Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Teams HSV-Frauen 05.05.2010
Lena Petermann verlängert Vertrag bis zum 30. Juni 2012

Lena Petermann bleibt den HSV Frauen zwei weitere Jahre erhalten. Die Nachwuchs-Angreiferin wurde in dieser Saison zur festen Größe im Team von Achim Feifel und unterzeichnete nun einen Zwei-Jahres-Kontrakt bis zum 30.6.2012.

Hamburg – Sie ist der Nachwuchs-Shootingstar im Team der HSV Frauen. Lena Petermann konnte in ihrem ersten Jahr in roten Hosen auf Anhieb überzeugen. Ihren guten Start in die Saison krönte sie in der Hinrunde mit dem 3:2-Siegtreffer in Essen. Auch in der Rückrunde konnte die Angreiferin ihre gewachsene Position in der Mannschaft von Trainer Achim Feifel unter Beweis stellen, stach zudem zuletzt im Kreise der U17-Nationalmannschaft hervor, als sie während der EM-Qualifikation in Österreich in drei Spielen gleich vier Treffer erzielen konnte. Angesichts dieser Entwicklung war klar: Petermann muss gehalten werden. Intensiv bemühten sich die Verantwortlichen der HSV Frauen darum, das Nachwuchstalent längerfristig an den Verein zu binden – und waren nun erfolgreich. Denn die 15-Jährige unterschrieb am Mittwoch einen Zwei-Jahres-Vertrag, läuft nun mindestens bis zum 30. Juni 2012 für die HSV Frauen auf. „Wir freuen uns, mit Lena eine aufstrebende Jung-Nationalspielerin weiter im HSV Trikot zu sehen“, klang Christian Lenz, Leiter HSV Frauenfußball, nach der Ratifizierung des Kontraktes hochzufrieden.
Hamburger SV
-:-
Telekom Cup
26.07.2014
18:30 Uhr
VfL Wolfsburg
präsentiert von
Bundesligaverein seit
tabelle
Pl. Mannschaft Spiele +/- Pkt
1.  Hamburger SV 0 0: 0 0
1.  1.FC Köln 0 0: 0 0
1.  1.FSV Mainz 05 0 0: 0 0
1.  Bayer 04 Leverkusen 0 0: 0 0
1.  Borussia Dortmund 0 0: 0 0
1.  Borussia M'gladbach 0 0: 0 0
1.  Eintracht Frankfurt 0 0: 0 0
1.  FC Augsburg 0 0: 0 0
1.  FC Bayern München 0 0: 0 0
1.  FC Schalke 04 0 0: 0 0
1.  Hannover 96 0 0: 0 0
1.  Hertha BSC 0 0: 0 0
1.  SC Paderborn 07 0 0: 0 0
1.  SV Werder Bremen 0 0: 0 0
1.  SC Freiburg 0 0: 0 0
1.  1899 Hoffenheim 0 0: 0 0
1.  VfB Stuttgart 0 0: 0 0
1.  VfL Wolfsburg 0 0: 0 0
footer