Zum Inhalt springen

Spielbericht HSV - B04: 1:2 - Der HSV unterliegt Leverkusen

Spielbericht

17.02.18

1:2 - Der HSV unterliegt Bayer Leverkusen

Der HSV muss auch im zehnten Spiel in Folge auf einen Sieg warten. Bailey (40.) und Havertz (50.) brachten den Tabellenzweiten aus Leverkusen in Führung, Hahn gelang lediglich noch der Anschlusstreffer (71.).

Trotz einer druckvollen Schlussphase musste sich der HSV am Samstagnachmittag (17. Februar) Bayer Leverkusen mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Leon Bailey brachte die Werkself kurz vor Ende der ersten Halbzeit verdient in Führung (40.), auch wenn der Gegentreffer sehr unglücklich zustande kam. Zu Beginn der zweiten Halbzeit legte Bayer direkt nach und baute die Führung in der 50. Minute durch Kai Havertz aus. Doch der HSV kämpfte sich zurück in die Partie und initiierte mit dem Anschlusstreffer durch Andre Hahn (71.) eine Aufholjagd, die die Rothosen aber am Ende nicht mehr krönen konnten.

Da ist es passiert! Bayers Bailey nutzt kurz vor der Pause ein Geschenk des HSV und erzielt die 1:0-Führung, Mathenia ist machtlos.
Da ist es passiert! Bayers Bailey nutzt kurz vor der Pause ein Geschenk des HSV und erzielt die 1:0-Führung, Mathenia ist machtlos.

Unnötiger Rückstand...

HSV-Trainer Bernd Hollerbach baute seine Mannschaft gegenüber der Partie bei Borussia Dortmund um. Papadopoulos war nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder in der Innenverteidigung dabei, so dass Jung für den verletzten Ekdal ins Mittelfeld vorrücken konnte. Zudem kamen in der Offensive Salihovic und Arp für Hunt und Wood in die erste Elf. Und Arp war es auch, der die erste Halbchance auf dem Fuß hatte, zu diesem Zeitpunkt waren sechs Minuten gespielt. Doch in der Folge neutralisierten sich beide Teams.

Im Mittelfeld wurde beidseitig konsequent verteidigt und so das Offensivspiel des Gegners früh unterbunden, wodurch sich lange Zeit ein Spiel ohne echte Höhepunkte vor den Toren entwickelte - bis Bayers Aranguiz in der 26. Minute mit seinem Kopfball für die erste echte Großchance des Spiels sorgte, den Ball aber an den rechten Außenpfosten zirkelte. Mit dieser Aktion nahm die Partie dann aber etwas mehr Fahrt auf, sowohl Bayer als auch der HSV kamen nun zu mehr Torraumszenen und auch zu Abschlüssen. Doch ein Tor lag nicht gerade in der Luft, dafür wurde es nicht gefährlich genug - bis zur 40. Minute. Dabei schien auch diese Situation eigentlich bereits geklärt, als Douglas eine Kohr-Flanke im eigenen Strafraum vor die Füße fiel, doch dann kam Bailey aus dem Rückraum, klaute sich am Fünfmeterraum den Ball und erzielte für die Leverkusener den 0:1-Halbzeitstand.

Walace bereitete in der Schlussphase den Hamburger Anschlusstreffer vor, doch am Ende reichte es nicht mehr zum Punktgewinn gegen den Bundesliga-Tabellenzweiten.
Walace bereitete in der Schlussphase den Hamburger Anschlusstreffer vor, doch am Ende reichte es nicht mehr zum Punktgewinn gegen den Bundesliga-Tabellenzweiten.

... vergebener Punktgewinn

Die zweite Hälfte begann für die Rothosen so bitter, wie die erste geendet hatte. Die Partie lief gerade mal sechs Minuten, als die Gäste einen Angriff über die linke Seite gut zu Ende spielten und sich auch im Abschluss eiskalt zeigten - Havertz erzielte das 0:2. Und dieser Treffer zeigte Wirkung. Der HSV schien benommen, vielleicht sogar schon nah am K.o., doch geschlagen geben wollten sich Hollerbachs Männer nicht. Es dauerte zwar eine Weile, in der die Hamburger wankten und Bayer das Geschehen diktierte, doch dann schaffte es der HSV, sich noch einmal ins Spiel zurückzukämpfen.

Nach einer Stunde nahm der Druck wieder zu, es wurden erste Gelegenheiten erarbeitet und dann endlich fiel auch der herbeigesehnte Anschlusstreffer. Hahn, der zur zweiten Halbzeit ins Spiel gekommen war, verkürzte sehenswert auf 1:2 - und es waren noch 20 Minuten zu spielen. Die hatten es dann auch in sich, denn der HSV warf nun alles nach vorn, während die Gäste konterten, so dass sich in der Schlussphase ein offener Schlagabtausch entwickelte. In diesem hatte Wood in letzter Minute den Ausgleich auf dem Fuß, verpasste aber haarscharf das 2:2. Somit blieb es auch nach der fünfminütigen und sehr hitzigen Nachspielzeit beim knappen Sieg für den Tabellenzweiten aus Leverkusen.

 

Das Spiel im Stenogramm:

Hamburger SV: Mathenia - Mavraj (46. Hahn), Papadopoulos, van Drongelen - Sakai, Douglas - Jung, Walace - Salihovic (79. Hunt) - Arp (54. Wood), Kostic

Bayer 04 Leverkusen: Leno - Retsos, Jedvaj, S. Bender, Wendell (16. Henrichs) - Kohr, Aranguiz - Brandt (73. Alario), Havertz (87. Baumgartlinger), Bailey - Volland

Tore: 0:1 Bailey (40.), 0:2 Havertz (50.), 1:2 Hahn (71.)

Zuschauer: 45.691

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (München)

Gelbe Karten: Mavraj (11.), Salihovic (77.) / Retsos (53.), Aranguiz (87.)

Gelb-Rote Karten: - / 

Rote Karten: - / -

 

Das Spiel im Zeitraffer:

Min. Aktion
6. Erste Offensivaktion des HSV, aber mit unglücklichem Abschluss: Kostic marschiert auf links und passt ins Zentrum zu Arp, der aber zwei Gedanken gleichzeitig im Kopf hat - nach rechts ablegen auf Sakai oder selbst schießen? Am Ende wird es etwas dazwischen, nämlich ein Luftloch.
26. Glück für den HSV! Bayer kommt über rechts, Brand bedient Havertz und dessen Flanke landet genau auf dem Kopf von Aranguiz, dessen Kopfball aus elf Metern den linken Pfosten touchiert.
34. Bayers Henrichs doppelt im Blickpunkt: Vorn setzt er ein Brand-Zuspiel am Tor vorbei, klärt dafür aber fast im direkten Gegenzug vor dem eigenen Tor per Kopf und verhindert nach der Douglas-Flanke Schlimmeres.
40. 0:1! Leverkusen kontert, Leverkusen führt: Kohr läuft mit dem Ball am Fuß durch das ganze Mittelfeld und flankt auf den zweiten Pfosten, wo Douglas den Ball klären kann, hierbei aber den von hinten heranrauschenden Bailey übersieht - Ball geklaut, Mathenia umkurvt, 0:1.
51. 0:2! Das Spiel läuft gerade wieder, da erhöht Leverkusen bereits: Bailey bringt auf links Henrichs ins Spiel, dessen scharfe Hereingabe von der Grundlinie am Fünfer von Havertz per Direktabnahme im langen Eck versenkt wird.
66. Der HSV kommt nochmal: Sakai bringt den Ball von rechts in die Mitte, wo Wood die Kugel am Fünfmeterraum annimmt und dann volley und aus der Drehung abschließt, doch Leno taucht nach unten ins Eck ab und fingert den Schuss gerade noch raus.
71. 1:2! Jetzt aber! Walace erkämpft im Mittelfeld den Ball und passt ihn direkt und scharf in die Spitze, wo Hahn seinen Bewacher Henrichs abschüttelt und den Ball über den herausstürzenden Leno ins Tor lupft. Geht da noch mehr?
90. Das muss der Ausgleich sein! Der HSV wirft alles nach vorn, der Ball segelt in den Strafraum zu Hunt, der den Ball zu Wood chipt, doch dessen Volleyschuss aus zehn Metern rauscht haarscharf am rechten Pfosten vorbei. Aus, vorbei!
Hamburger SV Statistik zum Spiel Bayer Leverkusen
11 Torschüsse 15
49% Ballaktionen in % 51%
48% Zweikampfquote 52%
75% Passquote 79%
4 Ecken 3
16 Flanken aus dem Spiel 7
2 Abseits 0
15 Fouls am Gegenspieler 10
Wood 4 Torschüsse 3 Havertz*
Santos* 2 Torschussvorlagen 3 Brandt
Santos 82 Ballaktionen 75 Henrichs
Papadopoulos 73% Zweikampfquote 71% Henrichs
Sakai 6 Flanken aus dem Spiel 2 Bailey*
*Mehrere Spieler mit dem gleichen Wert

Die Zusammenfassung des Spiels und die kompletten 90 Minuten als Re-Live seht ihr bei HSVtv!

(Kopie 4)