skip_navigation

Bildung

13.02.20

Klassenzimmer in Action: „Ohren auf“ am Welttag des Radios

Wie kommt der Fußball ins Radio? Im Rahmen des heutigen Welttags des Radios fand ein zweitägiger Workshop des Hamburger Weg Klassenzimmers in Zusammenarbeit mit dem NDR 2 statt.

Anlässlich des heutigen Welttags des Radios kam die Klasse 8a der Erich-Kästner-Schule aus Farmsen in das Volksparkstadion und beschäftigte sich im Rahmen eines zweitägigen „Klassenzimmer in Action“-Workshops ausführlich mit dem Medium Radio. Dabei gingen sie einigen spannenden Fragen auf den Grund, wie z.B.: Wie entsteht eine Moderation und warum beißt HSVnetradio-Reporter Broder-Jürgen Trede während der Livereportage Kugelschreiber kaputt?

Am Mittwochmorgen (12. Februar) machte sich die 8a der Erich-Kästner-Schule auf den Weg ins Volksparkstadion. Gemeinsam mit Projektkoordinatorin Katharina Krüger und HSV-Pädagoge Robin Rosenwanger untersuchten die Schüler nach einem kurzen Warm-Up-Spiel verschiedene Radiosender in Kleingruppen auf ihr Angebot, Zielgruppen und Unterschiede. Nach einer Stärkung stand dann HSVnetradio-Reporter Broder-Jürgen Trede den Jugendlichen Rede und Antwort und beantwortete die vielen Schülerfragen. Nach einem spannenden Gesprächskreis machte die Gruppe eine Stadionführung und inspizierte vor allem die Pressetribüne. Im letzten Abschnitt des Workshop-Tages wies Broder Jürgen-Trede die Jugendlichen in die Kunst des Kommentierens ein. Nach einer kurzen Einführung durften die Jugendlichen selbst einige Szenen aus dem letzten Heimspiel des HSV kommentieren.

Schüler Thetje gefiel der erste Workshop-Tag: „Es hat mir einen Riesenspaß gemacht. Es war cool zu erleben, wie Reporter arbeiten!“ Sein Klassenkamerad Diego ergänzt: „Dass wir selbst ausprobieren durften, Spielszenen zu kommentieren, hat mir am meisten gefallen.“

„Es war ein spannender erster Tag mit vielen Eindrücken für die Schüler. Die Gruppe hat sehr engagiert mitgearbeitet und war sehr interessiert. Ich freue mich auf den morgigen Tag beim NDR 2“, freute sich Katharina Krüger.

Am heutigen Donnerstagmorgen (13. Februar) traf sich die Gruppe erneut, aber nicht im Volksparkstadion, sondern beim NDR 2 in der Rothenbaumchaussee. Dort wurden sie von Stadionsprecher und NDR 2-Moderator Dirk Böge und Off-Air- und Marketingchefin Sabine Droste begrüßt. Am Vormittag wies Dirk Böge die Jugendlichen in die Geheimnisse der Moderation ein. Dabei erfuhren die Jugendlichen nebenbei, dass Dirk Böge Sänger der Band Franz Funk ist und auch schon mal bei einem Einsatz beim Heimspiel als Stadionsprecher einen Ball ins Gesicht bekommen hat. 

Nach der Theorie und dem Mittagessen folgte die Praxis. In kleinen Gruppen verfassten die Schüler ihre eigenen Moderationstexte. Zusammen mit Dirk Böge durften sie diese dann im Studio einsprechen. Sabine Droste führte die Schüler abschließend noch einmal durch das Studio und gewährte einen Blick hinter die Kulissen. Hautnah durften die Jugendlichen die Produktion der Nachmittagssendung miterleben.

„Diese beiden Tage waren ein voller Erfolg“, fasst Katharina Krüger zusammen. „Die Jugendlichen haben einen tollen Einblick in die Welt des Radios und seine Produktionsbedingungen bekommen.“ Auch die Schüler waren begeistert. Thetje freut sich: „Der Tag war supertoll. Am besten hat mir gefallen, dass wir selbst Moderationen schreiben und einsprechen durften.“ Auch Klassenlehrer Dennis Turan hat der Workshop gut gefallen: „Die Aufbereitung des Themas war total gut und schülerbezogen. Die Highlights waren für mich das Kommentieren der Spielszenen am ersten Tag und die Studioaufnahmen heute!“

Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales HSV-Website-Erlebnis zu bieten. Wenn du uns per Klick auf „Alles zustimmen“ dein Einverständnis gibst, verarbeiten wir Daten zum Zwecke der Analyse und Personalisierung. Dieses Einverständnis kannst du jederzeit widerrufen oder über „Speichern“ eine eingeschränkte Auswahl treffen.

Notwendig

Diese Stufe ermöglicht grundlegende Funktionen der HSV-Webseite und ist für die einwandfreie Darstellung unserer Webseite erforderlich

Analyse

Mit dem Zulassen dieser Stufe hilfst du uns dabei, unsere HSV-Webseite mittels anonymisierter Daten zu analysieren und zu verbessern.

Personalisierung

Mit dieser Einstellung ermöglichst du uns, dir passende HSV-Produkte und Werbeanzeigen vorzuschlagen.

Weitere Informationen findest du in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN