Zum Inhalt springen

Große Ehre: Sportplatz wird nach Charly Dörfel benannt

Verein

31.08.19

Große Ehre: Sportplatz wird nach Charly Dörfel benannt

Der Sportplatz des FC Viktoria Harburg wird am heutigen Sonnabend nach der HSV-Legende benannt. Mit dabei sind viele ehemalige Rothosen, die den Club geprägt haben.

Großer Bahnhof für Gert "Charly" Dörfel: Der HSV-Legende wird anlässlich seines 80. Geburtstags, der am 18. September ansteht, eine besondere Ehre zuteil. Ab dem heutigen Sonnabend (31. August) wird der Sportplatz des FC Viktoria Harburg im Kapellenweg den Namen "Charly-Dörfel-Platz" tragen. Damit schließt sich für den ehemaligen Weltklasse-Linksaußen ein Kreis, schließlich liegen die Wurzeln der Familie Dörfel in Harburg. Schon Vater Friedo hatte das Fußballspielen im Süden Hamburgs gelernt, bevor er zum HSV wechselte, während Charly vor allem nach seiner Profikarriere in den Senioren des Traditionsvereins von 1910 aushalf. Darüber hinaus betrieb die Familie Dörfel unweit des Sportplatzes eine Kneipe ("Dörfels Eck"), die jahrelang als Anlaufpunkt für die Amateur- und Profifußballer Hamburgs galt. 

Charly Dörfel mit seiner Frau Lidia auf einer Bank.
Mit seiner Frau Lidia lebt Charly Dörfel inzwischen in Meckelfeld, das im Speckgürtel Hamburgs in Niedersachsen liegt. Der fast 80-Jährige sagt: "Wir leben ein schönes, bescheidenes Leben und sind glücklich."

Damit die Platztaufe einen würdigen Rahmen erhält, wird heute Nachmittag ab 16 Uhr die HSV-Altliga in Harburg aufdribbeln und ein Spiel gegen eine Auswahl von Viktoria Harburg bestreiten. Neben den aktiven Kickern der Legenden-Truppe haben bei den Rothosen unter anderem auch Caspar Memering, Harry Bähre, Manfred Kaltz und Horst Hrubesch ihr Kommen zugesichert. In diesem Kontext darf natürlich auch der größte HSVer aller Zeiten nicht fehlen: Uwe Seeler wird seinem kongenialen Partner aus den 13 gemeinsamen Jahren (1959 bis 1972) ebenfalls die Ehre erweisen. Insgesamt also ein Stelldichein der HSV-Stars, die dem inzwischen in Meckelfeld (Niedersachsen, rund vier Kilometer vom Sportplatz entfernt) wohnhaften Dörfel damit zu seinem bevorstehenden, runden Geburtstag und einer grandiosen Karriere gratulieren. Der Protagonist selbst ist begeistert und äußert sich in Bezug auf die Platztaufe extrem gerührt: "Das ist eine tolle Auszeichnung, die nicht jeder erfährt. Die Wurzeln der Dörfel-Dynastie liegen in Harburg, daher ist das etwas ganz Besonderes." Die vom Hamburger Fußball-Verband und dem FC Viktoria Harburg organisierte Platztaufe beginnt bereits ab 12 Uhr, ab 13.30 Uhr werden die Ehrungsreden abgehalten. Der Eintritt kostet fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre müssen nichts bezahlen.