skip_navigation

HSV II

01.12.17

Hildesheim kommt zum „leichten Spiel“

U21 empfängt als Tabellenführer den Regionalliga-Vorletzten aus Hildesheim (Sonnabend, 13 Uhr, Wolfgang-Meyer-Sportanlage).  

Nach dem Hinspiel gegen die U21 des HSV saß Hildesheim-Trainer Jörg Goslar sichtlich angeschlagen in der Pressekonferenz. 0:2 hatte sein Team gegen die Rothosen verloren. Für die Hildesheimer war es damals die vierte Niederlage am Stück und das vierte Spiel, in dem das Team keinen Treffer erzielen konnte. Goslar forderte Veränderungen im Kader und damit auch Verstärkungen. Diese bekam er, doch an der Situation änderte sich nichts. Erst am siebten Spieltag konnte das VfV-Team sein erstes Saisontor erzielen. Bislang kamen nur sechs weitere dazu, die Borussia ist Tabellenvorletzter und muss jetzt wieder gegen den Tabellenführer ran (Sonnabend, 13 Uhr, Wolfgang-Meyer-Sportanalge).

Das Toreschießen fällt Hildesheim schwer 

„Wir fahren zum leichtesten Spiel des Jahres“, sagte der VfV-Trainer der eigenen Vereinswebsite. Klassische Motivation vor einem Spiel gegen den einen klaren Favoriten und das ist die U21. „Wir spielen auf Sieg“, sagt daher auch Trainer Christian Titz. Er weiß allerdings auch, dass am Sonnabend eine Menge Arbeit auf seine Mannschaft wartet. „Es ist wieder ein Gegner, der tief stehen und auf Konter lauern wird.“ Und das hat zuletzt zweimal ausgesprochen gut funktioniert. Bei Weiche Flensburg holten die Hildesheimer einen 1:0-Erfolg, die Partie gegen den VfB Lübeck endete 0:0. 

Hildesheim auswärts besser als zu Hause

Ohnehin läuft es bei der Borussia auswärts deutlich besser als zu Hause. Neun der zehn Punkte holte die Goslar-Elf auswärts. Und sollte der Platz an der Hagenbeckstraße aufgrund der Witterungsverhältnisse schlecht zu bespielen sein, spielt das eher den Gästen in die Karten. „Sollte das so sein, werden wir uns Spiel anpassen“, sagt Titz, dessen Mannschaft aber auch schon beim 1:1 gegen Weiche Flensburg gezeigt hat, dass sie sich selbst vom schwierigsten Untergrund nicht vom gepflegten Fußballspiel abhalten lassen. 

Ein frühes Tor konnte der U21 bei einer möglichen Abwehrschlacht helfen. Torjäger Törles Knöll wird dieses aber aller Voraussicht nach nicht erzielen können. Der 20-Jährige konnte aufgrund von Rückenbeschwerden nicht trainieren und droht daher auszufallen. Dafür kann Titz auf die Dienste von Bakery Jatta bauen. Der Angreifer stößt für die Partie aus dem Bundesligakader zur U21.