Zum Inhalt springen

HSV-Campus gGmbH übergibt Alexander-Otto-Akademie an HSV Fussball AG

Verein

31.03.17

HSV-Campus gGmbH übergibt Alexander-Otto-Akademie an HSV Fussball AG

Damit beginnt offiziell der Mietvertrag zwischen beiden Parteien.

Am heutigen Freitag wurde die Alexander-Otto-Akademie offiziell durch die HSV-Campus gGmbH als Bauherrin vom Generalunternehmer, der Ronge Industriebau, abgenommen. Zeitgleich wurde das Gebäude von der HSV-Campus gGmbH als Vermieterin an die HSV Fussball AG als Mieterin übergeben und der Mietvertrag hat damit begonnen. Nach einem Rundgang mit Vertreten von Ronge Industriebau, der ECE, der HSV-Campus gGmbH und des HSV unterzeichneten HSV-Finanzvorstand Frank Wettstein, HSV-Nachwuchsleiter Dr. Dieter Gudel auf Seiten der Mieterin sowie die Geschäftsführer der HSV-Campus gGmbH Rando Aust und Christian Lenz für die Vermieterin die Dokumente zur Übernahme. „Wir sind unendlich stolz, dass wir diesen Punkt jetzt erreicht haben. Wir haben nun die Voraussetzungen dafür geschaffen, unseren Nachwuchs bestmöglich auszubilden“, sagt HSV-Finanzvorstand Wettstein. „Wir freuen uns sehr, und gerade auch Alexander Otto, dass wir den HSV damit einen gewaltigen Schritt in die Zukunft gehen lassen“, lobte Aust.

„Es ist wirklich ein individuelles HSV-Projekt", Projektleiter Christian Lenz

In nur einem Jahr hat Generalunternehmer Ronge Industriebau unter der Leitung der ECE die Alexander-Otto-Akademie fertiggestellt. „Ich bin sehr zufrieden mit der Ausführung. Es ist vom Ambiente noch schöner als erwartet“, sagte Matthias Ronge.  Auch für Projektleiter Christian Lenz war der heutige Tag ein Meilenstein in der Entwicklung des HSV-Campus: „Es ist natürlich ein ganz toller Moment. Am Ende ist genau das umgesetzt worden, was wir uns vorgenommen haben. Es ist wirklich ein individuelles HSV-Projekt. Das macht einen stolz.“ Als nächstes folgen der Innenausbau sowie die Einrichtung und Möblierung des Gebäudes. Anfang Juni ist die offizielle Eröffnungsfeier geplant, am 1. Juli sollen alle Spieler und Mannschaften einziehen können.