Zum Inhalt springen

Daniel Petrowsky erhält Fußball-Lehrer-Lizenz

Nachwuchs

21.03.17

Daniel Petrowsky erhält Fußball-Lehrer-Lizenz

U19-Trainer des Hamburger SV schließt 63. Fußball-Lehrer-Lehrgang erfolgreich ab.

Daniel Petrowsky ist jetzt Fußball-Lehrer. Dem U19-Trainer des Hamburger SV wurde gestern Abend in einer feierlichen Zeremonie die Lizenz überreicht. Damit endete für ihn und 24 weitere Teilnehmer des 63. Fußball-Lehrer-Lehrgangs der zehnmonatige Kurs. „Wir alle können sehr stolz auf Daniel sein. Er ist ein richtig guter, akribischer Trainer. Er hat die Ausbildung mit Bravour gemeistert. Für seine Entwicklung und auch die des Vereins ist das ein großer Schritt“, lobte Bernhard Peters, Direktor Sport beim HSV, den Absolventen.

„Das war eine richtig intensive Zeit“, U19-Coach Daniel Petrowsky.  

Im Juni 2016 war der Kurs an der Hennes-Weißweiler-Akademie gestartet. Seitdem war Petrowsky montags bis mittwochs mit der Ausbildung beschäftigt, an den anderen Tagen kümmerte er sich wiederum um seine Mannschaft. „Ich bin glücklich, dass ich den Schein jetzt in der Tasche habe. Das war eine richtig intensive Zeit. Jetzt heißt es erst einmal durchzuatmen. Dann freue ich mich darauf, wieder mehr Zeit für meine Mannschaft und auch andere Dinge zu haben“, sagte Petrowsky. 

Bernhard Peters (l.), Direktor Sport beim HSV, und Daniel Petrowsky lachen gemeinsam.
Bernhard Peters (l.), Direktor Sport beim HSV, freut sich für den frischgebackenen Fußball-Lehrer Petrowsky.

Alle 25 Teilnehmer haben bestanden

Die Ausbildung zum Fußball-Lehrer ist grundsätzlich in drei Abschnitte eingeteilt: 22 Wochen Präsenzausbildung, zwölf Wochen Praktikum und sechs Wochen Selbststudium. Zu den Fachbereichen gehören Fußball-Lehre, Psychologie und Physiologie. „Es geht darum, uns Werkzeuge an die Hand zu geben, damit wir alle Situation lösen können. Man kann dadurch die Dinge, die man weiß, noch besser strukturieren und hat daher ein Auge fürs Detail“, sagte Petrowsky, der mit allen Teilnehmern des Kurses auch in Zukunft Kontakt halten möchte: „Wenn man zehn Monate zusammen ist, wächst man als Gruppe zusammen.“ Zu den übrigen Absolventen zählten unter anderem ehemalige Bundesliga-Spieler wie Christoph Dabrowski, Timo Rost, Michael Hartmann oder Heiko Gerber. Alle 25 Teilnehmer haben die Ausbildung erfolgreich hinter sich gebracht. 

Die Absolventen des 63. Fußball-Lehrer-Lehrgangs:

Ismail Atalan, Volkan Bulut, Christoph Dabrowski, Damir Dugandzic, Ramon Gehrmann, Heiko Gerber, Patrick Glöckner, Andreas Golombek, Michael Hartmann, André Hofschneider, Tomasz Kaczmarek, Christian Kucharz, Marco Kurth, Stefan Leitl, Daniel Petrowsky, Ailien Poese, Timo Rost, Michael Schiele, Florian Schnorrenberg, Josef Steinberger, Filip Tapalovic, Alexander Ukrow, Volkan Uluc, Tim Walter, Torsten Ziegner.