Zum Inhalt springen

Zur Abwehrschlacht

HSV II

16.11.18

Zur Abwehrschlacht

U21 reist heute Abend nach Niedersachsen. Dort wartet das Duell mit dem BSV Schwarz-Weiß Rehden. Anstoß ist um 19 Uhr.

So ein Spiel, das mussten fast alle Anwesenden nach der Partie feststellen, hatten die wenigsten jemals gesehen, geschweige denn erlebt. Chancen im Überfluss, drückende Überlegenheit, drei Pfostentreffer innerhalb weniger Minuten und doch keine Punkte. 1:2 unterlag die Mannschaft von Trainer Steffen Weiß zum Rückrundenauftakt dem 1. FC Germania Egestorf/Langreder. Heute wollen die Rothosen das Spiel der vergangenen Woche vergessen machen. Um 19 Uhr wird das zweite Rückrundenmatch beim BSV Schwarz-Weiß Rehden angepfiffen (Waldsportstätten, Rehden).

Das Hinspiel im Juli ging trotz eines knappen 1:0-Sieges klar an die Hamburger. Damals schossen die Weiß-Jungs Rehden-Keeper Rico Sygo warm. Der Schlussmann parierte mehrere Großchancen. Dass sich heute ähnlich viele Möglichkeiten bieten, ist aber unwahrscheinlich. Der letzte Auftritt in Rehden glich einer zähen Abwehrschlacht, in der sich die Gastgeber aufopferungsvoll in jeden gegnerischen Angriff warten. Anderes dürfen die Zuschauer an diesem Freitagabend auch nicht erwarten.

Der BSV steht momentan auf dem ersten regulären Abstiegsplatz, wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg. Coach Benedetto Muzzicatto braucht einen Erfolg, um mit seiner Elf nicht den Anschluss zu verlieren. Havelse ist als 15. drei Punkte entfernt, der HSV als 13. fünf Zähler weg. „Wir haben uns fest vorgenommen, in der Rückrunde dominanter aufzutreten. Das hat vergangene Woche schon gut geklappt, auch wenn wir uns nicht mit Punkten belohnen konnten“, sagt Coach Weiß. Das wollen die Hamburger heute nachholen.