Zum Inhalt springen

Bildung

07.03.19

Das Hamburger Weg Klassenzimmer in Action: Du bist, was du isst!

Am Tag der gesunden Ernährung dreht sich im Hamburger Weg Klassenzimmer alles um eine gute und ausgewogene Ernährung. 

Was ist gesunde Ernährung und was Esskultur? Wie ernähre ich mich gesund und beuge Übergewicht vor? Eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung kann so einfach und lecker sein und dennoch ernähren sich vor allem Kinder oftmals falsch. Doch das trifft nicht auf die 6. Klasse vom Gymnasium Winsen (Luhe) zu! Denn anlässlich des Tages der gesunden Ernährung kamen die Mädchen in das Hamburger Weg Klassenzimmer, um sich mit den Grundlagen einer gesunden Ernährung zu beschäftigen.

Mit viel Tatendrang kamen die Kinder pünktlich um 10 Uhr in das Volksparkstadion und bemerkten gleich, worum sich der heutige Projekttag drehen würde. Nach einer kurzen Begrüßung befasste sich die Gruppe sogleich mit der Notwendigkeit einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung im Alltag. In verschiedenen Kleingruppen diskutierten sie dabei folgende Themen:

- Warum müssen wir überhaupt essen?
- Welche Unterschiede gibt in verschiedenen Esskulturen?
- Welche Bedeutung haben Fette, Eiweiße, Kohlenhydrate, Mineralstoffe und Vitamine für unsere Ernährung?
- Welche Rolle spielt Wasser bei der Ernährung?

Die Klasse befasste sich intensiv mit diesen Fragen und entwickelte im Anschluss Ideen, wie sie eine gesunde Ernährung in ihren Alltag integrieren kann.

Doch damit nicht genug. Nach einer kurzen Pause sowie einigen Bewegungsspielen auf dem Soccercourt, wurden die Nachwuchsköche selber an den Küchentisch gebeten. Mit der Hilfe und fachkundigen Anleitung des Küchenteams aus der Alexander-Otto-Akademie kreierten die Schüler ihre eigenen gesunden Snacks. So wurden eifrig Bananen, Äpfel oder Weintrauben geschnitten und elegant auf Holzspieße gesteckt. Für die Jugendlichen wurde eines dabei schnell klar: Gesundes kann auch gut schmecken und selbstgemacht schmeckt es sowieso immer am besten!

Damit der Tag den Kindern auch nachhaltig in Erinnerung bleiben wird, einigte sich die Klasse zum Abschluss auf eine der Top-11-Ernährungsregeln, die sie nun für eine Woche einhalten werden.