Zum Inhalt springen

„Ein Spiel mit besonderer Brisanz“

Pressekonferenz

03.05.18

„Ein Spiel mit besonderer Brisanz“

Vor dem wichtigen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt sprach Trainer Christian Titz über die aktuelle Personalsituation, seine Erwartungen an das kommende Spiel und die Besonderheiten des Saisonfinales.

Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende beim VfL Wolfsburg (3:1), gleichbedeutend mit dem zweiten Sieg in Folge, steht für den Hamburger SV nun das nächste wegweisende Spiel auf dem Programm. Mit einem Erfolg beim letzten Auswärtsspiel der Saison bei Eintracht Frankfurt (Sonnabend, 05. Mai, ab 15:15 Uhr live im HSVnetradio) will der HSV die Chancen auf den Klassenerhalt wahren. In der Pressekonferenz vor der Partie gegen die Hessen zeigte sich HSV-Coach Christian Titz selbstbewusst, verwies zeitgleich aber auch auf die Ausgangssituation beider Teams vor dem Aufeinandertreffen: „Für beide Mannschaften geht es noch um etwas. Frankfurt ergeht es wie uns, sie müssen gewinnen. Sie wollen noch die Qualifikation für die Europa-League schaffen und werden dementsprechend alles geben. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe mit besonderer Brisanz.“

Im Weiteren sprach der Cheftrainer in der Pressekonferenz über ...

Aaron Hunt animiert seine Mitspieler mit einer Armbewegung.
Muskulären Problemen zum Trotz: Christian Titz kann auch im Spiel bei der Eintracht auf den "Hunter" setzen.

… die Personalsituation: Wir hatten Papa am Mittwoch einmal vorsichtshalber rausgenommen, aber bei ihm ist alles gut. Er wird uns für das Spiel zur Verfügung stehen. Auch Aaron Hunt ist einsatzfähig. Fiete wird hingegen am Wochenende für die U19 zum Einsatz kommen.

...die aktuelle Situation: In den vergangenen Wochen hat sich das Mannschaftsgefüge durchaus positiv entwickelt. Wir sind über die Resultate als Gruppe zusammengewachsen. Durch die letzten beiden gewonnenen Spiele merkt man schon, dass die Mannschaft an sich glaubt und der Mut vorhanden ist, das Risiko in gewissen Situationen einzugehen. Ich glaube, dass es sehr positiv war, dass bei uns das Restprogramm letzte Woche als Viertelfinale und jetzt als Halbfinale dargestellt wurde. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir noch zwei Punkte zurück sind. Wir müssen da sein, wenn andere patzen. Jetzt überwiegt einfach der Fokus auf der Chance, zurück zu kommen.

… die Erwartungen an die kommende Begegnung: Ich erwarte ein ähnlich schweres Spiel wie bereits gegen Hoffenheim. Wir treffen auf einen Gegner, der taktisch enorm flexibel ist und auch während der Partie sehr gut umstellen kann. Sie stehen sehr dicht beim Gegenspieler, es ist fast wie ein Mann-gegen-Mann-Duell. Wir werden Frankfurt auf keinen Fall unterschätzen. Sie standen in dieser Saison nicht ohne Grund schon auf einem Champions-League-Platz.

Frankfurts Gacinovic erzielt das Tor gegen den HSV.
Im Hinspiel behielten die Frankfurter die Oberhand und gewannen am Ende knapp mit 2:1.

...die Chancen auf einen Sieg am Sonnabend: Es wird darauf ankommen, dass wir die Bereitschaft zeigen, die Zweikämpfe anzunehmen und den Gegner unter Druck zu setzen. Wir dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen und auf der anderen Seite müssen wir unser Spiel durchbekommen. Das Wichtigste ist, dass wir die Mentalität der letzten Wochen an den Tag bringen. Das wird entscheidend sein. Wenn uns das gelingt, haben wir eine Chance.

...die Besonderheiten des Saisonfinales: Die letzten zwei Spieltage sind auf ihre Art schon etwas anderes. Es sind Spiele, wo du weißt, du darfst nicht verlieren, sonst kann es das gewesen sein. Innerhalb des Teams ist schon zu spüren, dass eine gewisse Spannung vorhanden ist. Es ist aber keine Spannung, die uns hemmt. Wir haben uns diese Chance erspielt. Natürlich wäre es für uns alle besonders, wenn wir auf den Relegationsplatz kommen können. Aber ich will mich noch nicht mit dem Was-Wäre-Wenn beschäftigen. Ich habe den Glauben an meine Mannschaft, dass sie es schaffen kann.

…die Unterstützung der treuen Fans: Diese Unterstützung der Fans ist natürlich toll. Man hat auch gesehen, dass die Mannschaft diesen Funken von den Zuschauern benötigt. Die Stimmung beflügelt die Jungs auf dem Rasen und wir sind froh, dass uns so viele Zuschauer nach Frankfurt begleiten und uns unterstützen. Da auch die Frankfurter eine riesige Fan-Base haben, ist am Sonnabend eine gewaltige Atmosphäre in der Arena zu erwarten. Darauf freue ich mich.  

Die Pressekonferenz in voller Länge seht ihr auch bei HSVtv.