Zum Inhalt springen

Fans

07.02.18

HSV tritt erstmalig in der Virtuellen Bundesliga an

Der Hamburger SV nimmt erstmals an der offiziellen deutschen Meisterschaft im Spiel EA Sports FIFA 18 teil. Ein offizieller Einstieg in den eSports-Bereich ist vorerst nicht geplant, die Teilnahme dient zunächst dazu, das spannende Geschäftsfeld besser kennenzulernen.

Die offizielle Deutsche Meisterschaft im virtuellen Fußball findet aktuell in der 6. Saison statt und erfreut sich großer Beliebtheit bei jungen Bundesliga-Fans. Inzwischen ist die Virtuelle Bundesliga - kurz VBL - das wichtigste Turnier für die Fußballsimulation EA SPORTS FIFA im deutschsprachigen Raum. Der HSV erhält zwei Wildcards für die Teilnahme an der VBL 2018 und wird in diesem Jahr jeweils einen Playstation- sowie einen Xbox-Spieler für die Play-offs des Turniers benennen. Die VBL-Play-offs mit den besten 128 Teilnehmern finden am 10. und 11. März 2018 in Düsseldorf statt. Das Finale folgt dann am 31. März 2018 in Dortmund mit den besten 24 FIFA-Spielern der Bundesliga.

„Uns ist bewusst, dass wir neue Formate zur Begeisterung und Bindung der ‚Digital Millennials‘ entwickeln müssen. Wir möchten die Teilnahme an der Virtuellen Bundesliga 2018 dazu nutzen, die Branche besser kennenzulernen und die Wirkung auf bestehende und neue Zielgruppen sowie unsere Partner und Sponsoren zu testen. Das Projekt ist kein HSV-Einstieg in den eSports - es dient lediglich als Testballon. Wir sind gespannt und freuen uns jetzt auf die Umsetzung unserer Ideen“, stellt Florian Riepe, Direktor Marketing und Internationale Märkte beim HSV, klar.

Dabei stellt der HSV gemeinsam mit dem langjährigen und strategischen Vermarktungspartner Lagardere Sports sowie der eSports-Agentur eSportsReputation ein VBL-Team zusammen. Neben einem exklusiven Qualifikationsturnier wird der HSV auch einen Workshop zum Thema „eSports - ein Blick hinter die Kulissen“ für 10- bis 14-jährige HSV-Fans und interessierte Eltern im Volksparkstadion anbieten. 

Das VBL-Team des HSV wird aus drei Protagonisten bestehen:

FIFA-Profi Daniel Tissarek hat ein HSV-Trikot an und hält die Raute in die Kamera.
FIFA-Profi Daniel Tissarek tritt an der Playstation für den HSV an.

1) Seit dem 7. Februar sucht der HSV einen norddeutschen FIFA-Newcomer auf der Xbox. Bewerben können sich FIFA-spielende HSV-Fans mit einem Mindestalter von 16 Jahren. Über weibliche Bewerberinnen freut sich der HSV besonders. Die besten acht Bewerber werden von einer Experten-Jury zur #moinVBL-CHALLENGE am 20. Februar 2018 ins Volksparkstadion eingeladen. Der Sieger des exklusiven Qualifikationsturniers wird als Xbox-Spieler im VBL-Team des HSV an den Start gehen.

 

Alle Informationen zur Teilnahme an der #moinVBL-CHALLENGE findest du hier.

2) An der Seite des Siegers der #moinVBL-CHALLENGE wird FIFA-Profi Daniel Tissarek an der Playstation für den Liga-Dino antreten. Tissarek nahm bereits mehrmals am Finale der Virtuellen Bundesliga teil und trägt die Raute seit Jahren im Herzen. "Ich bin unglaublich glücklich meinen HSV vertreten zu dürfen. Der eSport ist neben dem realen Fußball meine ganz große Leidenschaft, deshalb bin ich jetzt umso glücklicher beides verknüpfen zu können und im Namen meines HSV in der Virtuellen Bundesliga 2018 antreten zu können. Ich werde stets mein Bestes für den HSV geben!“

Youtuber Till Schüttrumpf steht mit verschränkten Armen vor einem adidas-Logo.
Youtuber Till Schüttrumpf unterstützt das Team als Social-Media-Experte.

3) Darüber hinaus wird Youtuber Till Schüttrumpf – alias „FIFA GAMING“ – dem Team als Social-Media-Experte zur Seite stehen. Schüttrumpf ist seit fünf Jahren sehr erfolgreich auf Youtube (über 500.000 Follower) aktiv und wird das Team in der Kommunikation rund um die Teilnahme an der Virtuellen Bundesliga unterstützen. „Ich freue mich extrem auf die kommenden Projekte beim HSV im Rahmen der Virtuellen Bundesliga und hoffe mit meiner Erfahrung im Social Media Bereich den Verein auf dieser Ebene unterstützten zu können. Ich kann es gar nicht erwarten!“