Zum Inhalt springen

Blau-weiß-schwarzer Fanabend in Kitzbühel

Fans

11.07.19

Blau-weiß-schwarzer Fanabend in Kitzbühel

Rund 200 Fans traten am Donnerstagabend im Rahmen des obligatorischen Fanabends in Austausch mit den HSV-Profis, die wiederum bei jung und alt für glückliche Gesichter sorgten.   

Schweiz, Österreich, München, Frankfurt und selbstverständlich Hamburg - auch im diesjährigen Sommertrainingslager des Hamburger SV im österreichischen Kitzbühel begleiten wieder zahlreiche Fans aus verschiedenen Himmelsrichtungen ihren Herzensclub. Bereits an den vergangenen drei Tagen versammelten sich viele von ihnen bei den Trainingseinheiten der Rothosen am Sportplatz Kitzbühel/Langau. Dort fand am heutigen Abend ab 19 Uhr auch der obligatorische Fanabend statt, bei dem die HSV-Fanbetreuung und der Supporters Club zum gemeinsamen Treffen mit der Mannschaft einluden. Rund 200 Fans folgten trotz Dauerregen dieser Einladung und traten mit den HSV-Verantwortlichen, Trainern und Spielern in regen Austausch. Das Trainerteam sowie der Supporters Club spendierten den Fans dabei das eine oder andere Kaltgetränk, die Spieler standen neben einem entspannten Plausch für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Nachwuchskicker Manuel aus Frankfurt mit dem hessischen HSV-Neuzugang Sonny Kittel.
Nachwuchskicker Manuel aus Frankfurt mit dem hessischen HSV-Neuzugang Sonny Kittel.

"Nicht nur für den Sohnemann ein Highlight!"

Wie dieser Austausch exemplarisch abläuft, zeigte der 12-jährige Manuel aus Frankfurt. Selbst als Innenverteidiger in der U13 des SV Darmstadt 98 aktiv, macht er zurzeit mit der Familie in Österreich Urlaub. Gestern verfolgte er mit seinem Vater das Testspiel der Lilien gegen Feyenoord Rotterdam (1:2), heute war der Hamburger SV an der Reihe. Lieblingsspieler in Reihen der Rothosen? Abwehrhühne Kyriakos Papadopoulos und der hessische Lokalmatador Sonny Kittel. Mit beiden heimste Manuel stolz ein gemeinsames Foto ein. "Wir sympathisieren mit dem HSV und werden auch am Samstag das Testspiel gegen Huddersfield angucken. Den Spielern in so einer Atmosphäre so nah zu gekommen, ist nicht nur für den Sohnemann ein Highlight", sagt Manuels Vater und wünscht dem HSV eine erfolgreiche Saison. "Wir drücken die Daumen. Der Club gehört wieder hoch in die Bundesliga und in meinen Augen wurde der richtige Weg dafür eingeschlagen. Man hat gute Leute verpflichtet, nicht zuletzt unseren Hessen Sonny Kittel und Torjäger Lukas Hinterseer." In diesem Sinne: nur der HSV!

(Kopie 1)