Zum Inhalt springen

Alle Kräfte bündeln

Alle Kräfte bündeln

HSV II

07.09.18

Alle Kräfte bündeln

Die U21 des HSV lädt am Sonntag zum neunten Spieltag der Regionalliga Nord. An der Wolfgang-Meyer-Sportanlage ist der TSV Havelse zu Gast.

Eines haben die Gäste aus Havelse und die U21 der Rothosen gemeinsam: Beide mussten zuletzt zähneknirschend den Punktverlust gegen die Eintracht aus Norderstedt hinnehmen. Nach der 1:3-Niederlage gegen die Eintracht herrschte vielerorts Unruhe. Christoph Moritz, der am Mittwoch bei der U21 aushalf, ordnete die Niederlage nach dem Spiel ein: "Man kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben alles versucht, nur leider sind wir im Moment nicht so stabil, dass wir den Druck in der Offensive lange genug aufrecht erhalten können." 

Gegen die Eintracht spielten die Hamburger viel, aber selten gefährlich in die Spitze. Es fehlt der jungen Mannschaft - verständlicherweise in so einer Phase - auch an Selbstvertrauen. Dieses kann bei den Havelsern im Moment aber auch nicht extrem ausgeprägt sein. Auch die Gäste aus dem hannoveraner Umland haben eine Punkt-Durststrecke, konnten aus den vergangenen vier Spielen keine Zähler mitnehmen. Aufgrund des starken Saisonstarts – Havelse war vom zweiten bis zum fünften Spieltag Tabellenführer – findet sich der TSV derzeit dennoch mit zehn Zählern im Tabellenmittelfeld wieder. Die Rothosen rutschten nach der bitteren Derby-Pleite gegen Norderstedt auf Rang 16 ab. Das letzte Heimduell gegen Havelse in der vergangenen Saison konnte der HSV allerdings deutlich mit 3:0 für sich entscheiden. Mit einem Sieg könnte die Elf von Trainer Weiß wichtige Punkte sammeln, um die Abstiegsränge wieder zu verlassen und den Aufwärtstrend einzuleiten.

Dafür müssen die Rothosen aber Tore erzielen. Trotz großer Spielanteile und intensiver Bemühungen war es der U21 zuletzt nicht gelungen, häufig genug gefährlich vor den gegnerischen Kasten zu kommen. „Wir erspielen uns nach wie vor zu wenig Torchancen“, sagt Weiß: „Wir müssen an uns und unsere Fähigkeiten glauben.“ Das klappte zuletzt am besten zu Hause. Die beiden bislang einzigen Siege holten die Rothosen an der Hagenbeckstraße. Für den nächsten müssen die U21-Kicker am Sonntag ab 14 Uhr alle ihre Kräfte bündeln.