skip_navigation

Inklusion

11.05.21

Neues vom HSV

Regelmäßig gibt es hier aktuelle Neuigkeiten über den HSV in Leichter Sprache.

In Blau findet ihr schwierige Worte leicht erklärt.


Der HSV hat 1 zu 1 gegen den Karlsruher SC gespielt

Der HSV hat am 29. April gegen den Karlsruher SC gespielt.

Der HSV hat 1 zu 1 unentschieden gespielt.

Das Spiel war ein Nachhol-Spiel.

Das bedeutet:

Das geplante Spiel vom HSV gegen den Karlsruher SC musste ausfallen.

Weil bei einigen Spielern vom Karlsruher SC das Corona-Virus festgestellt wurde. 

Die Mannschaft vom Karlsruher SC war in Quarantäne.

Nun wurde es nachgeholt.

In der 2. Halb-Zeit hat Simon Terodde das 1 zu 0 geschossen.

Es war ein 11-Meter.

Weil ein Spieler vom Karlsruher SC die Hand im Straf-Raum benutzt hat.

Das ist verboten.

Aber nur kurze Zeit später hat der Karlsruher SC das 1 zu 1 geschossen.

Beim Ergebnis von 1 zu 1 ist es bis zum Ende geblieben.


Der HSV hat einen neuen Trainer

Daniel Thioune ist nicht mehr Trainer vom HSV.

Das hat Jonas Boldt auf einer Presse-Konferenz gesagt.

Jonas Boldt ist der Sport-Vorstand vom HSV.

Eine Presse-Konferenz ist eine besondere Veranstaltung.

Sie findet bei jedem Verein statt.

Sie findet ein paar Tage vor jedem Spiel statt.

Oder wenn es was Besonderes zu erzählen gibt.

Zum Beispiel:

Wenn der Verein einen neuen Spieler gekauft hat.

Oder wenn es einen neuen Trainer gibt.

Zu dieser Veranstaltung sind Presse-Vertreter eingeladen.

Presse-Vertreter sind Menschen, die bei einer Zeitung arbeiten.

Oder beim Radio.

Oder beim Fernsehen.

Sie berichten dann was auf der Presse-Konferenz gesagt wurde.

Horst Hrubesch ist der neue Trainer vom HSV.

Aber nur bis zum Ende der Saison.

Horst Hrubesch hat sehr lange für den HSV gespielt.

Bis jetzt hat er im Jugend-Bereich gearbeitet.


Der HSV hat gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen 

Der HSV hat am Montag-Abend zuhause gegen den 1. FC Nürnberg gespielt.

Der HSV hat 5 zu 2 gewonnen.

Es war das 1. Spiel mit dem neuen Trainer Horst Hrubesch.

Der HSV war von Anfang an besser.

Der HSV hat das Spiel bestimmt.

In der 1. Halb-Zeit hat Robin Meißner das 1 zu 0 geschossen.

Kurz danach hat Bakery Jatta das 2 zu 0 geschossen.

Kurz danach hat der 1. FC Nürnberg das Anschluss-Tor ausgeschossen.

Das bedeutet:

Die Mannschaft vom 1. FC Nürnberg hat das 2 zu 1 geschossen.

Kurz vor der Halbzeit-Pause hat Simon Terodde zum 3 zu 1 getroffen.

In der 2. Halb-Zeit hat der HSV weiter gut gespielt.

Der HSV hat viele Tor-Möglichkeiten gehabt.

Sonny Kittel hat dann das 4 zu 1 geschossen.

Und Simon Terodde hat zum 5 zu 1 getroffen.

Kurz vor dem Spiel-Ende hat der 1. FC Nürnberg das 5 zu 2 geschossen.

Das war der End-Stand.

Der Sieg war sehr verdient.

Der Trainer hat gesagt:

  • Die Mannschaft hat vor dem Spiel wenig Vertrauen gehabt.
  • Die Mannschaft hat sehr viele junge Spieler.
  • Und sie ist eine sehr gute Mannschaft.
  • Die erste Woche mit der Mannschaft hat viel Spaß gemacht.
  • Die beiden letzten Spiele werden nicht leicht.
  • Aber die Mannschaft macht gut mit.

Der HSV hat jetzt 55 Punkte.

Und steht in der Tabelle auf dem 4. Platz.


Nächstes Spiel: Osnabrück

Am Sonntag spielt der HSV gegen den VfL Osnabrück.

Osnabrück ist eine Stadt im Bundes-Land Niedersachsen. 

Der HSV spielt auswärts.

Das Spiel findet am Sonntag, den 16.05.21 um 15.30 Uhr statt.

Das Spiel findet wieder ohne Zuschauer statt.

Deshalb gibt es am Spiel-Tag dieses Angebot im Internet:

www.hsv.de/news/hsvnetradio

Das ist das Radio vom HSV.

Hier beschreiben zwei Reporter das Spiel ganz genau.

Während es läuft.

Das heißt: live.

Und wird so gesprochen: leif.

Das ist das Ziel:

Die Zuhörer sollen sich das Spiel genau vorstellen können.

Man nennt es auch: Reportage.