Offizielle Homepage des Hamburger Sport-Verein

Emirates Adidas


Verein Verein 16.03.2011
Jarchow und Hilke: Freude auf die neue Aufgabe

Carl-Edgar Jarchow (kommissarisch) und Joachim Hilke (für zwei Jahre) übernehmen ab sofort die Aufgaben von Bernd Hoffmann und Katja Kraus. Am Mittwoch (16.03.11) stellten sich die beiden im Rahmen einer Pressekonferenz vor.

Hamburg - Am Mittwochvormittag verkündete Aufsichtsratsvorsitzender Otto Rieckhoff, dass sich der HSV mit den bisherigen Vorständen Bernd Hoffmann und Katja Kraus einvernehmlich getrennt hat. Gleichzeitig stellte er zunächst den Mitarbeitern und wenig später auch den Pressevertretern die Nachfolger der beiden vor: Carl-Edgar Jarchow und Joachim Hilke.
 
Jarchow, der von 1998 bis 2001 stellvertretender Leiter der Abteilung Fördernde Mitglieder/Supporters und von 2001 bis 2004 Mitglied des HSV-Aufsichtsrates war, wird zunächst kommissarisch die Aufgaben von Bernd Hoffmann übernehmen. Hilke, der von 1998 bis 2001 schon einmal im HSV-Vorstand agierte, wurde zunächst für zwei Jahre als Marketing-Vorstand bestellt.
 
Otto Rieckhoff drückte noch einmal seine Freude im Namen des Aufsichtsrates über die hervorragende personelle Lösung aus und bezeichnete Jarchow als angesehenen hanseatischen Kaufmann mit einer unheimlichen Leidenschaft für den HSV. "Diese Leidenschaft teilt er mit Joachim Hilke, der ein exzellenter Marketing Fachmann ist", so Rieckhoff weiter. Beide sollen für den Übergang und einen Neuanfang beim HSV stehen. "Die Namen Jarchow und Hilke stehen für hohes Ansehen in der Stadt, für neues Vertrauen und große Akzeptanz bei den Mitgliedern, Fußball-Fans und Wirtschaftspartnern", sagte Rieckhoff.
 
Auch Jarchow und Hilke freuten sich auf die kommenden Aufgaben. Dabei sprachen sie über...
Carl-Edgar Jarchow (55) übernimmt kommissarisch den Vorsitz.

...die Berufung in den Vorstand:

Jarchow: Es ist für mich ein besonderer Tag. Ich bin solange ich lebe Fan des Vereins und habe schon in verschiedenen Funktionen dem Verein dienen dürfen. Jetzt bin ich etwas überraschend zu dieser Aufgabe gekommen. Ich freue mich über das Vertrauen des Aufsichtsrats und bin sehr optimistisch, in dieser Situation etwas tun zu können. Ich freue mich, dies im Team mit den anderen Vorstandskollegen tun zu können.

Hike: Ich freue mich sehr, dass ich dabei bin. Wir sind sicherlich in einer besonderen Situation. Ich bin ganz sicher ein Teamplayer und freue mich mit den Mitarbeitern des HSV hier die erfolgreiche Arbeit fortsetzen zu können. Ich gehe mit riesengroßer Motivation und einem hohen Maß an Respekt an diese Aufgabe heran. Ich denke, dass wir gemeinsam mit den anderen Vorstandkollegen hier eine Menge bewirken können.

...die kommenden Aufgabe:

Jarchow: Ich habe Respekt vor dieser Aufgabe, weil ich einen großen Respekt vor dem HSV und vor dem, was der HSV bedeutet, habe. Ich glaube, dass der HSV eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt ist. Die Perspektive für den Verein ist ungebrochen gut. In den letzten Jahren wurde sehr viel Gutes getan. Ich habe die Entwicklung stets verfolgt. In vielen Dingen sind wir unvergleichlich besser aufgestellt als vor vielen Jahren. Jetzt gilt es, den nächsten Schritt zu machen. Darauf hinzuarbeiten, das ist unsere Aufgabe.

Hilke: Man muss sich der Situation immer stellen und man muss mit Leuten reden. Wie man intern redet, muss man auch nach extern reden. Man muss Kritik ernst nehmen, aufnehmen und am Ende als Team die Leute abholen und mitnehmen.

...die aktuelle Situation:

Joachim Hilke (43) übernimmt die Aufgaben des Marketings-Vorstands.

Jarchow: Wenn die Verträge von Vorständen nicht verlängert werden, ist es völlig normal, dass Unruhe unter den Mitarbeitern entsteht. Sie wollen wissen, wie es weiter geht. Jetzt weiß man, wie es weiter geht. Der personelle Schritt ist gemacht worden. Jetzt werden wir um Vertrauen um unsere Personen werben und hier das Gefühl geben, dass es weitergeht. Zunächst geht es auch darum, etwas Ruhe seitens des Vorstandes reinzubringen, so dass die Mannschaft auch in Ruhe arbeiten kann.

Hilke: Bei all den Gesprächen, die ich auch mit dem Aufsichtsrat geführt habe, ging es weniger um Posten oder Personen. Und da waren wir sehr einer Meinung. Es geht vor allem um den HSV.

...die Länge seiner Tätigkeit:

Jarchow: Ich werde ab heute hauptverantwortlich für den HSV tätig sein, solange bis ein Nachfolger als 1. Vorsitzender gefunden ist. Es ist nicht vorgesehen, dass ich länger bleibe, sondern nur kommissarisch und dabei bleibt es auch.

"Der Aufsichtsrat freut sich über die hervorragende personelle Lösung für den Übergang und Neuanfang beim HSV. Die Namen Jarchow und Hilke bürgen für hohes Ansehen in der Stadt, für neues Vertrauen und große Akzeptanz bei Mitgliedern, Fußballfans und Wirtschaftspartnern. Der Aufsichtsrat freut sich auf die Zusammenarbeit", so Rieckhoff.

Bernd Hoffmann: "Es war mir an jedem Tag eine Freude und Ehre für diesen fantastischen Klub zu arbeiten. Auch an schwierigen Tagen. Ich bedauere sehr, dass aufgrund der Entwicklung der vergangenen Wochen eine Fortsetzung der erfolgreichen Entwicklung nicht möglich ist. Ich bin sicher, wir hätten noch viel bewegen können. Ich wünsche dem HSV und allen HSVern alles Gute und werde Teil der HSV-Familie bleiben."

Katja Kraus: "Ich bin traurig, denn ich habe meine Aufgabe für den HSV in den vergangenen Jahren mit viel Herz und Begeisterung ausgefüllt und wir haben gemeinsam im Team sehr viel erreicht. Gerade deshalb, und wegen meiner Vorstellung von Verantwortung ist dieser Schritt nun notwendig geworden. Der HSV und viele tolle Menschen rund um den Verein, für deren Unterstützung ich mich ganz herzlich bedanke, werden immer ein Teil von mir sein."

Hamburger SV
-:-
10. Spieltag
01.11.2014
15:30 Uhr
Bayer 04 Leverkusen
präsentiert von
Bundesligaverein seit
Der Hamburger Sport-Verein e.V. ist einer der traditionsreichsten Sportvereine Deutschlands. Jetzt Mitglied werden im Hamburger Sport-Verein.
Mehr
Die Raute im Herzen! Werde HSV-Mitglied
Sie haben Fragen? Dann setzen Sie sich mit dem HSV per Telefon, Fax und E-Mail in Verbindung. Alle Kontaktdaten rund um den Hamburger SV finden Sie hier.
Mehr
Kontakt zum HSV