Zum Inhalt springen

Rund 220.000 Euro für Sportprojekte im HSV e.V.

Verein

11.12.18

Rund 220.000 Euro für Sportprojekte im HSV e.V.

Die von Alexander Otto initiierte HSV-Campus gGmbH vergibt weitere Fördermittel für nachhaltige Projekte.

Die Sportler im HSV e.V. freuen sich über Unterstützung für zukunftsorientierte Projekte. Die gemeinnützige HSV-Campus GmbH, die Eigentümerin der Alexander-Otto-Nachwuchsakademie, hat die Förderung zahlreicher weiterer gemeinnütziger Projekte im HSV mit einem Volumen von rund 220.000 Euro beschlossen. Dazu zählen u.a.:

  • Aufbau eines Nachwuchskonzeptes für den Bereich Rollstuhlbasketball, die Erweiterung der Schulkooperationen in diesem Bereich und die Anschaffung von Sportrollstühlen, um die Talentförderung zu optimieren und weitere inklusive Rollstuhlbasketballkurse an Schulen anzubieten,
  • Digitale Erweiterungen, die den administrativen Aufwand reduzieren und den Service sowie die Kommunikation mit den Mitgliedern verbessern,
  • die Anschaffung neuer Trainingsgeräte für die Frauenfußballmannschaften,
  • die Förderung von Trainer- und Übungsleiterausbildungen sowie -lizenzen,     
  • die Anschaffung eines Kunstrasen-Speedcourts und innovativer Trainingsanalysetechnik für den Nachwuchsbereich der U9 bis U15,
  • die Ausstattung der Fußballtalentgruppen und der Nachwuchsmannschaften in Norderstedt mit Trainingsequipment.    

Alexander Otto, Beiratsvorsitzender der HSV-Campus gGmbH, sagt: „Es ist das Ziel, mit der Akademie die Nachwuchsarbeit zu optimieren und zugleich mit den Mieteinnahmen den HSV-Amateursport substanziell zu unterstützen. Es freut mich, dass wir mit unseren beschlossenen Förderungen neben dem Fußball-Nachwuchs insbesondere auch den Rollstuhlbasketball bei den BG Baskets und die Digitalisierung des Vereins voranbringen.“

Ebenso begeistert ist Bernd Hoffmann, Vorstandsvorsitzender der HSV Fußball AG: „Wir sind hocherfreut, dass die HSV-Campus gGmbH auch in diesem Jahr wieder so viele sinnvolle Projekte unterstützt und sich zielgerichtet für die Förderung unserer Nachwuchsarbeit einsetzt.“

Thomas Schulz, Vize-Präsident des HSV e.V., sagt: „Der Name Alexander Otto ist mit der Campus gGmbH aufs Engste verbunden. Mit ihrer Etablierung wurde eine hohe Nachhaltigkeit für den Sport und den gesamten HSV erreicht. Die Förderungen stellen eine große Bereicherung für den Nachwuchs und die Amateure dar. Es werden damit Entwicklungen unterstützt, die sonst deutlich länger bräuchten. Die Campus gGmbH stärkt in einzigartiger Weise die Vielfalt im HSV. Dafür gilt es, Alexander Otto in besonderer Weise zu danken.“


Info: Die HSV-Campus gGmbH

Die HSV-Campus gGmbH wurde 2015 von den Gesellschaftern Alexander Otto und der HSV Fußball AG gegründet. Sie ist Eigentümerin und Vermieterin der Alexander-Otto-Akademie, dem HSV-Nachwuchsleistungszentrum im Volkspark, das Alexander Otto mit einer Spende von zehn Millionen Euro ermöglicht hat. Die Akademie ist das Zuhause der Mannschaften der U16 – U21. Mit den Überschüssen aus der Vermietung an die HSV Fußball AG fördert die HSV-Campus gGmbH gemeinnützige Sportprojekte im HSV e.V. Folgende Mitglieder gehören dem über die Förderprojekte entscheidenden Beirat an:

  • Alexander Otto, Mäzen und Unternehmer (ECE)
  • Bernd Hoffmann, Vorstandsvorsitzender HSV Fußball AG
  • Marcell Jansen, früherer HSV-Profi
  • Andreas Pfannenberg, Unternehmer (Pfannenberg Group Holding)
  • Peter Sinn, Unternehmer (CP Corporate Planning)
  • Eckart Westphalen, HSV-Aufsichtsratsmitglied a.D.
  • Frank Wettstein, Finanzvorstand HSV Fußball AG