Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Saison Testspiele 03.10.2012
Testspiel: HSV unterliegt Lech Posen mit 1:2

Artjoms Rudnevs wurde bei seiner Rückkehr nach Posen von den Zuschauern gefeiert. Die Rothosen mussten sich am Ende trotz eines Treffers von Marcus Berg aber mit 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Posen - Am vergangenen Samstag (29.09.12) feierte der HSV seinen 125-jährigen Geburtstag mit einer großen Gala, nun waren die Rothosen selber Gast bei einem besonderen Jubiläum. Am Mittwoch (03.10.12) gastierte das Team von Trainer Thorsten Fink zum 90-jährigen Vereinsbestehen von Lech Posen in Polen. Im EM-Stadion in Posen unterlagen die Rothosen dem letzjährigen Vierten der polnischen "Ekstraklasa" mit 1:2 (1:0). Marcus Berg hatte den HSV in Durchgang eins zwar mit 1:0 in Front gebracht (31.), danach versäumten es der Schwede und seine Mitspieler aber weitere Treffer aus ihren zahlreichen guten Möglichkeiten zu erzielen.
 
So drehten Ivan Djurdjevic (73.) und Jakub Wilk (76.) die Partie in der zweiten Halbzeit mit ihren Toren binnen weniger Minuten. Thorsten Fink musste allerdings auch auf zahlreiche Stammkräfte verzichten. Mit Adler, Westermann, van der Vaart, Badelj, Jansen, Arslan, Son sowie Ilicevic waren alleine acht Akteure der Startelf der vergangenen Woche teilweise leicht angeschlagen in Hamburg geblieben.

Großer Trubel um Rudnevs 
Schrieb von der 48. bis zur 88. Minute im gesamten Stadion Autogramme: Artjoms Rudnevs.

Einer wollte sich dieses Spiel allerdings nicht entgehen lassen. Für Artjoms Rudnevs war es die Rückkehr zu seinem alten Club. Dementsprechend wurde der Stürmer mit großem Jubel empfangen. Schon vor dem Anpfiff gab es ein gerahmtes Posen-Trikot für den Top-Torjäger der vergangenen Saison (22 Tore). Kurz nach der Halbzeit war die "Rudi"-Show auf dem Platz dann allerdings schon vorbei, für ihn kam Matti Steinmann in die Partie. Die Euphorie um den Letten ging danach allerdings erst richtig los. Nach seiner Auswechslung musste der Stürmer noch eine komplette Ehrenrunde drehen und schrieb an jeder Stelle des Stadions bis kurz vor dem Abpfiff fleißig Autogramme. 

Über das Wiedersehen freute sich allerdings am meisten seine Frau , die extra für die Partie aus Lettland angereist war und ihren Mann vor der Busabfahrt noch einmal in die Arme schloss. So wurde es am Ende zwar nichts mit einem gewonnenen Testspiel, aber dennoch kehrten die Rothosen mit vielen positiven Eindrücken von den Feierlichkeiten aus Posen zurück. 

So haben sie gespielt: 

Lech Posen: Kotorowski - Kedziora, Tralka (46.Ceesay),  Kaminski (46.Djurdjevic),  Ratajczak (46.Henriquez) - Mozdzen (46.Reiss), Murawski (46.Linetty), Drewniak, Tonev (46.Wilk) -  Lovrencsics (46.Bereszynski), Ubiparip

HSV: Mickel - Sala, Bruma, Sowah, Sternberg (81.Diekmeier) - Tesche, Skjelbred - Beister, Jiracek (67.Brown) - Rudnevs (48.Steinmann), Berg

Tore: 0:1 Berg (31.), 1:1 Djurdjevic (73.), 2:1 Wilk (76.)

Gelbe Karte: Ceesay / -

 

1/12

Hannover 96
-:-
3. Spieltag
14.09.2014
17:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  Bayer 04 Leverkusen 2 6: 2 6
2.  SC Paderborn 07 2 5: 2 4
3.  1899 Hoffenheim 2 3: 1 4
4.  1.FC Köln 2 2: 0 4
5.  Eintracht Frankfurt 2 3: 2 4
5.  FC Bayern München 2 3: 2 4
7.  Hannover 96 2 2: 1 4
8.  Borussia Dortmund 2 3: 4 3
9.  SV Werder Bremen 2 3: 3 2
10.  1.FSV Mainz 05 2 2: 2 2
11.  Borussia M'gladbach 2 1: 1 2
12.  VfL Wolfsburg 2 3: 4 1
13.  FC Schalke 04 2 2: 3 1
14.  SC Freiburg 2 0: 1 1
15.  Hertha BSC 2 4: 6 1
16.  VfB Stuttgart 2 1: 3 1
17.  Hamburger SV 2 0: 3 1
18.  FC Augsburg 2 2: 5 0
footer