Zum Inhalt springen

Spielbericht

Spielbericht

15.10.16

0:0! HSV erkämpft sich in Unterzahl einen Punkt in Gladbach

Trotz 65 Minuten in Unterzahl nach einer roten Karten gegen Cleber und zweier Foulelfmeter gegen sich, kann der HSV einen Punkt aus dem Borussia-Park entführen.

Der HSV nimmt einen Punkt aus Mönchengladbach mit. Die Elf von Trainer Markus Gisdol bot dabei vor allem im kämpferischen Bereich eine ganz starke Leistung. Denn nachdem sich die beiden Mannschaften in der Anfangsphase egalisierten, flog Cleber in der 25. Minute nach einem vermeintlichen Foul an Lars Stindl vom Platz. Den fälligen Elfmeter hielt Rene Adler gegen Andre Hahn. In Unterzahl stemmten sich die Rothosen in Folge gegen die Niederlage und kamen nur noch selten vor das Tor der Gastgeber. Auch im zweiten Durchgang entschied der Referee dann nach einem Zweikampf zwischen Santos und Traore noch einmal auf Strafstoß. Den zweiten Versuch setzte Stindl an die Latte. Der HSV warf sich mit allen Mitteln gegen die Angriffe der Gladbacher und nahm am Ende aufgrund dieser engagierten Leistung einen verdienten Punkt aus dem Borussia-Park mit.

Cleber und Stindl im Zweikampf
Cleber sah in der 25. Minute nach einem vermeintlichen Foulspiel an Lars Stindl die Rote Karte.

Gute Leistung, dann 65 Minuten in Unterzahl

Markus Gisdol hatte im Vorwege der Partie angekündigt, dass er durchaus mutig nach Gladbach fahren wolle, um dort etwas Zählbares mitzunehmen. Dementsprechend stellte er seine Mannschaft ein. Ganz so offensiv wie vor zwei Wochen in Berlin ließ er dann aber doch nicht spielen, Wood nahm zunächst auf der Bank Platz, für ihn kam Hunt hinter der einzigen Spitze, die Lasogga bekleidete, in die Partie. Auf der rechten Abwehrseite feierte Dennis Diekmeier seine Startelf-Premiere in dieser Saison. Ansonsten bekamen dieselben Akteure wie vor der Länderspielpause das Vertrauen.

Und das zahlten sie mit einer taktisch sehr disziplinierten Leistung (nicht nur) in der Anfangsphase zurück. Gladbach kam außer nach einem Freistoß von Wendt (3.) kaum gefährlich vor das Tor der Rothosen. Doch nach 25 Minuten gab es dann eine fragwürdige Entscheidung von Schiedsrichter Wolfgang Stark, der nach einem Zweikampf zwischen Cleber und Stindl auf den Elfmeterpunkt zeigte und den Hamburger zudem als letzter Mann vom Platz stellte. Ob der Zupfer des Brasilianers für ein Foul ausreichte und ob das Vergehen vor oder im Strafraum stattfand, bleibt zumindest diskutabel.

Lars Stindl schießt den zweiten Elfmeter an die Latte.
Wie vernagelt: Rene Adler guckte den Strafstoß von Lars Stindl förmlich an die Latte.

Gladbach vergibt zwei Strafstöße

Adler interessierte das recht wenig. Er konzentrierte sich auf den Schuss von Hahn und lenkte diesen mit einer starken Parade um den Pfosten. So blieb es beim 0:0 und der HSV musste sich die verbliebenden 65 Minuten in Unterzahl gegen die seit zehn Heimspielen siegreichen Fohlen stemmen. Das taten sie trotz Gladbacher Dominanz bis auf wenige Ausnahmen sehr gut, auch wenn nach vorne nicht mehr viel ging. Ekdal nahm den Platz für Cleber in der Innenverteidigung ein und vorne agierte Lasogga alleine auf weiter Flur.

Großen Angst, dass ein Gegentreffer fallen könnte, hatte man als Hamburger Zuschauer nur in seltenen Fällen, bis Schiedsrichter Stark wieder in Erscheinung trat. Einen Zweikampf zwischen dem eingewechselten Traore und Santos wertete der Referee wieder als strafwürdiges Vergehen und entschied in der 61. Minute erneut auf Strafstoß. Diesmal nahm sich Stindl den Ball, knallte diesen allerdings gegen die Latte. Da auch der Nachschuss sein Ziel verfehlte, blieb es beim 0:0, das auch bis zum Ende Bestand haben sollte.

Rothosen werfen alles in Waagschale

Da die Rothosen auf der einen Seite alles in die Waagschale warfen, um das Tor zu verhindern, auf der anderen Seite sich dadurch auch das nötige Glück erarbeiteten, als der Ball in der 89. Minute nach einem Schuss von Wendt noch einmal gegen den Pfosten prallte und Elvedi in der 95. Minute völlig frei vor dem Kasten daneben zielte. Zu guter Letzt hatte auch Adler einen bärenstarken Tag und entschärfte einige gute Möglichkeiten der Hausherren, die sich bis zum Schluss am Hamburger Bollwerk die Zähne ausbissen. Diese nahmen dank dieser starken Defensivleistung auch durchaus verdient einen Punkt mit nach Hause.

Das Spiel im Stenogramm:

Bor. Mönchengladbach:  Sommer - Korb, A. Christensen, Elvedi - Dahoud (85. Hofmann), Kramer - Herrmann (46. Traore), Wendt - Stindl - F.Johnson (87. Vestergaard), Hahn

Hamburger SV: Adler - Diekmeier, Cleber, Spahic, Douglas Santos - Holtby, Ekdal - Kostic (74. Wood), Hunt (80. Jung), Müller - Lasogga (64. Sakai)

Tore: -

Zuschauer: 53.636

Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Ergolding)

Gelbe Karten: Lasogga (39.), Stindl (45. +1), Kramer (47.), Spahic (48.), Diekmeier (62.), Kostic (69.)

Gelb-Rote Karten: - / -

Rote Karten: Cleber (25.)

 

Das Spiel im Zeitraffer:

Min. Aktion
4. Knapp drüber: Oscar Wendt visiert beim Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze den rechten Torwinkel an, verfehlt aber um einen halben Meter.
26. Elfmeter, aber Adler hält! Cleber begeht gegen Stindl ein vermeintliches Foulspiel im Strafraum und sieht die Rote Karte. Andre Hahn führt den fälligen Strafstoß aus, scheitert aber an Adler, der stark ins linke Eck abtaucht!
58. Strammer Abschluss: Traore kommt über rechts durch und legt ab auf Dahoud, der aus zwölf Metern aber zu platziert abschließt - Adler hält.
61. Wieder Elfmeter, wieder daneben! Nach einem fragwürdigen Foul von Santos an Traore, scheitert Fohlen-Kapitän Stindl am Querbalken.
77. Johnson vs. Adler: Fabian Johnson hat nach guter Kombination durchs Zentrum die perfekte Einschussmöglichkeit, doch Adler bleibt ein Teufelskerl, fliegt ins rechte Eck und wehrt auch diesen Ball ab!
90. Pfosten: Oscar Wendt zieht aus 20 Metern voll durch und der Ball droht im rechten Eck einzuschlagen, doch das Aluminium rettet für den HSV!
90. +5 Wow - Nico Elvedi hat aus fünf Metern die beste Chance des Tages, aber ihm versagen die Nerven und er schießt links am Tor vorbei.
Bor. Mönchengladbach Statistik zum Spiel Hamburger SV
22 Torschüsse 5
69 % Ballaktionen in % 31%
53% Zweikampfquote 47%
86% Passquote 59%
10 Ecken 3
22 Flanken aus dem Spiel 8
5 Abseits 2
10 Fouls am Gegenspieler 16
Stindl 7 Torschüsse 2 Lasogga
Traore 4 Torschussvorlagen 2 N. Müller
Christensen 144 Ballaktionen 64 Holtby
Christensen 85% Zweikampfquote 75% Holtby
Traore 7 Flanken aus dem Spiel 5 Kostic
*Mehrere Spieler mit dem gleichen Wert

Die Zusammenfassung des Spiels seht ihr bei HSV total!

(Kopie 4)