Zum Inhalt springen

„Konsequent nach vorne spielen“

HSV II

06.03.18

„Konsequent nach vorne spielen“

U21 empfängt Eintracht Norderstedt am Mittwochabend zum kleinen Derby. Große Vorfreude bei der Mannschaft auf erstes Liga-Spiel vor heimischem Publikum seit drei Monaten.

Wenn die U21 am Mittwoch (19 Uhr) gegen Eintracht Norderstedt antritt, ist es das erste Regionalliga-Spiel auf heimischem Platz seit exakt 95 Tagen. Schuld daran waren die widrigen Witterungsbedingungen mit Schnee, Regen und Minusgraden in den letzten Monaten. „Die Jungs wollen auf den Platz und nach der langen Pause endlich wieder vor heimischem Publikum auflaufen“, so Titz. Die Nachwuchs-Rothosen sind zudem „gut gerüstet für das Spiel gegen Norderstedt“, gibt sich Coach Titz zurecht selbstbewusst. So folgte auf die gute Vorbereitung in der Winterpause, in der die U21 des HSV u.a. 2:0 gegen die U23 von Borussia Dortmund gewann, in der vergangenen Woche ein gelungener Pflichtspielauftakt ins Jahr 2018 beim VfL Wolfsburg (2:2).

„An diese guten Leistungen wollen wir weiter anknüpfen“, so Trainer Christian Titz, der sich nicht auf der Tabellenführung der Nordstaffel ausruhen möchte und für die Partie gegen Norderstedt ein klares Vorhaben formuliert: „Wir wollen konsequent nach vorne spielen, defensiv kompakt stehen und zudem im Spiel ohne den Ball direkt ins Gegenpressing kommen. Uns erwartet ein hochmotivierter Gegner, für den dieses kleine Derby eine große Bedeutung hat.“

Das Hinspiel am ersten Spieltag endete 2:2, zwei Mal gingen die Norderstedter in Führung, zwei Mal glich Törles Knöll aus. Es war der Start in eine furiose Spielzeit 2017/18. Das Rückspiel am Mittwoch soll die Fortsetzung der selbigen und die 14 darauf noch folgenden Partien der Rückrunde mit drei Punkten einläuten.