Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 27.02.2016
1:1 - Punkteteilung zwischen dem HSV und Ingolstadt

Der HSV und der FC Ingolstadt trennen sich in einem hart umkämpften Spiel mit 1:1. Durch Josip Drmic waren die Rothosen früh in Führung gegangen, die Gäste glichen in Person von Lukas Hinterseer jedoch aus.

Der Hamburger SV und der FC Ingolstadt haben sich am Samstag (27. Februar) vor 50.675 Zuschauern im Volksparkstadion mit 1:1 (1:0) getrennt. Zwar hatte Winterneuzugang Josip Drmic die Rothosen durch sein Führungstor früh jubeln lassen (7.), doch die Gäste aus Ingolstadt glichen in der 61. Minute nach einem Eckball durch den Kopfball von Lukas Hinterseer aus. Insgesamt war es eine hart umkämpfte Partie, die durch zahlreiche Unterbrechungen keinen Spielfluss fand und mit einem insgesamt leistungsgerechten Remis endete. Der HSV punktet mit diesem Ergebnis auch im vierten Spiel in Folge.
 
Alles zum Spiel bei HSV total!
VIDEO 27.02.2016
Bei HSV total! könnt ihr euch die 90 Minuten gegen Ingolstadt noch einmal in voller Länge anschauen. Dazu gibt es die Highlights und die exklusiven Stimmen nach dem Spiel. Alles zum Spiel bei HSV total!
Video abspielen
Da war die HSV-Welt in Ordnung: Josip Drmic erzielte nach Vorlage von Aaron Hunt die frühe Hamburger Führung.

Frühe HSV-Führung...

Bruno Labbadia schickte nach dem Punktgewinn in Frankfurt die identische Elf aufs Feld, um gegen den FC Ingolstadt einen direkten Konkurrenten im Tabellenmittelfeld zu überholen. Dafür musste ein Sieg gegen den defensiv so starken Aufsteiger her. Kein leichtes Unterfangen, das war allen Beteiligten klar, doch die Rothosen begannen die Partie motiviert und druckvoll. Mit Erfolg. Nachdem Müller bereits in der zweiten Minute eine gute Szene hatte, in der FCI-Keeper Nyland sich ganz schön lang machen musste, inszenierte Hamburgs rechter Mittelfeldspieler fünf Minuten später auch den Führungstreffer: 

Kluger Pass in den Lauf von Hunt, dessen Hereingabe Drmic aus wenigen Metern nur noch einzuschieben brauchte (7.). Ein starker Spielzug - allerdings auch für sehr lange Zeit der letzte gute, denn in der Folge entwickelte sich ein unglaublich kampfbetontes Bundesliga-Spiel, in dem beide Mannschaften keinen Ball und keinen Meter verloren gaben. Vier Gelbe Karten und zwei minutenlange Verletzungsunterbrechungen (Spahic und Sakai mit Kopfverletzungen) dokumentierten diese ersten 45 Minuten, in denen es mehr und mehr hitzig zuging. Der Halbzeitpfiff kam da ganz recht, um die überhitzten Gemüter in diesem überaus intensiven Schlagabtausch etwas abzukühlen.

Hart umkämpft ging es zu im Volksparkstadion, in dieser Szene muss Artjoms Rudnevs einstecken.

... am Ende gerechtes Remis

Die Abkühlung hielt allerdings nicht sehr lang an, denn keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff gab es schon die nächste Verwarnung in Form der fünften Gelben Karte. Und so ging es weiter, mit der Folge, dass über die gesamten 90 Minuten kein Spielfluss zustande kam. Die Partie wurde bestimmt durch die vielen Unterbrechungen, die Schiedsrichter Fritz immer wieder aussprach. Und so entwickelte sich die entscheidende Szene des zweiten Durchgangs zwangsläufig nicht aus dem Spiel heraus, sondern durch eine Standardsituation, die der FCI zum Ausgleich nutzen konnte: 

Eckball, Kopfball, Tor - Hinterseer markierte nach gut einer Stunde den späteren Endstand, als er sich im Fünfmeterraum des HSV geschickt der Hamburger Deckung entzog und den Ball unhaltbar für Adler im Tor unterbrachte. Doch in der letzten halben Stunde des Spiels konnte sich kein Team mehr gravierende Vorteile erspielen, oder gemessen an diesem Spiel besser gesagt: erkämpfen. So dominierte in der Schlussphase die Spannung, von der das Geschehen auf dem Rasen lebte, doch es blieb nach 90 Minuten und acht Gelben Karten beim schlussendlich leistungsgerechten Remis.

Das Spiel im Zeitraffer:

Minute

Ereignis

07. Min.

1:0 Start nach Maß! Der HSV macht gleich Druck - und geht früh in Führung: Müller passt auf rechts in den Lauf von Hunt, der den Ball fast von der Grundlinie im richtigen Augenblick quer legt, so dass Drmic die Kugel aus fünf Metern nur noch einschieben muss. Stark gespielt! Jaaa!!!

14. Min.

Erster guter Angriff des FCI: Roger kommt zentral vor dem Sechzehner an den Ball und steckt ihn geschickt durch die Hamburger Abwehrreihe durch zu Hinterseer, doch Adler ist wach, kommt raus und greift sich die Kugel vor dem Angreifer.

21. Min.

Ingolstadt legt nochmal einen Zahn zu und kommt zur nächsten guten Aktion: Lezcano legt per Hacke auf für Leckie, der von links nach innen zieht und aus 16 Metern abschließt - knapp links vorbei.

45. Min.

Zum Ende dieser intensiven und hektischen ersten Hälfte noch einmal der HSV: Ostrzolek und Hunt spielen sich über links durch und bringen Holtby in der Zentrale ins Spiel, sein 18-Meter- Linksschuss streicht aber denkbar knapp über die Torlatte.

   
56. Min.

Der erste gute Angriff der zweiten Hälfte gehört den Gästen - initiiert von Leckie, am Ende abgeschlossen von Cohen, der den Ball aber aus zwölf Metern am langen Pfosten vorbeisetzt.

61. Min.

1:1 Und da ist es dann doch passiert - und natürlich nach einer Standardsituation: Ecke Ingolstadt, Hinterseer schleicht sich am ersten Pfosten ein Stück weg und köpft ins lange Eck - 9 seiner letzten 10 Tore hat der FCI damit nach Standards erzielt.

72. Min.

Ingolstadt am Drücker: Hinterseer und da Costa hebeln mit ihrem blitzschnellen Doppelpass die komplette Hamburger Deckung aus, doch der Abschluss Hinterseers kommt zu ungenau, Adler hat die Fäuste oben.

84. Min.

Lasogga ist im Spiel und wühlt vorn den Weg frei für Drmic, der den Ball durchsteckt zu Ilicevic, doch FCI-Keeper Nyland kommt rechtzeitig raus und ist einen Schritt früher am Ball.

Das Spiel im Stenogramm:

Hamburger SV: Adler - Sakai, Djourou, Spahic, Ostrzolek - Jung, Holtby - Müller (46. Ilicevic), Hunt (73. Kacar), Drmic - Rudnevs (79. Lasogga)

FC Ingolstadt: Nyland - da Costa, Matip, Hübner, Bauer - Roger - Groß, Cohen - Hinterseer (90. Bregerie), Lezcano (87. Hartmann), Leckie

Tore: 1:0 Josip Drmic (7.), 1:1 Hinterseer (61.)

Zuschauer: 50675

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Gelbe Karten: Müller (11.), Spahic (15.), Sakai (85.) / Hinterseer (37.), Hübner (45.), Lezcano (47.), Cohen (67.), Bauer (85.)

Gelb-Rote Karten:  - / -

Rote Karten: - / -

     präsentiert: Das Spiel in Zahlen

 

Hamburger SV Statistik zum Spiel FC Ingolstadt
7 Torschüsse 12
50 % Ballbesitz 50 %
48 % Zweikämpfe gew. 52 %
60 % Passgenauigkeit 60 %
2 Ecken 3
1 Flanken 5
2 Abseits 2
17 Fouls 10
     
Holtby* 2 Torschüsse 3 Hinteseer*
Hunt* 1 Torschussvorlagen 4 Groß
Ostrzolek 75 Ballkontakte 83 Groß
Djourou 75% Zweikämpfe gew. 84% Hübner
Sakai 1 Flanken aus dem Spiel 3 Leckie
     
  *Mehrere Spieler mit dem gleichen Wert  

 

1/20

FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer