Zum Inhalt springen

Vorbereitung auf Duisburg gestartet – Trainingsgast dabei

Team

10.12.18

Vorbereitung auf Duisburg gestartet – Trainingsgast dabei

Nach dem trainingsfreien Sonntag starteten die HSV-Profis am Montagvormittag die Vorbereitung auf das Spiel beim MSV Duisburg. Auch ein Trainingsgast mischte mit.

Drei Tage nach dem 1:0-Heimerfolg gegen den SC Paderborn im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2018 und dem trainingsfreien Sonntag sind die Profis des HSV am Montagvormittag in die Vorbereitung auf das letzte Spiel der Hinrunde beim MSV Duisburg (Freitag, 14. Dezember, 18:30 Uhr) gestartet. Geschlossen ging die Mannschaft die 44 Treppenstufen hinunter und betrat bei schlechten Witterungsverhältnissen den Rasen auf dem Trainingsgelände am Volksparkstadion. Trotz Regen und Hagel ließen sich die HSV-Akteure die Motivation nicht nehmen und zeigten vollen Einsatz. Den Fokus des heutigen Trainings legte HSV-Coach Hannes Wolf vor allem auf unterschiedliche Passformen.

Neben den Akteuren, die am Sonntag für die U21 im Einsatz waren, musste der Coach in dieser Einheit auch auf Aaron Hunt, Tatsuya Ito und Vasilije Janjicic verzichten. "Aaron hat leichte muskuläre Probleme. Wir müssen von Tag zu Tag schauen, wann wir ihn wieder ins Training eingliedern können. Es kann schnell gehen, aber auch eng werden für Freitag", erklärte Wolf den Trainingsverzicht seines Kapitäns. Das Trio trainierte gemeinsam im Kraftraum im Inneren des Stadions. Dazu befindet sich Angreifer Pierre-Michel Lasogga nach wie vor im Aufbautraining. Dafür blieb aufmerksamen Trainingskibitzen ein neues Gesicht im Trainingskader nicht verborgen. Der Japaner Daiya Maekawa absolviert derzeit ein Probetraining bei den Rothosen. Der 24-jährige Torhüter spielt in seiner Heimat für den J-League-Club Vissel Kobe und trainierte in der vergangenen Woche bereits bei der U21 mit.

Nach rund 60 Minuten war die Trainingseinheit am Montag bereits wieder beendet. „Wir haben Freitagabend gespielt und waren Samstag bei den Fanclub-Besuchen. Das war schon ein straffes Programm. Besonders für die Spieler, die dafür eine längere Tour auf sich nehmen mussten. Wir wollten die heutige Einheit daher zum Reinkommen nutzen“, sagte Wolf zum verkürzten Trainingstag. Die nächste Einheit für die Profis steht am morgigen Dienstag um 11 Uhr auf dem Programm.