Zum Inhalt springen

Jairo erzielt sein erstes Pflichtspieltor für den HSV

Team

25.08.19

Jairo erzielt sein erstes Pflichtspieltor für den HSV

Mit seinem Treffer zum 4:2 sorgte Jairo Samperio in Karlsruhe für den Endstand und erzielte nach langer Verletzungspause sein erstes Pflichtspieltor für den HSV.

Emotionaler und verdienter Moment für Jairo Samperio: Der Spanier sorgte in Karlsruhe mit seinem Treffer in der Nachspielzeit für die endgültige Entscheidung und erzielte damit sein erstes Pflichtspieltor für den HSV. Vor exakt 367 Tagen, am 23. August 2018,  hatte sich der heute 26-Jährige im Training eine extrem schwere Knieverletzung (u.a. beide Kreuzbänder gerissen) zugezogen und musste anschließend viele harte Monate in der Reha verbringen. Zum Ende der vergangenen Saison absolvierte der offensive Flügelspieler bereits einige Trainingseinheiten, mit Beginn der neuen Spielzeit fand er dann endgültig den Weg zurück ins Mannschaftstraining und die Spieltagskader. Nach drei Einwechslungen (in Nürnberg, in Chemnitz, gegen Bochum) wurde der ehemalige spanische U21-Nationalspieler auch in Karlsruhe von der Bank gebracht - und sorgte mit seinem Treffer zum 4:2 nicht nur für den Endstand, sondern auch für große Emotionen beim Torjubel.

Nach dem Abpfiff artikulierte Jairo seine überschwängliche Freude: "Ich bin sehr glücklich. Vor fast genau einem Jahr habe ich mich schwer am Knie verletzt und heute habe ich mich für all die Mühe in der Reha belohnt. Das Wichtigste ist für mich aber, dass ich dem Team mit meinem Treffer helfen konnte und dass wir die drei Punkte aus Karlsruhe mitnehmen. Ich habe sehr hart für diese Chance gearbeitet und bin jetzt sogar etwas geschockt, weil dieser Treffer eine solche Erlösung für mich war. Das war ein ganz spezielles Gefühl." Dieses Gefühl hatten sicherlich auch alle dem HSV verbundenen Menschen, die dem sympathischen Spanier diesen Moment von Herzen gönnen.

(Kopie 1)