Zum Inhalt springen

Heimserie ausbauen - 52.000 Karten verkauft

Saison

12.03.19

Heimserie ausbauen - 52.000 Karten verkauft

Am Sonnabend erwartet der HSV den SV Darmstadt 98 im Volksparkstadion. Der Andrang auf das erste Wochenend-Heimspiel des neuen Jahres ist groß. Genau wie die Vorfreude.

Zwei Tage hatte Trainer Hannes Wolf seinen Spielern nach dem Derbysieg am Sonntag freigegeben. Doch bereits am Dienstag ließen sich einige HSV-Profis wieder am Volksparkstadion blicken, um sich pflegen zu lassen oder für sich selbst etwas zu arbeiten. Denn bei aller Derbysieger-Freude - der Blick ist längst nach vorn gerichtet: auf die kommende Aufgabe, auf Darmstadt 98, auf Sonnabend. Dann nämlich wird um 13 Uhr das erste Wochenend-Heimspiel des Jahres stattfinden, nachdem die Rothosen ihre bisherigen vier Heimspiele in 2019 bislang allesamt als Abendspiel in der Woche austragen mussten.

Speziell bei den kleinen HSV-Fans und deren Eltern ist die Freude groß, dass erstmals seit dem 21. Oktober 2018 wieder ein HSV-Heimspiel an einem Wochenendtag stattfindet.
Speziell bei den kleinen HSV-Fans und deren Eltern ist die Freude groß, dass erstmals seit dem 21. Oktober 2018 wieder ein HSV-Heimspiel an einem Wochenendtag stattfindet.

Entsprechend groß ist die Freude bei den Anhängern, speziell bei denjenigen, die als Familie mit Kindern ins Stadion kommen möchten oder aber einen weiten Anreiseweg haben. Schon mehr als 52.000 Karten sind für das Darmstadt-Spiel bereits verkauft, Hannes Wolf und seine Mannschaft erwartet ein volles Haus und eine euphorische Heimspiel-Atmosphäre. Letzteres natürlich aufgrund des jüngsten Derbysiegs, aber auch aufgrund der Tatsache, dass alle vier Heimspiele in 2019 gewonnen werden konnten. Auch im fünften Auftritt soll die Festung Volkspark bestehen bleiben, weshalb den Trainer die große Unterstützung sehr freut: "Wir freuen uns auf jedes Heimspiel, aber auf dieses schon besonders. Zum einen, weil wir den Derbysieg-Rückenwind ausnutzen wollen und zum anderen, weil wir zuletzt viele Abendspiele hatten, was für die Fans nicht immer leicht ist. Daher freuen wir uns sehr auf ein volles Volksparkstadion. Für unsere junge Mannschaft ist es eine riesengroße Hilfe, wenn das Haus voll ist und die Zuschauer als unser zwölfter Mann agieren. Das gibt einen absoluten Push." Damit es auch mit dem fünften Heimspielsieg 2019 klappt.

Hier geht es zu den Heimspiel-Tickets gegen Darmstadt 98.