Zum Inhalt springen

An die guten Leistungen anknüpfen

HSV II

03.01.18

An die guten Leistungen anknüpfen

Die U21 startet am morgigen Donnerstag in die Vorbereitung für die Rückrunde. Zeit, um noch einmal auf die durchaus erfolgreiche Hinrunde zurückzublicken. 

Als Aufstiegsaspirant ging die U21 des HSV nicht unbedingt in die Spielzeit 17/18. Nach dem ersten halben Jahr sieht das nun aber anders aus. Zum Auftakt stand für die Mannschaft von Trainer Christian Titz das Auswärtsspiel bei Eintracht Norderstedt auf dem Programm (2:2). Nach dem Unentschieden am ersten Spieltag gewannen die Rothosen im erstes Heimspiel der Saison gegen den 1.FC Germania Egestorf/Langreder mit 1:0. Die Siegesserie hielt fünf Spieltage an, ehe es Mitte September im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg zur zweiten Punkteteilung der Saison kam. Von diesem Rückschlag ließen sich die Jungs aber nicht unterkriegen und starteten eine weitere Siegesserie von sechs Spielen, darunter der fulminante 6:0-Heimsieg gegen den VfB Oldenburg auf der Wolfgang-Meyer-Sportanlage. „Die Phase der Spielkontrolle wurde am Anfang der Saison noch zu häufig unterbrochen, das wurde von Partie zu Partie besser. Da muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen“, bewertete Titz die Leistungen seines Teams zu Saisonbeginn. 

Vor der Pause geschwächelt

Erst am 16. Spieltag unterlag die U21 dann der zweiten Mannschaft von Eintracht Braunschweig mit 1:4 und erlitt damit die erste Saisonniederlage. Auch die folgenden zwei Spiele vor der Winterpause verliefen nicht nach Plan. Mit zwei Unentschieden in den Heimspielen gegen SC Weiche Flensburg (1:1) - ihrerseits Tabellenzweiter der Regionalliga Nord - und VfV Borussia 06 Hildesheim (2:2) verabschiedeten sich der Rothosen-Nachwuchs in die freien Tage. 

U21-Trainer Titz zeigt sich aber insgesamt zufrieden mit den Leistungen in der ersten Saisonhälfte. „Die Jungs waren von Anfang an sehr lernwillig und haben unsere Idee vom dominanten Fußball in jedem Spiel umgesetzt. Selbst auf schwierigem Untergrund ist es uns häufig gelungen, unser Spiel durchzubringen.“ Er stellt aber auch klar: „In den vergangenen Wochen haben wir zu nachlässig verteidigt. Wir wollen das Spiel aktiv gestalten und verlorene Bälle so schnell wie möglich wiedererobern. Da dürfen wir in der Defensive nicht nachlässig sein.“ Hieran gilt es für die U21 im neuen Jahr anzusetzen.

Die U21 stellt die beste Defensive der Liga

Besonders erfreulich: Mit Tatsuya Ito stieg der Topvorbereiter der Mannschaft (fünf Torvorlagen) mitten in der Saison zur Profimannschaft auf. „Unsere Aufgabe in der U21 ist es, Spieler für die Bundesliga auszubilden. Das ist uns hier allen als Team gut gelungen", freut sich U21-Trainer Titz, der mit seinen Jungs mit 41 Punkten nicht nur den ersten Tabellenplatz belegt, sondern mit zwölf Gegentoren aus 18 Spielen auch die stärkste Defensive der Liga stellt. Und nicht nur das. Mit 14 Toren führt der Hamburger Angreifer Törles Knöll die Torjägerliste an. Auch er wird morgen beim Training am Start sein. 

Tatsuya Ito (r.) im Duell mit Jan Lüneburg von Eintracht Norderstedt.
Tatsuya Ito (r.) im Duell mit Jan Lüneburg von Eintracht Norderstedt.