Zum Inhalt springen

NLZ

Fußballerische Ausbildung

Das Rahmentrainingskonzept des HSV zeichnet sich durch eine etappenweise Aufeinanderfolge der Trainingsziele in einem langfristigen pädagogischen und trainingsmethodischen Aufbau aus. Es ist in fünf Trainingsstufen unterteilt, wobei die letzte Stufe das Hochleistungstraining bei den Profis bedeutet. Ziel der Ausbildung des HSV ist es, möglichst viele Spieler aus dem eigenen Nachwuchs mit den dafür nötigen Voraussetzungen zu qualifizieren.

Die fünf Stufen des Rahmentrainingskonzepts:

Grundlagentraining: U9-U11 in Kinderperspektivteams, sowie die E-Jugend U11

Aufbautraining: Die D-Jugend in der U12 und U13 sowie die C-Jugend in der U14 und U15

Leistungstraining-Jugend: Die B-Jugend in der U16 und U17 sowie die A-Jugend in der U19

Übergangstraining: Die Zweite des HSV in der U21

Hochleistungstraining: Die Erste des HSV im Profibereich

Training im NLZ

Das Training im Nachwuchsbereich des HSV erfolgt in Hinblick auf festgelegte Spielprinzipien, welche durch abgestimmte Grundsätze im Defensiv- und Offensivverhalten flankiert werden. Durch Übungsformen, Spielphasenübungen und Spielformen werden diese den Spielern nähergebracht und die Handlungsschnelligkeit im physischen wie kognitiven Bereich forciert.

Ausbildungselemente

Neben dem Mannschaftstraining (altersentsprechend drei- bis sechsmal pro Woche) besteht die Ausbildung beim HSV aus folgenden Elementen:

  • Individualtraining: bis zu dreimal die Woche trainieren die Spieler je nach Stärken- und Schwächen-Profilen, die regelmäßig von den zuständigen Trainern aktualisiert werden, gezielt mit Individualtrainern (Torwart-, Technik-,Taktik- und Mentaltraining sowie Athletik- und Rehatraining)
  • Schultraining: Es existieren Kooperation fünf Partnerschulen ans insgesamt sieben Standorten. Dort haben die Schüler unter der Leitung von Trainern des HSV gemeinsam mit talentierten Mitschülern zweimal die Woche ein individuelles Training nach ihren Stärken-Schwächen-Profilen
  • Perspektivkadertraining: Ausgewählte Top-Talente der Mannschaften U17 bis U21 trainieren regelmäßig an der Arena unter der Leitung des Übergangstrainers und zwei weiteren Individualtrainern. Dort findet ein individuelles Positionstraining nach Stärken-Schwächen Profilen in den Spielräumen statt.

Grundsätze zu Spielzeiten

Wie viel Anteile am Spiel sollen die Nachwuchsspieler beim HSV bekommen?

Das beste Training ist der Wettkampf. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, dass alle Spieler (auch Torhüter) bis zum Bereich U14 mindestens 50% der Spielzeit in der Saison erhalten.

Positionsspezifisches Training findet im Rahmen des Mannschaftstrainings ab U15 statt. Bis einschließlich U14 werden keine Positionen festgelegt.

Mentale Ausbildung