Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 28.01.2016
Stuttgart: "Immer besondere Konstellationen"

Trainer Bruno Labbadia freut sich auf die Partie gegen den VfB und lobt die gute Trainingsarbeit der letzten zwei Wochen, in denen vermehrt an den angekündigten Lösungen gearbeitet wurde.

Die Aufeinandertreffen zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart waren zuletzt immer von Spannung, Dramatik und Wichtigkeit gekennzeichnet. Am vorletzten Spieltag der letzten Saison war es ein ganz heißer Kampf um den Klassenerhalt, am zweiten Spieltag dieser Saison schon wieder ein Meilenstein für den weiteren Verlauf dieser Spielzeit. „Es waren immer besondere Konstellationen“, bestätigte auch Bruno Labbadia in der Pressekonferenz am Donnerstag (28. Januar) vor dem erneuten Aufeinandertreffen an diesem Samstag (30. Januar, ab 18.15 Uhr live im HSVNetradio). Wieder könnte es ein Fingerzeig dafür sein, wohin die Reise in den kommenden Wochen gehen könnte. „Jede Partie ist ein Schlüsselspiel. In der Bundesliga geht alles ganz eng zu“, stimmte der HSV-Trainer zu und blickte voller Vorfreude auf die anstehenden 90 Minuten im Schwabenland. 
 
Außerdem sprach Bruno Labbadia in der Pressekonferenz über...
 
...die Personalsituation: Die Ausfälle von Ekdal und Spahic sind bekannt. Emir wird vielleicht in der kommenden Woche wieder mit dem Ball arbeiten können. Das ist aber nicht so leicht, denn alles, was man macht, wirkt sich auf den verletzten Bereich aus. Wenn man dort zu früh anfängt, könnte das auch einen Rückschritt bedeuten. Deshalb sind wir vorsichtig. In dieser Woche ist Andi Hirzel mit einem Magen-Darm-Infekt ein paar Tage ausgefallen. Ansonsten sind alle dabei und für Samstag einsatzbereit.
Die Pressekonferenz in voller Länge bei HSV total!
VIDEO 28.01.2016
Bei HSV total! könnt ihr euch die Pressekonferenz mit Cheftrainer Bruno Labbadia vor der Partie beim VfB Stuttgart kostenlos und in voller Länge anschauen. Die Pressekonferenz in voller Länge bei HSV total!
Video abspielen
Ivo Ilicevic genießt eine hohe Wertschätzung bei Bruno Labbadia. "Er wird weiterhin alles geben", versicherte der Trainer.

...die Trainingsarbeit: Wir haben nach dem Trainingslager, das nicht so optimal für uns verlief, gesagt, dass wir Lösungen brauchen. An diesen haben wir in den vergangenen zwei Wochen gut und intensiv gearbeitet. Das hat man zum Teil schon gegen München gesehen. Es ist jetzt ein anderes Gefühl. Auch diese Woche haben wir konkret an unserem Spiel gearbeitet und werden auch heute noch einmal verstärkt auf den VfB eingehen. 

...den VfB Stuttgart: Der Sieg gegen Köln war wichtig. Kramny macht einen sehr guten Job. Ich kenne ihn ja schon seit meiner Zeit beim VfB, da war er schon U23-Trainer. Er war eine gute Wahl der Verantwortlichen. Wir wollen aber nicht so sehr auf die Stärken der Stuttgarter schauen, sondern konzentrieren uns auf uns selber. Wir sind gut vorbereitet und wir haben eine ordentliche Auswärtsbilanz. Mit diesem Wissen fahren wir dahin. 

...die Situation von Ivo Ilicevic: Wir wollten und konnten ihm kein Angebot machen in unserer aktuellen Situation. Diese Entscheidung haben wir zusammen getroffen. Er wird für zwei oder drei Jahre woanders unterschreiben. Das nehmen wir sportlich. Trotzdem hat Ivo eine hohe Wertschätzung bei uns. Die aktuelle Situation hatten wir auch im letzten Jahr. Auf seine Leistung hat es keine Auswirkung. Er wird weiterhin alles geben. Da bin ich mir sicher, denn er hat es bereits gezeigt. 

...mögliche Neuzugänge: Ich bin in jeden Schritt, den wir gehen und versuchen, involviert. Wir haben den Markt sondiert und uns ein paar Spieler ausgeguckt. Es muss aber sowohl sportlich als auch wirtschaftlich passen. Das haben wir immer betont und daran hat sich auch nichts geändert. Diese Aufgaben erledige ich nebenbei, in der Arbeit mit der Mannschaft behindern sie mich nicht. 

FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer