Zum Inhalt springen

Ereignisreicher Start in das Jahr 2019

Verein

31.01.19

Ereignisreicher Start in das Jahr 2019

Das Präsidium des HSV e.V. veröffentlicht seinen Bericht für Januar 2019.

Das Jahr hat gerade erst begonnen und doch haben wir bereits einige ereignisreiche Wochen erlebt. Im Fokus stand natürlich im Januar die Mitgliederversammlung und die Wahl eines neuen Präsidenten. Hier, möchte ich, Marcell, mich ganz herzlich für die Unterstützung und das Vertrauen der Mitglieder bedanken. Ich freue mich auf die Aufgaben als HSV-Präsident und werde die kommenden Herausforderungen gemeinsam mit Thomas und Moritz sowie in enger Zusammenarbeit mit den Gremien und Mitarbeitern des HSV e.V. und der HSV Fußball AG angehen.

Insgesamt blicken wir auf eine sehr konstruktive und positive Mitgliederversammlung zurück, die eine Reihe von Ergebnissen gebracht hat. So wurden der Ehrenrat und die Delegierten des Beirats ebenfalls neu gewählt. Herzlichen Glückwunsch an alle gewählten Gremienmitglieder, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Zudem gab es wichtige Anträge, die mit eindeutigen Voten der Mitgliedschaft klare Ergebnisse für unsere Arbeit gebracht haben. Die Aufgaben, die sich für uns daraus ergeben, werden wir jetzt entsprechend umsetzen.

Ein Thema, das wir generell vorantreiben wollen, ist der Bereich Digitalisierung. Hier konnten wir auf der Mitgliederversammlung mit einem neuen digitalen Abstimmungssystem einen innovativen Schritt gehen. Das neu entwickelte System hat sehr gut funktioniert und wird nun weiter optimiert. Darüber hinaus ist geplant, mit einer Sportverwaltungssoftware Strukturen im Verein über digitale Wege zu vereinfachen und so zum Beispiel unser vielfältiges Sportangebot für Interessenten noch schneller zugänglich zu machen. Auch im Bereich Internetseite wollen wir uns 2019 neu und besser aufstellen. Ein Dank geht an dieser Stelle noch einmal an die Campus gGmbH mit dem Beiratsvorsitzenden Alexander Otto, die über einen Projektzuschuss, diese digitale Weiterentwicklung ermöglicht.

Die Tage nach der Mitgliederversammlung hielten gleich mehrere interessante HSV-Veranstaltungen bereit. So konnten wir am vergangenen Sonnabend zunächst 30 lebenslange Mitglieder zu einer Veranstaltung im Campus begrüßen. Am Nachmittag stand dann der Spitzensport im Fokus. Fast 100 Athleten unserer Top-Teams und zahlreiche Kooperationspartner erlebten eine exklusive Filmvorführung, einen Austausch zu den Herausforderungen im Leistungssport und das Spiel der HSV-Rollstuhlbasketballer.

Mit dem Neujahrsempfang des Amateursports gelang am Tag danach eine sehr schöne Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit in den Sportabteilungen und ein toller Austausch in entspannter Atmosphäre. Vielen Dank dafür an den Amateurvorstand. Am Sonntagabend war Moritz zudem Teilnehmer einer Podiumsdiskussion zur gesellschaftspolitischen Verantwortung im Sport, die der HSV, die Stiftung „Der Hamburger Weg“ und die KZ-Gedenkstätte Neuengamme als Kooperationsveranstaltung anlässlich des Holocaust-Gedenktages ausgerichtet haben. Es ging dabei um Werte und Haltung, wie wir sie als Verein leben und zeigen wollen und mit einem klaren Votum auf der Mitgliederversammlung jetzt auch in unserer Satzung verankert haben.

Gestern folgte dann der Auftakt in die für den HSV so wichtige Rückrunde. Die Fans des SV Sandhausen wurden zuvor vom HSV Supporters Club mit einer Barkassenfahrt empfangen. Damit bedankte sich der SC für die Gastfreundschaft beim Hinspiel in Sandhausen. Eine tolle Aktion und Gemeinschaft auf beiden Seiten. Auf dem Platz standen dann nach 90 Minuten die erhofften drei Punkte für unseren HSV zu Buche, so dass der Weg mit dem Ziel Wiederaufstieg Stück für Stück weitergegangen wird.

Am Ende unseres Berichtes möchten wir noch einer sehr erfolgreichen Sportlerin des HSV danken und Hochachtung zollen. Kira Walkenhorst ist Olympiasiegerin, Weltmeisterin, mehrfache Europameisterin und deutsche Meisterin und hat dem HSV gemeinsam mit Laura Ludwig viele emotionale und herausragende Beachvolleyballmomente beschert. Anfang Januar musste sie ihre Karriere beenden. Wir bedanken uns bei einer tollen Sportlerin und wünschen für die Zukunft alles Gute.