Zum Inhalt springen

Auswärts Punkte entführt

Nachwuchs

04.12.17

Auswärts Punkte entführt

U19 gewinnt beim Niendorfer TSV, U17 siegt in Dresden und U16 unterliegt in Havelse.

Niendorfer TSV –  U19 | 1:3 | 14. Spieltag, A-Jugend-Bundesliga

Der Mann des Spiels am Wochenende trug die Rückennummer 14 und hieß Julian Ulbricht. Binnen fünf Minuten drehte der Mittelstürmer die Partie zugunsten der Rothosen und das nur zehn Minuten nach seiner Einwechslung. Auf schwierigem Kunstrasen geriet die Mannschaft von Coach Daniel Petrowsky bereits nach 14 Minuten durch einen Freistoßtreffer vom Strafraumeck in Rückstand. Gegen sehr tiefstehende Niendorfer tat sich die U19 zunächst schwer Lösungen zu finden. Doch dann kamen die fünf Minuten des Julian Ulbricht. Gleich zweimal (73.,78.) stand er im Strafraum goldrichtig und konnte den Ball im Tor unterbringen. Nachdem Niendorf noch einmal alles nach vorne geworfen hatte, konnten die Rothosen in der Nachspielzeit (93.) einen mustergültigen Konter fahren, den Marco Drawz nach Zuspiel von Ole Wohlers zum 1:3 Endstand vollendete. Mit 34 Punkten befindet sich die U19 weiter an der Spitze, gefolgt von Werder Bremen und Hertha BSC Berlin mit jeweils 28 Punkten.

U19 gegen Niendorf: Schauer - Knost, Isermann, Pinckert, Vagnoman - Drawz, Cyriacks Geissen, Krasniqi (80. Wohlers), Opoku (70. Heil) - Fagerström (64.Ulbricht).

Tore: 1:0 Henne (12.), 1:1 Julian Ulbricht (73.), 2:1 Julian Ulbricht (78.), Marco Drawz (90+3.).

Dynamo Dresden – U17 | 0:3 | 14. Spieltag, B-Jugend-Bundesliga

„Insgesamt ein verdienter Auswärtssieg“, sagte Trainer Pit Reimers nach dem Spiel. Bereits nach 13 Minuten brachte Jonah Fabisch die Rothosen in Führung, die es in der ersten Halbzeit versäumt hatten, das zweite Tor zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel wurde Dynamo druckvoller. „Wir haben mit Geschick und etwas Glück unser Tor verteidigt“, sagte Reimers. Das 2:0 durch Anssi Suhonen in der 64. Minute war dann die Vorentscheidung. Bemerkenswert: Suhonen, bislang nicht gerade als Kopfballungeheuer bekannt, baute die Führung per Kopfball aus. Anschließend war es Lenny Borges, der mit seinem fünften Saisontreffer den 0:3 Entstand für die U17 markierte (77.). Die Reimers-Jungs befinden sich nun mit 30 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, haben jedoch ein Spiel weniger als Tabellenführer Hertha BSC mit 34 Punkten. 

U17 gegen Dresden: Hegerfeldt - Khodabakhshian, Ibraimo, Ghubasaryan, Ezeh - Brandis - Borges, Suhonen (67. Muhlack), Fabisch (80. Amorin), Hein (69. Müller) - Beke (78. Masalci). 

Tore: 0:1 Jonah Fabisch (13.), 0:2 Anssi Suhonen (64.), Lenny Borges 0:3 (77.).

Anssi Suhonen traf in ungewohnter Manier mit dem Kopf gegen Dresden.
Anssi Suhonen traf in ungewohnter Manier mit dem Kopf gegen Dresden.

TSV Havelse – U16 | 3:1 | 11. Spieltag, B-Jugend-Regionalliga

Nach zwei Siegen in Folge musste die U16 eine Niederlage hinnehmen. Beim Auswärtsspiel in Havelse unterlag die Mannschaft von Trainer Bastian Reinhardt mit 1:3. Valon Zumberi konnte den Führungstreffer der Gastgeber noch ausgleichen (30.). Doch die zweite Halbzeit hielt dann nichts Gutes mehr für die Hamburger bereit. Erst flog Artur Filimonov vom Platz, dann bekam Havelse einen Elfmeter zugesprochen, den Amir Lashkari zur TSV-Führung nutzte. In den Schlussminuten erhöhten die Gastgeber auch noch auf 3:1. Das Reinhardt-Team befindet sich nun mit zwölf Punkten weiter auf dem zehnten Tabellenplatz.

U16 gegen Havelse: Didzialtis - Damaschke, Filimonov, Gyameshie, Lopes - Zumberi - Bokake (54. Abdullatif), Yagmur, Velasco, Jaeger - Knacke

Tore: 1:0 Lashkari (21.), 1:1 Valon Zumberi (30.), 2:1 Lashkari (58.), 3:1 Grozdanic (75.)