Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison 04.03.2016
Fünf Fakten und übrigens... zum Spiel gegen Hertha BSC

Die Rothosen warten auf den 100. Treffer gegen die Hertha, beide Teams nutzen ihre Großchancen und die Hauptstädter sind das Überraschungsteam der Saison. HSV.de präsentiert die Fakten zum Spieltag.

#1 Torjubiläum?
 
Der Hamburger SV und Hertha BSC treffen zum 66. Mal in der Bundesliga aufeinander. Dabei stehen 27 Hertha-Siegen 25 Erfolgen des HSV gegenüber. 13 Mal trennten sich beide Teams mit einem Remis. Die Tordifferenz fällt dabei mit 99:97-Treffern zu Gunsten der Rothosen aus. Auf beiden Seiten kann am Sonntag also der 100. Treffer fallen. Der HSV wartet auf diesen übrigens seit 495 Minuten, was gleichzeitig die längste Durststrecke gegen einen Bundesligisten bedeutet. So erzielte Mladen Petric beim 2:1-Sieg in Berlin Anfang 2012 das letzte HSV-Tor gegen die Hertha.       
 
#2 Gute Chancenverwertung
 
Hamburg und Berlin nutzen identische 48,6 Prozent ihrer Großchancen und belegen damit ligaweit den vierten Tabellenrang. An der Spitze steht in puncto Kaltschnäuzigkeit vor dem Kasten übrigens die TSG 1899 Hoffenheim mit einer Quote von 59,4 Prozent. Am Tabellenende findet sich der FC Augsburg mit einer Chancenverwertung von 31,7 Prozent wieder.         
 
#Großes Wiedersehen
 
Die HSVer Pierre-Michel Lasogga (2010-14), Jaroslav Drobny (2007-2010), Gojko Kacar (2008-10) und Ivica Olic (1998-99) sowie Herthas Per Skjelbred (2011-14) treffen auf ihren ehemaligen Klub. Das Quartett der Rothosen spielte dabei jeweils mit Herthas Trainer Pal Dardai zusammen. Der Ungar ist nämlich mit 373 Pflichtspielen Rekordspieler der Berliner und lief von 1997-2011 satte 14 Jahre für den Hauptstadtklub auf.    
 
#4 Bei Hertha steht die Null
 
Die drittplatzierten Berliner sind das Überraschungsteam der laufenden Saison und spielen mit 42 Punkten ihre beste Bundesliga-Saison seit 2008/09 (damals 49 Punkte - Vereinsrekord). Mit mindestens 42 Zählern nach 24 Spieltagen wurde die Hertha am Saisonende immer wenigstens Vierter. Ein Grund für den Erfolg ist dabei die defensive Grundordnung. So spielte die Hertha zuletzt gegen Frankfurt (2:0) zum 11. Mal in der Saison zu null und stellte damit nach 24 Spieltagen einen neuen Vereinsrekord auf. Nur der FC Bayern hielt in dieser Saison häufiger den Kasten sauber (14).      
 
#5 Top-Torjäger Kalou  
 
Am anderen Ende des Spielfeldes sorgt Herthas Angreifer Salomon Kalou für mehr als ein Drittel der 33 Hertha-Treffer. So erzielte der Ivorer, der von 2006 bis 2012 für den FC Chelsea stürmte und mit den Engländern 2012 die Champions League gewann, bisher zwölf Saisontore und verdoppelte damit seine Ausbeute aus dem Vorjahr.                
 
Übrigens... 
       
... gibt es noch in allen Sitzplatzkategorien ausreichend Karten (ab 25 Euro) für das Heimspiel gegen die Hertha. Darüber hinaus sind auf der Westtribüne die Tickets für vier Blöcke um 38 Prozent reduziert. 
  
... wird Schiedsrichter Dr. Felix Brych (40) aus München das Spiel leiten. Der Jurist leitete in dieser Saison bereits zwei Spiele mit HSV-Beteiligung - das Hinspiel bei der Hertha (0:3) sowie das 1:1 gegen den 1. FC Köln am 20. Spieltag.  
FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer