Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Teams 18.03.2016
Djourou krankheitsbedingt nicht im Kader

Der Kapitän muss aufgrund eines Infekts passen und wird auch die anschließende Länderspielreise mit der Schweizer Nationalmannschaft nicht antreten. 

Johan Djourou wird beim morgigen Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim nicht im Kader des HSV stehen. Der Kapitän muss aufgrund eines Infekts passen, der sich bei ihm vor allem durch ein Gefühl von Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung bemerkbar macht. „Die Medizin spricht von einem postinfektiösen Syndrom“, erklärt HSV-Arzt Götz Welsch, der damit vor allem klarstellen möchte, dass es sich nicht um einen akuten Fall des Pfeifferschen Drüsenfiebers handelt. „Das bedeutet, dass zwar eine frühere Erkrankung im Blutbild festzustellen ist, akut aber kein Ausbruch der Krankheit vorliegt. Dies hat zur Folge, dass Johan sich gerade schwerer mit einem klassischen viralem Infekt tut“, erklärt der Mannschaftsarzt. 
 
In diesem Fall ist der Infekt auch nicht ansteckend. „Es tut mir leid, dass ich der Mannschaft morgen nicht helfen kann. Aber selbstverständlich werde ich im Stadion sein und mein Team anfeuern“, sagt Djourou, der auch die anschließende Länderspielreise mit der Schweizer Nationalmannschaft nicht antreten wird. Es ist geplant, dass er in der zweiten Woche der Länderspielpause die Belastung wieder steigern kann.

FC Augsburg
1:3
34. Spieltag
14.05.2016
15:30 Uhr
Hamburger SV
präsentiert von
Bundesligaverein seit
 
 
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  FC Bayern München 34 80: 17 88
2.  Borussia Dortmund 34 82: 34 78
3.  Bayer 04 Leverkusen 34 56: 40 60
4.  Borussia M´gladbach 34 67: 50 55
5.  FC Schalke 04 34 51: 49 52
6.  1. FSV Mainz 05 34 46: 42 50
7.  Hertha BSC 34 42: 42 50
8.  VfL Wolfsburg 34 47: 49 45
9.  1. FC Köln 34 38: 42 43
10.  Hamburger SV 34 40: 46 41
11.  FC Ingolstadt 04 34 33: 42 40
12.  FC Augsburg 34 42: 52 38
13.  SV Werder Bremen 34 50: 65 38
14.  SV Darmstadt 98 34 38: 53 38
15.  TSG Hoffenheim 34 39: 54 37
16.  Eintracht Frankfurt 34 34: 52 36
17.  VfB Stuttgart 34 50: 75 33
18.  Hannover 96 34 31: 62 25
footer