Zum Inhalt springen

6:0 – HSV gewinnt Test gegen SV Curslack-Neuengamme

Testspiele

09.11.17

6:0 – HSV gewinnt Test gegen SV Curslack-Neuengamme

Gegen den Oberligisten erzielten Luca Waldschmidt und Sven Schipplock jeweils einen Doppelpack. Zudem trafen Tatsuya Ito und Marco Drawz für die Rothosen.  

Der Hamburger SV hat am Donnerstagnachmittag ein internes Testspiel im Rahmen der Länderspielwoche gegen den Oberligisten SV Curslack-Neuengamme mit 6:0 gewonnen. Das Team von Cheftrainer Markus Gisdol präsentierte sich dabei gegen den Tabellenachten der Oberliga Hamburg von Beginn an konzentriert und griffig. Bereits in der 3. Minute und zugleich mit dem ersten Angriff sorgte Luca Waldschmidt nach Vorarbeit von Andre Hahn für die 1:0-Führung. Kurze Zeit später erhöhte der in dieser Partie im Dribbling nie zu stoppende Wirbelwind Tatsuya Ito mit einem sehenswerten Schlenzer in den rechten Torwinkel auf 2:0. Im Anschluss daran spielten die Rothosen offensiv weiter zielstrebig auf, ließen die nötige Abschlussstärke aber vermissen. Sven Schipplock (10., 17.), Douglas (26.) sowie Waldschmidt (34.) fanden gleich mehrfach ihren Meister in Gäste-Keeper Leon Giese. Erst in der 38. Minute netzte Waldschmidt nach Vorlage von Dennis Diekmeier erneut für die Rothosen ein und stellte damit den in der Höhe mehr als verdienten 3:0-Halbzeitstand her. Schließlich war HSV-Keeper Tom Mickel nur in einer Aktion gegen Collins Folarin (12.) gefordert und bestand die Eins-gegen-eins-Situation mit Bravour.  

Sven Schipplock schnürte im zweiten Durchgang einen Doppelpack.
Sven Schipplock schnürte im zweiten Durchgang einen Doppelpack.

Zweite Hälfte, gleiche Torausbeute

Nahezu unverändert – Julian Pollersbeck ersetzte Mickel im Tor – starteten die Hamburger in den zweiten Durchgang und versuchten gegen die tiefstehende Deckung des Oberligisten weitere Chancen herauszuspielen. Die Anzahl der Top-Chancen ließ im Vergleich zu den ersten 45 Minuten zwar leicht nach, die Torausbeute blieb mit drei Treffern allerdings gleich. So trugen sich Angreifer Schipplock (56. und 68.) sowie der später eingewechselte Youngster Marco Drawz (89.) in die Torschützenliste ein. Bakery Jatta, Waldschmidt und Hahn verpassten mit saftigen Fernschüssen ein höheres Ergebnis, doch auch der zweite Schlussmann des SV Curslack-Neuengamme, Lars Stephan, wusste im Kasten zu gefallen.

Gleiches galt unterm Strich auch für die zahlreichen Youngster im Team der Rothosen um Stephan Ambrosius, Tobias Knost, Josha Vagnoman, Mats Köhlert und Marco Drawz. "Es war heute wieder spannend, die jungen Spieler mal im Einsatz gegen Erwachsene zu sehen. Das sind interessante Jungs und es macht Spaß, sie zu beobachten", befand auch HSV-Trainer Markus Gisdol. "Ansonsten war es für uns ein normales Testspiel mit den üblichen Tests im taktischen Bereich."   

Am morgigen Freitag (10. November) bittet Gisdol seine Schützlinge noch zu einer Kraft- und Laufeinheit, ehe die Rothosen in ein trainingsfreies Wochenende starten dürfen. 

Das Spiel im Stenogramm:

HSV: Mickel (46. Pollersbeck) – Diekmeier (76. Jatta), Ambrosius, Knost, Douglas (59. Vagnoman) – Walace (76. Köhlert), Jung – Ito, Waldschmidt, Hahn – Schipplock (76. Drawz) 

Tore: 1:0 Waldschmidt (3.), 2:0 Ito (8.), 3:0 Waldschmidt (38.), 4:0 Schipplock (56.), 5:0 Schipplock (68.), 6:0 Drawz (89.)