Zum Inhalt springen

Grosser Kampf, spätes Gegentor! HSV unterliegt dem FC Bayern mit 0:1

Spielbericht

24.09.16

Grosser Kampf, spätes Gegentor! HSV unterliegt dem FC Bayern mit 0:1

Ein spätes Gegentor durch Joshua Kimmich (88.) bringt die Rothosen um den verdienten Lohn einer tollen Leistung gegen den Rekordmeister.

Der HSV musste sich am Samstag (24. September) in einer spannenden Partie gegen den FC Bayern München knapp mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Die Mannschaft von Bruno Labbadia zeigte im mit 57.000 Zuschauern ausverkauften Volksparkstadion von der ersten Minute an viel Einsatz und Kampfbereitschaft, wurde am Ende durch den späten Treffer von Josuha Kimmich (88.) aber bitter bestraft. Trotz herausragender Paraden von Rene Adler und nimmermüdem Kampfgeist konnte damit am Ende leider kein Punkt in Hamburg behalten werden.

Douglas Santos machte ein starkes Spiel.
Douglas Santos machte ein starkes Spiel und sorgte gemeinsam mit Nabil Bahoui auf links für viel Schwung.

Chance zur frühen Führung...

Bruno Labbadia baute gegen den Rekordmeister sein Mittelfeld um: Holtby spielte für Hunt im offensiven Zentrum, die Doppelsechs bildete das Duo Ekdal/Jung und auf links brachte Labbadia mit Bahoui ebenfalls eine frische Kraft, die auf der Außenbahn ordentlich wirbeln sollte. Und das tat der Schwede, der im Zusammenspiel mit Douglas Santos die linke Seite zumeist dicht machte und zudem viel nach vorn bewegte - und bereits in der zweiten Minute die HSV-Führung hätte besorgen können, als er nach Zuspiel von Wood allein auf FCB-Keeper Neuer zulief.

Da war mehr drin, doch die Rothosen werteten diese frühe Hundertprozentige als Bestätigung ihrer Marschroute und machten weiter ihr Spiel. Das bedeutete: nicht einfach nur auf die Chance warten, sondern sie erzwingen. Den Bayern keinen Raum lassen, sie früh bedrängen und Ballverluste provozieren. Diese Rechnung ging häufig auf, und so ergaben sich im ersten Durchgang weitere gute Offensivaktionen, von denen aber natürlich auch die Bayern mit ihrer ungeheuren Klasse einige auf ihrem Konto verbuchen konnten. Doch die HSV-Defensive stand gut und bekam immer wieder noch einen Fuß oder den Kopf zwischen den Gegner und das Tor, so dass nach 45 starken HSV-Minuten ein achtbares und vollauf verdientes Remis zu Buche stand. Die HSV-Fans im ausverkauften Volksparkstadion honorierten den beherzten Auftritt ihrer Mannschaft mit großem Applaus, der die Rothosen in die Kabine begleitete.

Rene Adler hielt großartig und rettete seinem Team einige Male das 0:0.
Rene Adler hielt großartig und rettete seinem Team einige Male das 0:0, doch kurz vor dem Ende war auch er gegen Kimmichs 0:1 machtlos.

... später Knock-out

Und auch nach dem Abpfiff des Spiels donnerte wieder der Applaus von den Rängen, die Fans feierten ihre Mannschaft für ein starkes Spiel und eine große kämpferische Leistung - auch wenn diese kurz vor dem Ende der 90 umkämpften Minuten einen heftigen Schlag verpasst bekam. Denn die Bayern, die mit Anpfiff der zweiten Halbzeit deutlich den Druck erhöhten, nutzten in der 88. Minute doch noch eine ihrer zweifelsohne vorhandenen Chancen zum Siegtreffer durch Kimmich. Dass dieser so kurz vor Schluss fiel und durch einen vermeidbaren Fehler im Aufbauspiel des HSV begünstigt wurde, machte die Enttäuschung auf Seiten der Hamburger umso größer. Mit allen Kräften hatten sie sich gegen diese Bayern gewehrt, gegen die große individuelle Klasse, und hin und wieder auch selbst durch schnelles Umschalten für eigene Möglichkeiten gesorgt. Adler hielt alles und noch mehr, die zehn Mann vor ihm warfen sich in jeden Schuss und spielten es auch taktisch gut, doch am Ende sollte es nicht sein. Ein Weltklasse-Pass von Thiago und ein Sololauf des eingewechselten Ribery, der die Hausherrn immer wieder vor große Probleme stellte, machte am Ende den Unterschied und entriss der Mannschaft von Bruno Labbadia den verdienten Lohn für ein tolles Fußballspiel. Den Applaus der Zuschauer hatten sich die HSV-Profis aber dennoch redlich verdient.

Das Spiel im Stenogramm:

Hamburger SV: Adler - G. Sakai, Djourou, Spahic, Douglas Santos - Ekdal (90. Lasogga), Jung - N. Müller, Holtby, Bahoui (67. Kostic) - Wood (Gregoritsch 84.)

FC Bayern München: Neuer - Lahm , Hummels (51. Boateng), Javi Martinez, Alaba - Thiago - Kimmich, Renato Sanches (61. Vidal) - T. Müller, Lewandowski, Coman

Tore: 0:1 Kimmich (88.)

Zuschauer: 57.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Gelbe Karten: Douglas Santos (70.) / Martinez (65.), Ribery (73.), Kimmich (83.)

Gelb-Rote Karten: - / -

Rote Karten: - / -

Das Spiel im Zeitraffer:

Min. Aktion
2. Das hätte ein absoluter Traumstart werden können: HSV-Ballgewinn im Mittelfeld gegen komplett aufgerückte Bayern, Wood marschiert und passt auf den freistehenden Bahoui, der aber frei vor Neuer das Denken anfängt - sein Abschluss gerät zu harmlos, Neuer kann parieren.
8. Durchatmen. Die Bayern fahren ihren ersten richtigen Angriff, Lahm flankt von rechts und Alaba köpft aus fünf Metern, aber Adler kontert mit einem wahnsinnigen Reflex. Die Aktion wird aber abgepfiffen, Alaba hatte geschoben. Trotzdem überragend von Adler!
18. Der HSV macht es sehr gut, aber jeden Angriff des FCB kann man natürlich nicht verhindern. Dieses Mal über links, Flanke Alaba und am Elfmeterpunkt steht Lewandowski, dessen Kopfball aber nur auf dem Tornetz landet.
29. Elfmeter? Douglas Santos schickt Wood, der den hohen Ball in vollem Sprint mit der Brust mitnimmt und in den Strafraum eindringt, wo er von Martinez heftig bedrängt wird - Schiedsrichter Felix Zwayer sagt aber: weiterspielen. Übles Pfeifkonzert.
41. Und noch einmal der HSV mit einem starken Angriff: Bahoui mit dem Seitenwechsel auf Wood, der mit viel Übersicht auf den Elfmeterpunkt zu Müller ablegt, doch der wird im entscheidenden Moment von hinten bedrängt und so daran gehindert, den Ball im Netz unterzubringen.
43. Die letzte Aktion der ersten Hälfte gehört den Gästen, bei denen sich Lahm auf rechts durchsetzen kann und den Ball in die Mitte flankt, den Kopfball von Coman kann Adler aber souverän entschärfen.
58. Gleich zweimal innerhalb einer Minute brennt es lichterloh im Strafraum des HSV, doch erst Adler und im zweiten Anlauf Djourou bekommen im großen Getümmel irgendwie noch Hand und Fuß an den Ball und verhindern mit ihren großen Taten das eigentlich sichere 0:1.
60. Zum zweiten Mal die Frage: Elfmeter? Dieses Mal aber auf der anderen Seite, als Boateng in den Lauf von Lewandowski spielt und der von Spahic gestoppt wird. Zwayer sagt auch hier: weiterspielen.
68. Der HSV jetzt mal mit einem der selten gewordenen Entlastungsangriffe: Kostic sieht den gestarteten Müller, der frei in den Strafraum rennt, aber für den hohen Kostic-Ball einen Kopf zu klein ist.
73. Jetzt wieder die Bayern, bei denen Ribery jetzt im Spiel und auch direkt Aktivposten ist. Seine perfekte Vorarbeit verstolpert aber Lewandowski am Fünfmeterraum.
79. Adler als doppelter Retter in der Not: Erst fingert er Müllers Schuss aus 15 Metern irgendwie noch um den Pfosten, um kurz darauf auch noch dem frei vor ihm auftauchenden Lewandowski den Ball vom Fuß zu klauen. Überragend!
85. Da wäre jetzt wohl auch Adler machtlos gewesen: Müller geht rechts die Linie runter und haut den Ball scharf in den Fünfer, wo Ribery einen Meter vor der Linie lauert, aber aufgrund der Schärfe des Zuspiels den Ball verfehlt. Puuuh!
88. 0:1! Und jetzt ist es doch noch passiert... Der HSV mit dem Ballverlust, die rechte Abwehrseite ist verwaist, so dass Ribery nach einem Geniestreich von Thiago auf und davon gehen und Kimmich im Zentrum das Tor des Tages auflegen kann. Ist das bitter!
90. Und in der Nachspielzeit tatsächlich noch einmal die Ausgleichschance für den HSV, doch Lasogga köpft die Kostic-Flanke knapp über den linken Torwinkel. Das war's!
Hamburger SV Statistik zum Spiel FC Bayern München
7 Torschüsse 17
35% Ballaktionen in % 65%
50% Zweikampfquote 50%
68% Passquote 85%
3 Ecken 5
8 Flanken aus dem Spiel 20
3 Abseits 2
17 Fouls am Gegenspieler 12
Lasogga 2 Torschüsse 5 Kimmich
Wood* 2 Torschussvorlagen 3 Alaba
Sakai'* 50 Ballaktionen 103 Kimmich
Jung 86% Zweikampfquote 89% Martinez
Sakai* 2 Flanken aus dem Spiel 11 Alaba
*Mehrere Spieler mit dem gleichen Wert

Die Zusammenfassung des Spiels seht ihr bei HSV total!

(Kopie 4)