Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison Testspiele 06.07.2012
1:1! Unentschieden im Testspiel gegen den TSV Rosenheim

Unentschieden im ersten Test der Saison. Der HSV kam am Freitagabend (06.07.12) im Testspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim nicht über ein 1:1 hinaus. Dabei machte sich das intensive Trainingsprogramm der vergangenen Tage und die große Kampfbereitschaft der Gastgeber bemerkbar.

Rosenheim – Ein mühsamer Auftritt nach strapaziösem Trainingsauftakt: Am Freitagabend (06.07.12) reichte es für die Rothosen gegen den Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim nur zu einem 1:1-Unentschieden. Das Testspiel war eine Zwischenstation auf dem Weg zum Trainingslager ins österreichische Zillertal. Schon früh war den Spielern des HSV anzumerken, dass das Trainingsprogramm der vergangenen Tage Spuren hinterlassen hat. Bereits nach 58 Sekunden schlugen die Hausherren zu. Ein Freistoß wurde ungenügend geklärt, der Ball landete über Umwege bei TSV-Stürmer Florian Pflügler, der HSV-Schlussmann René Adler aus sechs Metern keine Chance ließ. Der HSV machte in der Folge mehr Druck und hatte zahlreiche Chancen. Die größte durch Tolgay Arslan, der frei vor dem Tor vergab. Rosenheims Keeper Mayer parierte mit einer Glanzparade(14.). Wenig später scheiterte auch HSV-Verteidiger Dennis Aogo, wenn auch nur knapp. Sein gut geschossener Freistoß zischte knapp einen Meter über den gegnerischen Kasten (22.). Auch HSV-Neuzugang Artjoms Rudnevs musste sich ohne regulären Torerfolg zufriedengeben. In der 42. Minute traf „Rudi“ zwar per Kopf, doch die Vorlage von Dennis Aogo, der sich mustergültig über Außen durchsetzte, überquerte zuvor die Torauslinie. So blieb es beim Rückstand zur Pause.

11 Neue nach dem Seitenwechsel
 
Nach der Pause übernahm die junge Garde und die hatte etwas mehr Erfolg. In der 52. Minute erzielte Jacopo Sala aus rund 22 Metern das 1:1. In der Folge dominierten die Hamburger das Spiel, ließen aber die letzte Entschlossenheit vermissen. Wie im Handball kreisten die Offensivspieler des HSV um den Strafraum des Regionalligisten. Die Lücke wurde gesucht, aber nicht gefunden. Große Chancen ergaben sich kaum. Rosenheim kämpfte unermüdlich und stand kurz vor dem Ende vor einem großen Coup. In der 89. Minute setzte der Außenseiter zum Konter an. Im Eins-gegen-Eins-Duell konnte sich jedoch HSV-Keeper Tom Mickel auszeichnen und blockte das mögliche 1:2 ab. Den darauffolgenden Nachschuss klärte Norgaard krz vor der Linie. Glück für den HSV, der gute Ansätze, aber auch reichlich Arbeit ins Trainingslager mitbringt. 

So haben sie gespielt: 

HSV: 

Halbzeit 1: Adler - Diekmeier, Bruma, Mancienne, Aogo - Westermann, Skjelbred - Beister, Arslan, Jansen - Rudnevs

Halbzeit 2: Mickel - Norgaard, Besic, Sternberg, Lam - Steinmann, Sala - Töre, Tesche, Son - Berg

Tore: 1:0 Pflügler (1.), 1:1 Sala (52.)

Zuschauer:  1500

 

1/7

Hannover 96
-:-
3. Spieltag
14.09.2014
17:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  Bayer 04 Leverkusen 2 6: 2 6
2.  SC Paderborn 07 2 5: 2 4
3.  1899 Hoffenheim 2 3: 1 4
4.  1.FC Köln 2 2: 0 4
5.  Eintracht Frankfurt 2 3: 2 4
5.  FC Bayern München 2 3: 2 4
7.  Hannover 96 2 2: 1 4
8.  Borussia Dortmund 2 3: 4 3
9.  SV Werder Bremen 2 3: 3 2
10.  1.FSV Mainz 05 2 2: 2 2
11.  Borussia M'gladbach 2 1: 1 2
12.  VfL Wolfsburg 2 3: 4 1
13.  FC Schalke 04 2 2: 3 1
14.  SC Freiburg 2 0: 1 1
15.  Hertha BSC 2 4: 6 1
16.  VfB Stuttgart 2 1: 3 1
17.  Hamburger SV 2 0: 3 1
18.  FC Augsburg 2 2: 5 0
footer