Zum Inhalt springen

Von Alexander Otto initiierte HSV-Campus gGmbH nimmt Förderarbeit auf

Verein

29.11.17

HSV-Campus gGmbH: Rund 280.000 Euro für Sportprojekte

Die von Alexander Otto initiierte HSV-Campus gGmbH nimmt ihre Förderarbeit auf. Erstmals hat ihr Beirat nun die Förderung von Sportprojekten mit einem Volumen von rund 280.000 Euro beschlossen.

Im Juni dieses Jahres eröffnete die Alexander-Otto-Akademie das neue Zuhause der Nachwuchsmannschaften U16 bis U21 der HSV Fußball AG. Ihr bekanntester Bewohner ist aktuell Fiete Arp. Nun stiftet die Akademie zusätzlichen Nutzen, denn die Eigentümerin, die HSV-Campus gemeinnützige GmbH, hat ihre Förderarbeit aufgenommen.

Mit den Überschüssen aus der Vermietung der Akademie an die HSV Fußball AG fördert die Gesellschaft Sportprojekte im HSV e.V. Erstmals hat ihr Beirat nun die Förderung von Sportprojekten mit einem Volumen von rund 280.000 Euro beschlossen. Von den Projekten profitieren u.a. die Fußball-Nachwuchsmannschaften sowie Sporttreibende anderer Sportarten auf dem Trainingsgelände in Ochsenzoll

Der HSV-Campus in der Außenansicht.
Der HSV-Campus: Optimierte Nachwuchsarbeit und zugleich Unterstützung des HSV-Amateursport.

„Es war das Ziel, mit der Akademie die Nachwuchsarbeit zu optimieren und zugleich mit den Mieteinnahmen den HSV-Amateursport substanziell zu unterstützen. Es freut mich daher, dass wir gleich im ersten Jahr der Akademie-Eröffnung so viele Projekte fördern können, die maßgeblich den Sporttreibenden in Ochsenzoll zugutekommen. Im nächsten Jahr werden wir die Förderung sogar ausweiten, so dass noch mehr Sportarten profitieren. Ich bin schon jetzt auf die Projektvorschläge gespannt“, sagt Alexander Otto, Beiratsvorsitzender der HSV-Campus gGmbH.

In diesem Jahr zählen die Erneuerung des Kunstrasenplatzes und die Ausstattung eines Elternaufenthaltsraums in Norderstedt sowie die Anschaffung von Lehrmitteln, Trainingsmaterialien und medizinisch-physiotherapeutischen Geräten für die U12 bis U15 zu den geförderten Projekten. Zudem werden Mittel für den Aufbau einer Breitensportabteilung Futsal und für den Bau einer Beachvolleyballanlage zur Verfügung gestellt.

„Der HSV-Campus schafft nicht nur beste Voraussetzungen für den Profifußball, sondern erzielt mit den geförderten Projekten im Breitensport einen besonderen Effekt für den gesamten HSV“, so Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen.

Auch Vereinspräsident Jens Meier unterstreicht die positiven Wirkungen für viele Bereiche: „Die Förderung der Campus gGmbH ermöglicht die Realisierung verschiedener Projekte und trägt damit zum weiteren Ausbau unserer Vereinsanlage in Norderstedt und zur Entwicklung der vielfältigen Sportarten im HSV bei. Eine großartige Synergie zwischen Profibereich, Nachwuchs- und Breitensport, für die wir sehr dankbar sind.“

 

Die HSV-Campus gGmbH
Die HSV-Campus gGmbH wurde 2015 von den beiden Gesellschaftern Alexander Otto und HSV Fußball AG gegründet. Sie ist Eigentümerin und Vermieterin der Alexander-Otto-Akademie, Heimat des HSV-Nachwuchsleistungszentrums im Volkspark, das Alexander Otto mit einer Spende von 10 Millionen Euro ermöglicht hat. Die Akademie ist das Zuhause der Mannschaften der U16 bis U21. Mit den Überschüssen aus der Vermietung an die HSV Fußball AG fördert die HSV-Campus gGmbH gemeinnützige Sportprojekte im HSV e.V. Folgende Mitglieder gehören dem über die Förderprojekte entscheidenden Beirat an:
-              Alexander Otto, Mäzen und Unternehmer (ECE)
-              Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender HSV Fußball AG
-              Marcell Jansen, früherer HSV-Profi
-              Jens Meier, Präsident HSV e.V.
-              Andreas Pfannenberg, Unternehmer (Pfannenberg Group Holding GmbH)
-              Peter Sinn, Unternehmer (CP Corporate Planning AG)
-              Eckart Westphalen, HSV-Aufsichtsratsmitglied a.D.
-              Frank Wettstein, Stellv. Vorstandsvorsitzender HSV Fußball AG