Zum Inhalt springen

HSV legt neue Anleihe auf

News

19.01.19

HSV legt neue Anleihe auf

Neue Anleihe soll die Jubiläums-Anleihe von 2012 ablösen und ebenfalls mit sechs Prozent verzinst werden.

Der HSV plant die Zukunft. Auf der Mitgliederversammlung des HSV e.V. verkündete der Vorstand der HSV Fußball AG, dass der Club dabei weiterhin auf einen Finanzierungsmix setzt. Ein Baustein ist eine neue Anleihe mit Laufzeit bis 2026, die in Kürze die Jubiläums-Anleihe von 2012 ablösen soll und wie diese mit sechs Prozent verzinst wird.

„Die HSV-Anleihe dient zur Rückzahlung der Jubiläums-Anleihe“, erläutert Finanzvorstand Frank Wettstein. Der HSV plant ein Emissionsvolumen in Höhe von 17,5 Millionen Euro – dem Gesamtnennwert der Jubiläums-Anleihe. „Ein entscheidender Unterschied zur Anleihe von 2012 ist, dass die HSV-Anleihe in Teilen so strukturiert ist, dass der HSV ab 2022 jährlich zwischen mindestens zehn und maximal 25 Prozent des ursprünglichen Nennbetrages der Depot-Anleihen tilgen wird. So können wir die Belastungen verträglicher auf die Jahre verteilen und die Zinslast senken“, ergänzt Wettstein.

Detailliertere Informationen über das Angebot, Termine, Umtauschmöglichkeiten und Stückelungen wird der HSV-Vorstand im Rahmen der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts bekanntgeben. Derzeit befindet sich dieser Prospekt, der vor Angebotsbeginn auf www.hsv-anleihe.de zur Verfügung gestellt wird, im Billigungsverfahren bei der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

„Wir können schon jetzt so viel sagen, dass unsere Anleihe dank einer Verzinsung von sechs Prozent eine attraktive Investitionsmöglichkeit auch für Privatpersonen ist. Sie ist so gestaltet, dass auch unsere Fans die Chance haben, aktiv die Zukunft des HSV zu stärken. Wir wollen den Weg gemeinsam beschreiten“, sagt der Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann.

Die Infos über den weiteren Verlauf gibt es unter www.hsv-anleihe.de.