Zum Inhalt springen

0:1-Testspiel-Niederlage gegen Huddersfield

Testspiel

13.07.19

0:1-Testspiel-Niederlage gegen Huddersfield

Die Rothosen verlieren das zweite Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Kitzbühel mit 0:1. Adama Diakhaby schoss in der 22 Minute den Treffer des Tages.

Mit einer Niederlage verabschieden sich die Rothosen aus dem Trainingslager im österreichischen Kitzbühel. Gegen den englischen Premier-League-Absteiger Hudderfield Town verloren die Rothosen am Sonnabend (13. Juli) im Stadion in Langau mit 0:1 (0:1). Den Treffer des Tages markierte Adama Diakhaby bereits in der 22. Minute im Anschluss an einen Freistoß, als der HSV den Ball im Fünfmeterraum nicht richtig klären konnte und der französische Mittelfeldspieler in Reihen der "Terriers" aus kurzer Distanz abstauben konnte.

Die Hecking-Elf hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, eine Vielzahl an Möglichkeiten und am Ende ein Eckenverhältnis von 12:0, doch die „richtige Gier“, ein Tor zu erzielen, fehlte dem Trainer. "Der Gegner hat einmal aufs Tor geschossen und macht das Tor. Wir haben acht bis zehn zumindest erfolgsversprechende Angriffe und treffen nicht. Wir müssen wieder die Chancenverwertung bemängeln“, analysierte Hecking nach der Partie.

Huddersfield Towns Rechtsaußen Adama Diakhaby im Zweikampf mit Tim Leibold.
Huddersfield Towns Rechtsaußen Adama Diakhaby erzielte in der 22. Minute den entscheidenden Treffer des Tages.

Im ersten Durchgang waren es die Distanzschüsse von Tim Leibold (9./33.), ein Heber von Aaron Hunt nach schönem Pass von Jonas David (16.) und ein Schlenzer von Berkay Özcan nach einer Kittel-Vorlage (35.), die zum Erfolg hätten führen können, doch die letzte Präzision fehlte. Zudem blieb dem HSV mit dem Pausenpfiff womöglich ein Strafstoß verwehrt, nachdem Lukas Hinterseer bei einer Flanke in den Strafraum von Tommy Elphick mit dem Ellenbogen weggecheckt wurde. Doch auf solche Sachen wollte sich der Trainer nicht einlassen. "Gegen tiefstehende Gegner ist es immer schwer, die Räume zu finden. Das haben wir heute vor allem in der zweiten Halbzeit gesehen, als es noch enger wurde. Das wird uns häufig auch in der 2. Liga blühen. Dann müssen wir trotzdem Eins-gegen-eins-Situationen suchen und besser auflösen, um Überzahlpositionen im Eins-gegen-eins zu schaffen“, so Hecking.

Im zweiten Durchgang warteten die 727 Zuschauer im Stadion in Kitzbühel vergeblich auf eine Chance des Premier-League-Absteigers aus dem Spiel heraus. Lediglich ein weiterer gefährlicher Freistoß von Aaron Mooy segelte in der 85. Minute durch den Strafraum der Hamburger. Ansonsten verlebte Daniel Heuer Fernandes im Kasten der Rothosen einen ruhigen Nachmittag.

Jeremy Dudziak im Dribbling gegen zwei Spieler von Huddersfield Town.
Jeremy Dudziak brachte nach seiner Einwechslung frischen Wind ins Spiel und hatte die beste Chance des zweiten Durchgangs.

Auf der anderen Seite konnte sich der in der zweiten Hälfte eingewechselte Joel Coleman bei den Schüssen von Jeremy Dudziak (75./90.) auszeichnen. Beim Kopfballaufsetzer von Kyriakos Papadopoulos (76.) und der Direktabnahme von Khaled Narey (84.) nach einer Ecke brauchte er aber nicht eingreifen. „Diese Gier vor dem Kasten kann man nicht lernen, die muss man sich erarbeiten“, sagt Hecking und hat damit bereits die Hauptaufgabe für die kommenden Tage ausgerufen. Morgen geht es zunächst zurück nach Hamburg, wo am Dienstag das Training am Volksparkstadion fortgesetzt wird. Am kommenden Sonnabend (20. Juli, Anstoß: 13 Uhr) geht es dann im letzten Härtetest im Rahmen des Volksparkfestes gegen den belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht.

Das Spiel im Stenogramm:

HSV: Heuer Fernandes – Gyamerah (62. Jatta), David (62. Papadopoulos), van Drongelen, Leibold (62. Vagnoman) - Fein (72. Moritz) - Hunt (72. Dudziak), Özcan (46. Narey) - Samperio (62. Wintzheimer), Hinterseer (72. Wood), Kittel 

Huddersfield Town: Schofield (62. Coleman) - Hadergjonaj (46. Bockhorn), Elphick (46. Edmonds Green), Schindler (46. Stankovic), Kongolo (46. J. Brown) - Hogg (46. Makasi), O´Brien (46. Mooy) - R. Brown (46. Daly) -  Diakhaby (46. Koroma), Grant (46. Kachunga), Pritchard (46. van La Parra)  

Tore: 0:1 Diakhaby (22.)

Zuschauer: 727

Schiedsrichter: Walter Altmann