Zum Inhalt springen

Patrick Roth: Der FIFA-Coach im HSV esports-Team

eSports

22.03.19

Patrick Roth: Der FIFA-Coach im HSV esports-Team

Der FIFA-Experte ist Coach für das eSports-Trio der Rothosen und übernimmt verschiedenste Aufgaben rund um das Pilot-Projekt. 

Es hat sich in den letzten bereits angedeutet: Mit Patrick Roth erweitert ein weiterer Fachmann das Kompetenz-Team rund um die Konsolen-Profis vom HSV eSports. Der 26-Jährige fungiert als FIFA-Coach und soll die Performance von Jannik "Testotier" Berg, Quinten "Quinten" van der Most und Niklas "Heisen" Heisen weiter optimieren. Dank seiner langjährigen Erfahrung ist der Abiturient aus Weißenburg eine sinnvolle Ergänzung und kann mit seiner Expertise entscheidende Impulse liefern. Am kommenden Wochenende wird Roth - der 1999 erstmals mit FIFA in Verbindung kam - das Duo um "Testotier" und "Quinten" nach Dortmund zu den VBL-Playofffs begleiten und dort entsprechend betreuen. Da der Student selbst ebenfalls für das Turnier qualifiziert ist, wird er aktiv am Geschehen teilnehmen und analog zu "Testotier" an der Playstation 4 um den Einzug in das "Grand Final" kämpfen. In Zukunft wird sich der C-Lizenz-Inhaber vor allem um das Coaching der HSV-eSports-Profis kümmern und in dieser Rolle seine Fachkenntnis einbringen. 

Roberto Cepeda - seines Zeichens eSports-Projektkoordinator beim HSV - zeigt sich mit der Verpflichtung von Roth sehr zufrieden: "Patrick wird dem Team weiterhelfen. Er versteht sich persönlich gut mit den Jungs, weiß aber auch, was seine Funktion ist und wie er diese bestmöglich ausfüllen kann. Insgesamt sind wir sehr froh, dass wir ihn an Bord haben."

Auch der neue eSports-Coach drückte seine Freude über die Zusammenarbeit aus: "Ich freue mich sehr über diese Aufgabe und möchte mit Jannik, Quinten und Niklas zielgerichtet arbeiten. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung im FIFA-Bereich kann ich dem Team sicher weiterhelfen. Der HSV bietet optimale Bedingungen für die Spieler und hat ein spannendes Projekt auf die Beine gestellt, dass ich gerne unterstützen möchte."