Zum Inhalt springen

U21 beim Spitzenteam - U19 und U17 vor Berliner Wochenende

Nachwuchs

08.03.19

U21 beim Spitzenteam - U19 und U17 vor Berliner Wochenende

Nach dem erfolgreichen vergangenen Wochenende können an diesem Spieltag sowohl die U21 als auch die U19 den zweiten Sieg in Serie einfahren. Die U17 hingegen drängt auf den ersten Pflichtspielerfolg im Jahr 2019.

U21: Leistung und Punkteausbeute kombinieren

Ein schwieriges Auswärtsspiel erwartet die U21 am Montagabend beim VfB Lübeck. Die Rothosen, die mit 32 Punkten und einer ausgeglichenen Tordifferenz im dicht besiedelten Mittelfeld der Tabelle liegen, können dabei wichtige Zähler sammeln. Erst vor zwei Wochen überzeugte die Mannschaft bei der knappen 2:3-Niederlage gegen den Spitzenreiter VfL Wolfsburg und bewies dabei ihr Potenzial, Mannschaften der Tabellenspitze zu verärgern. Am letzten Spieltag fuhr das Team von Steffen Weiß im Derby gegen Norderstedt (2:1) dann die ersten Zähler des Jahres ein. „Wir wollen die Spielweise aus dem Spiel in Wolfsburg mit der Punkteausbeute gegen Norderstedt kombinieren“, sagt Steffen Weiß.

Dabei erwartet die Rothosen ein spielstarker VfB, der mit zwei Siegen aus der Winterpause gestartet ist und den zweiten Tabellenplatz festigte. Entsprechend mutig müssen die Hamburger auftreten, um drei Zähler aus dem Stadion an der Lohmühle zu entführen. Steffen Weiß erwartet darüber hinaus eine besondere Kulisse: „Das wird voraussichtlich unser Spiel mit den meisten Zuschauern in dieser Saison werden. Diese Stimmung, diese Umgebung müssen wir annehmen.“ Schiedsrichter Stefan Zielsdorf wird die Begegnung, die live im Free-TV auf SPORT1 zu sehen sein wird, um 20.15 Uhr anpfeifen.


Kevin Ezeh.
Kevin Ezeh erzielte am vergangenen Wochenende einen Doppelpack gegen Havelse und ist heiß darauf, auch gegen Union nachzulegen.

U19: Zweiter Sieg in Serie winkt

Nach dem verdienten Sieg beim TSV Havelse (4:1) strebt die U19 am Sonntag gegen den 1. FC Union Berlin den zweiten Sieg in Serie an, der gleichzeitig ein noch engeres Zusammenrücken der Spitzengruppe mit sich ziehen würde. „Wir müssen unsere Angriffe konsequent zu Ende spielen und den Abschluss suchen“, gibt Coach Daniel Petrowsky die offensive Devise aus.

Die Hauptstädter liegen derzeit 20 Punkte hinter den Rothosen und haben nur eines der letzten sechs Pflichtspiele für sich entscheiden können. Petrowsky rechnet ungeachtet der Tabellensituation jedoch mit einer mutigen Berliner Mannschaft: „Wir erwarten einen spielstarken Gegner, der sein Umschaltspiel aus einer gut organisierten Verteidigung heraus optimiert hat.“ Der Anstoß der Partie, die auf dem Kunstrasenplatz an der Alexander-Otto-Akademie ausgetragen wird, erfolgt am Sonntag (10. März) um 14.00 Uhr.


U17: Sehnsucht nach dem ersten Sieg

Infolge von drei Remis in den ersten drei Pflichtspielen gegen den VfL Wolfsburg (2:2), beim Chemnitzer FC (1:1) und gegen Hannover 96 (1:1) sehnen die B-Junioren nun den ersten Sieg des Jahres herbei. Beim Auswärtsspiel gegen Tennis Borussia Berlin gilt es, die zuletzt gezeigten guten Leistungen in drei Punkte umzumünzen.

Die Gastgeber aus der Hauptstadt haben sich nach der Jahresauftakt-Niederlage gegen den FC Energie Cottbus (0:2) schnell wieder stabilisiert und konnten die letzten beiden Partien erfolgreich gestalten: Ein Remis gegen RasenBallsport Leipzig (1:1) und zuletzt der Sieg beim SC Borgfeld (1:2) bestätigen die Form der Borussen. Los geht’s an der Hans-Rosenthal-Sportanlage am Sonnabend (9. März) um 13.00 Uhr.