Zum Inhalt springen

Der Faktencheck zum Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98

Spieltags-Fakten

04.10.18

Der Faktencheck zum Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98

Eine weiße Weste in der Ferne, ein gebürtiger Hamburger im Lilien-Dress und die Darmstädter Lebensversicherung. Der Faktencheck zum Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 hält einige interessante Informationen bereit. 

#1 Erfolgreich in der Ferne

Der Hamburger SV holte aus den ersten drei Auswärtsspielen dieser Zweitliga-Saison sieben Punkte (2 Siege, 1 Remis) und blieb dabei ohne Gegentreffer. Insgesamt spielten die Rothosen in der aktuellen Spielzeit schon fünfmal zu null – das ist Ligahöchstwert. Mehr als zwei Spiele in Folge ohne Gegentor gelangen dem HSV zuletzt im November/Dezember 2017 (3 Spiele). Und noch ein interessanter Fakt: Zu Hause gewann der SV Darmstadt 98 keines der fünf Pflichtspiele gegen den Hamburger SV (2 Remis, 3 Niederlagen) und blieb dabei nie ohne Gegentor. Ein gutes Omen für die Titz-Elf?

#2 Darmstädter Negativlauf

Darmstadt wartet nun seit vier Zweitliga-Partien auf einen Sieg und verlor zuletzt erstmals seit Februar 2018 drei Spiele in Folge (damals sogar 4 Pleiten in Serie). In den vergangenen drei Zweitliga-Begegnungen kassierten die „Lilien“ insgesamt zehn Gegentreffer – das sind mehr als in den vorherigen 16 Partien zusammen (9 Gegentore). Auch in der Offensive sind die Schuster-Schützlinge noch zu harmlos. Nur drei Teams gaben in dieser Saison weniger Torschüsse ab als Darmstadt (88 Abschlüsse).

Tobias Kempe ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft von Trainer Dirk Schuster. In der laufenden Saison erzielte er bereits 4 Tore für die Lilien.

#3 Darmstädter Lebensversicherung: Tobias Kempe

Tobias Kempe erzielte beim 2:4 in Kiel beide Tore für sein Team. Dies war schon insgesamt sein vierter Doppelpack in der zweiten Liga. Auch sonst befindet sich Kempe derzeit in einer guten Verfassung. Der Mittelfeldspieler war in dieser Saison an sechs der zehn Darmstädter Zweitliga-Treffer direkt beteiligt (4 Tore, 2 Assists) und ist damit der Topscorer bei den Lilien. Bereits in der Vorsaison war er mit 18 Torbeteiligungen (11 Tore, 7 Assists) mit Abstand der gefährlichste Darmstädter. Besonders effektiv ist er nach Standards. Neun seiner 15 Torvorlagen für Darmstadt in der zweiten Liga gab Kempe durch eine Standardsituation ab (zweimal per Freistoß, sechsmal per Ecke und einmal per Einwurf).

#4 Dursun gegen Hamburger Heimat

Mit Serdar Dursun spielt ein gebürtiger Hamburger in den Reihen des SV Darmstadt 98. Der Angreifer wechselte erst in diesen Sommer von Fürth nach Darmstadt und spielte in seiner Jugend unter anderem für den SC Concordia Hamburg (2005 bis 2008). Nach seinem Wechsel in die Nachwuchsabteilung von Hannover 96 und in der Folge einigen Stationen in der Türkei ist Dursun seit 2016 wieder im deutschen Profifußball aktiv. Sein Bruder Serkan spielt aktuell bei der U19 des HSV-Stadtrivalen St. Pauli.

#5 Dietz an der Pfeife

Christian Dietz wird die Zweitliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem Hamburger SV am Freitagabend leiten. Der 34-jährige Realschullehrer aus München hat bereits 50 Zweitligaspiele gepfiffen. Eine HSV-Partie unter seiner Leitung hat es allerdings noch nie gegeben. In Darmstadt gibt Dietz demnach seine HSV-Premiere.


Alle Informationen für die mitreisenden Fans zum Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 findet ihr wie immer
unter hsv.de/unterwegs

(Kopie 1)