzte Mal pfiff Zwayer die Rothosen übrigens am 20. November 2015 beim 3:1-Heimsieg über Borussia Dortmund. Auch insgesamt ist die HSV-Bilanz unter Zwayers Leitung positiv - sechs Siege, fünf Niederlagen und drei Unentschieden.           
  
#3 Starke Verteidigung in Halbzeit eins
 
Sowohl der Hamburger SV als auch der FC Bayern kassierten in der Hinrunde nur fünf Gegentreffer in der ersten Hälfte - jeweils Ligaspitzenwert. Nach dem Seitenwechsel musste der HSV jedoch 18 Gegentreffer und damit sechs Mal so viele wie die Münchener (3) hinnehmen.    
 
#4 Gefährliche Bayern-Offensive 
 
In der Hinrunde stellten die Bayern mit 46 eigenen Treffern die zweitbeste Offensive der Liga. Nur die zweitplatzierten Dortmunder (47) trafen häufiger ins Schwarze. In der Fremde markierte der Rekordmeister dabei "nur" 14 Tore, daheim waren es 32. Robert Lewandowski mit 15 (BL-Rang 2) und Thomas Müller mit 14 (BL-Rang 3) Toren sind dabei die treffsichersten Münchener. 
 
#5 Fulminante Hinrunde
 
Mit 46 Punkten bei einem Torverhältnis von 46:8 spielte der FC Bayern die zweitbeste Hinrunde der Bundesliga-Geschichte. Damit verpassten die Münchener nur ganz knapp ihre eigene Bestmarke aus der Saison 2013/14. Damals konnte der Rekordmeister 47 Zähler bei 44:9-Toren vorweisen und blieb sogar ohne Niederlage.      
 
Übrigens... 
       
... wird das Volksparkstadion mit 57.000 Zuschauern zum zweiten Mal in dieser Spielzeit nach dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund (3:1) ausverkauft sein.  
  
... gewann der HSV seine letzten drei Freitagsspiele - 3:0 in Gladbach (4. Spieltag), 1:0 in Hoffenheim (10. Spieltag) und 3:1 gegen Dortmund (13. Spieltag).  
FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer