Zum Inhalt springen

Bildung

26.04.18

Girls´ & Boys´ Day 2018

Der Hamburger Weg Zukunftstag beim HSV

Wie viele Mitarbeiter hat der HSV eigentlich? Wie ist der HSV denn so als Arbeitgeber und welche Jobs gibt es bei überhaupt einem Fußballverein? Viele Fragen hatten die 22 Kinder im Kopf, als sie sich auf den Weg zum Girls´ & Boys´ Day 2018 in das Volksparkstadion machten. All diese Fragen sollten den neugierigen Kids im Laufe des Tages noch beantwortet werden, denn ein vollgepackter Tag mit vielen spannenden Eindrücken wartete auf den wissbegierigen Nachwuchs.

Um 9 Uhr ging es in der Hamburger Weg Lounge offiziell los. Nach einer kurzen Begrüßung erlangten die Mädchen und Jungen einen Einblick in die Strukturen des HSV und sie staunten nicht schlecht über die vielfältigen Tätigkeitsbereiche im Umfeld eines professionellen Bundesligavereins. Danach ging es schon weiter im Programm. In kleinen Gruppen besuchten die Kinder verschiedene Abteilungen und warfen einen Blick hinter die Kulissen. Im Stadionmanagement, der Kommunikations- und Medienabteilung, bei der Fanbetreuung oder etwa im Kids-Club lernten die Kinder verschiedene Bereiche kennen und bekamen einen Eindruck davon, wie der Arbeitsalltag beim HSV aussehen kann.

Doch das war noch längst nicht alles. Nach einer kurzen Stärkung beim Mittagessen, stand schon der nächste Punkt auf dem Programm. Bei einer ausführlichen Führung durch das Volksparkstadion konnten die Kids mit ihrem vorher erlangten Wissen glänzen. Dann wartete das Highlight des Tages auf die Jungen und Mädchen. In der offiziellen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den VFL Wolfsburg mit HSV-Trainer Christian Titz lauschten sie erst gebannt den Fragen der anwesenden Presse, bevor sie selbst zur Tat schritten und dem Trainer ihre persönlichen Fragen stellen konnten. Gekonnt trugen die Nachwuchsreporter dem HSV-Cheftrainer ihre Fragen vor und Christian Titz nahm sich viel Zeit und ging ausführlich auf jede Frage der Jungs und Deerns ein. So war es nicht überraschend, dass die Pressekonferenz für sie der absolute Höhepunkt des Tages war.

In einer interaktiven Abschlussrunde ließen die immer noch begeisterten Mädchen und Jungen den Tag Revue passieren und wurden schließlich sichtlich zufrieden in die Arme ihrer Eltern entlassen.